Laden...
ANZEIGE
Gesundheit

Schulöffnungen in Franken: Mit diesen Hygieneprodukten schützen Sie Ihre Kinder

Immer mehr Jahrgangsstufen kehren in die Schule zurück. Damit die Ansteckungsgefahr mit Corona möglichst gering bleibt, gibt es strenge Hygienevorschriften, die Schüler einzuhalten haben. Wir haben uns mit smarten, hygienischen Produkten beschäftigt, die den Schulalltag für Schüler, Eltern und Lehrer erleichtern.
Artikel drucken Artikel einbetten
1213924926
ArtwizzCare macht mit seinen Schutzprodukten den Schulalltag für Kinder, Lehrer und Familien sicherer. Foto: ArtwizzCare
+3 Bilder

Viele Eltern haben in den letzten Wochen den Spagat zwischen Home Schooling, Job und Haushalt gemeistert - mit mal mehr, mal weniger gutem Ergebnis. Mit den schrittweisen Lockerungen können immer mehr Klassen zurück in die Schule, was eine Erleichterung für die Eltern ist. Seit dem 18. Mai hat der Präsenzunterricht für folgende Jahrgangsstufen begonnen:

  • Grundschule: 1. Klasse
  • Mittelschule: 5. Klasse
  • Realschule: 5. und 6. Klasse
  • Gymnasium: 5. und 6. Klasse

Darüber hinaus ist es geplant, am 15. Juni die Schule für alle übrigen Jahrgangsstufen zu ermöglichen

Hygienevorschriften in der Schule 

Damit die Schuleröffnung für alle Jahrgangsstufen problemlos läuft und die Gefahr einer Ansteckung so gering wie möglich gehalten wird, sind einige Hygienevorschriften zu beachten. Die wichtigsten Regeln zum Schutz vor einer Ansteckung mit SARS-CoV-2 sehen wie folgt aus: 

  • Sehr gute Handhygiene (regelmäßiges Händewaschen mit Seife für 20 bis 30 Sekunden)
  • Das Einhalten von Husten- und Niesetikette (Husten oder Niesen in die Armbeuge oder in ein Taschentuch)
  • Abstand halten (mindestens 1,5 Meter, auch in der Pause)
  • Jeder ist angehalten, in so genannten Begegnungsflächen wie Flure, Gänge, Toiletten und in der Pause sowie zu Unterrichtsbeginn und –ende eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Im Unterricht selbst ist das Tragen der Maske nicht erforderlich. 

Maßnahmen bei Auftreten coronaspezifischer Symptome

Wer sich in öffentlichen Räumen aufhält, sollte regelmäßig und gründlich die Hände waschen. Für die Befreiung vom Unterricht wegen einer Grunderkrankung, die einen schweren Verlauf einer COVID-19-Erkrankung zur Folge haben kann, ist eine individuelle Risikoabwägung und ein (fach)ärztliches Attest erforderlich. Treten coronaspezifische Erkältungs-Symptome auf – Fieber, trockener Husten, Atemprobleme, Verlust von Geschmacks- und Geruchssinn, Hals- und Gliederschmerzen, Übelkeit/Erbrechen, Durchfall – ist stets die Schulleitung zu informieren – diese melden den Fall umgehend dem zuständigen Gesundheitsamt – das informiert dann die Schulleitung über die weiteren Schritte. 

Zulässige Klassengrößen und Vorschriften für den Unterricht

Um den nötigen Sicherheitsabstand in den Klassenzimmern zu ermöglichen, muss die Klassenstärken reduziert werden:

  • Mittelschule: max. 15 Schülerinnen und Schüler
  • Förderschule: max. 9 Schülerinnen und Schüler
  • Realschule: max. 15 Schülerinnen und Schüler
  • Gymnasium: max. 15 Schülerinnen und Schüler
  • Berufliche Schulen: max. 15 Schülerinnen und Schüler

Als besondere Sitzordnung in Corona-Zeiten gibt es nur noch Einzeltische mit einer frontalen Sitzordnung – der Abstand zwischen den Tischen muss mindestens 1,5 Meter betragen. Darüber hinaus wird auf Partner- oder Gruppenarbeit verzichtet, der Klassenzimmerwechsel wird vermieden. 

Smarte Hygieneprodukte, die beim Einhalten der Vorschriften unterstützen 

Aufgrund der Entwicklungen rund um die Pandemie hat der Berliner Zubehörhersteller Artwizz mit ArtwizzCare eine Produktlinie mit hygienischen Schutzartikeln gegründet. Noch im März begann der Hersteller damit, Pflege- und Seniorenheime, Arztpraxen und weitere Einrichtungen deutschlandweit mit Einwegmasken zu beliefern. In der Zwischenzeit bietet Artwizz auch Desinfektionsmittel für die Hände an, das in Deutschland hergestellt wird. Die ArtwizzCare Hygieneprodukte sind von Menschen, die im Gesundheitsbereich tätig sind, erprobt und somit auch bestens für private Haushalte geeignet. 

Kinder-Einwegmasken für Mund und Nase: 8 Stück für 9,99 Euro

Die Kindermasken sind aus drei Lagen blauem Vliesstoff gefertigt und speziell für kleine Gesichtsgrößen angepasst. Die 8er Packung eignet sich durch die praktische Größe gut, um die Einwegmasken stets bei sich zu tragen – zum Beispiel in der Tasche oder im Schulranzen. So haben die Kinder die Masken immer zur Hand. Typische Erwachsenenmasken sind mit 170 x 90 mm übrigens viel zu groß für Kinder und schützen diese nicht ausreichend, da sie zu locker sitzen. Produktspezifikationen der Kinder-Einwegmasken im Überblick:

  • 8 Stück für 9,99 Euro
  • Maße: 145 x 90 mm
  • auch für Erwachsene erhältlich: 8 Stück für 9,99 Euro und 50 Stück für 59,99 Euro

Hier geht es zu den Mund-Nasen-Einwegmasken:

Masken für Kinder: 8er Packung für 9,99 Euro

Masken für Erwachsene: 8er Packung für 9,99 Euro, oder größere Verpackungseinheit

Desinfektionsmittel für unterwegs für 5 Euro

Als 'Pocket Spray' ist das ArtwizzCare Desinfektionsmittel für die Hände ideal für unterwegs und schnell in der Schule, auf dem Pausenhof oder im Unterricht verwendbar. Es ist begrenzt viruzid und wirkt somit auch gegen behüllte Viren wie Corona und eliminiert zudem auch bis zu 99,99 Prozent der Bakterien und Pilze.

  • 20 ml 'Pocket Spray' für 5 Euro
  • auch erhältlich als 100 ml Flasche für 6,50 Euro
  • hergestellt in Deutschland

Hier können Sie die praktischen Desinfektionsmittel kaufen:

Desinfektionsmittel 'Pocket Spray' 20 ml für 5,00 Euro

Desinfektionsmittel 100 ml für 6,50 Euro

Verwandte Artikel