Frankfurt am Main
Öko-Test

Säuglingsnahrung im Test: Diese Produkte fallen durch

Gerade im ersten Lebensjahr eines Babys muss stark darauf geachtete werde, welche Pre-Säuglingsnahrung dem Kind gegeben wird. Das Verbrauchermagazin Öko-Test prüfte nun 16 verschiedene Anbieter - das Ergebnis überrascht.
Artikel drucken Artikel einbetten
Pre-Säuglingsnahrung im Öko-Test: Vier Produkte fallen durch. Symbolfoto: Kelly Sikkema/unsplash.com
Pre-Säuglingsnahrung im Öko-Test: Vier Produkte fallen durch. Symbolfoto: Kelly Sikkema/unsplash.com

Eltern werden ist schwierig. Vor allem, wenn es mit dem Stillen nicht so richtig klappt und man sich aus diesem oder anderen Gründen für eine Pre-Säuglingsnahrung entscheiden muss, kann es schwierig werden. Öko-Test prüfte 16 Anbieter der Milchnahrung auf ihre Qualität und Inhaltsstoffe - mit teils erschreckenden Ergebnissen.

Allgemein gilt: In Pre-Nahrung für Babys ist, wie in Muttermilch, als einziges Kohlenhydrat Laktose enthalten. Sie eignet sich daher im ganzen ersten Lebensjahr.

Pre-Säuglingsnahrung im Öko-Test: Diese Stoffe wurden gefunden

In einem spezialisierten Labor wurden die 16 Pre-Nahrungen für Babys auf verschiedenste Schadstoffe getestet. Der Fokus lag dabei auf Fettschadstoffen, Mineralölrückständen und Resten von chlorierten Desinfektionsmitteln.

Das Ergebnis des Tests lässt zu wünschen übrig: Fast in allen getesteten Milchpulvern werden erhöhte Mengen an mineralölartigen Substanzen und Stoffen, die sich aus Kunststoffbeschichtungen lösen können, nachgewiesen. Vier der Pre-Nahrungen fallen mit der Note "mangelhaft" oder "ungenügend" durch, sieben Produkte landen mit "befriedigend" oder "ausreichend" im Mittelfeld und nur fünf Produkte können mit "gut" empfohlen werden. Keines der Produkte erreicht eine "sehr gut" Bewertung.

Als Hauptproblem werden gesättigte Kohlenwasserstoffe (MOSH/POSH) und ähnliche Stoffe angesehen, so Öko-Test. MOSH ist dafür bekannt, sich in der Leber und im menschlichen Fettgewebe anzureichern. POSH kann sich aus Beschichtungen der Innenbeutel der Pre-Nahrungen ablösen. Ob es dieselben Risiken mit sich bringt wie MOSH, ist noch nicht bekannt. Trotzdem werden auch niedrige Gehalte in der Nahrung abgewertet.

Positiv anzumerken ist, dass die Verunreinigung durch Fettschadstoffe im Vergleich zu vorherigen Tests deutlich weniger geworden ist. Zwar wurden in einigen Nahrungen Glycidylester und in allen3-MCPD-Ester Fettschadstoffe nachgewiesen, jedoch befanden diese sich in den meisten Fällen in den gesetzlich festgelegten, tolerierbaren täglichen Aufnahmemengen. Beide Stoffe gelten jedoch als krebserregend oder krebsverdächtig und müssen daher weiterhin streng kontrolliert werden.

Die drei besten Pre-Säuglingsnahrungen im Öko-Test

Mit "gut" im Gesamturteil wird "Aptamil Profutura Pre Anfangsmilch" bewertet. Es konnten zwar leicht erhöhte MOSH/POSH-Werte nachgewiesen werden, es wurden aber keine Glycidylester Fettschadstoffe gefunden und keine Belastung durch Keime konnte festgestellt werden.

Aptamil Profutura Pre Anfangsmilch - Mehr Infos und Kaufen

Auch "Humana Pre Anfangsmilch" wird mit "gut" bewertet. Sie ist nicht perfekt, weist unter anderem Spuren von Chlorat oder Perchlorat auf, hat aber mit als einziger Anbieter wichtige Nährstoffe, die in der Muttermilch enthalten sind, auch in Form von Ölen der Baby-Nahrung zugeführt.

Humana Pre Anfangsmilch - Mehr Infos und Kaufen

"Töpfer Lactana Bio Anfangsmilch Pre" wird mit "gut" bewertet. Sie weist, wie der Rest, Spuren von schädlichen Stoffen auf, bewegt sich aber im gesetzlich genehmigten Rahmen. Auch hier wurden fehlende Nährstoffe aus der Muttermilch mithilfe von Ölen der Nahrung zugefügt und es konnten keine weiteren Anmerkungen gemacht werden.

Töpfer Lactana Bio Anfangsmilch Pre - Mehr Infos und Kaufen

Die drei schlechtesten Pre-Säuglingsnahrungen im Öko-Test

Mit "ungenügend" bewertet schneidet "Babydream Anfangsmilch Pre" im Test am schlechtesten ab. Es werden der Nahrung keine zusätzlichen Nährstoffe zugeführt. Weiterhin werden stark erhöhte MOSH/POSH-Werte nachgewiesen. Auch Glycidylester ist nicht nur spurenhaft, sondern erhöht im Produkt gefunden worden.

Eine "mangelhaft" Bewertung erhält "Nestle Beba Optipro Pre". Neben stark erhöhten MOSH/POSH- Werten werden hier auch MOAH (aromatische Mineralölkohlenwasserstoffe) nachgewiesen. Es handelt sich um eine Gruppe von Stoffen, die möglicherweise krebserregend sind und beispielsweise aus Druckfarbe in Lebensmittel übergehen können.

Auch "Babylove Anfangsmilch Pre" wird nur mit "mangelhaft" bewertet. Stark erhöhte MOSH/POSH-Werte, keine zusätzlichen Nährstoffe und Spuren von 3-MCPD-Ester / Glycidylester führen zu der Bewertung.

*Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser - nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegen zu lassen. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis. Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.