Amsterdam
Wirtschaft

Discounter ist Vorreiter: Lidl verbannt Zigaretten aus dem Sortiment

Lidl fasst einen folgenschweren Entschluss und verbannt künftig Zigaretten aus dem Sortiment der Supermarktkette. Es bleibt abzuwarten, wie die Kunden darauf reagieren.
Artikel drucken Artikel einbetten
"Lidl" möchte ein Produkt aus dem Sortiment nehmen. Die Regelung soll zunächst für die Niederlande gelten. Symbolbild: Christopher Schulz
"Lidl" möchte ein Produkt aus dem Sortiment nehmen. Die Regelung soll zunächst für die Niederlande gelten. Symbolbild: Christopher Schulz
Lidl verbannt Zigaretten aus dem Sortiment: Der Discounter-Konzern "Lidl" streicht zukünftig Zigaretten aus ihrem Sortiment. Das Neckarsulmer Unternehmen will ab 2022 in keiner Filiale mehr die Tabakware verkaufen - in den Niederlanden. Wie die holländische Tageszeitung "De Telegraaf" veröffentlichte, seien zuletzt die Verkaufszahlen für Zigaretten extrem eingebrochen. Das hat "Lidl" wohl dazu bewogen, schlichtweg auf das Produkt im Sortiment zu verzichten.

"Der Trend in den Niederlanden geht eindeutig zurück. Das merken wir auch an der Kasse. Dieser Entwicklung wollen wir nicht entgegenwirken. Deshalb ist es für uns ein logischer Schritt, den Verkauf von Zigaretten schrittweise abzuschaffen", sagte ein Lidl-Sprecher gegenüber "De Telegraaf".

  • Rote Brocken in Banane: Aldi-Kundin macht kuriosen Fund - HIV-Übertragung möglich?

    "Lidl ist in dreißig Ländern vertreten und Lidl Niederlande ist der erste internationale Kette, die den Verkauf von Zigaretten eingestellt hat", so der Sprecher.


    Zahlen seit Jahren rückläufig

    Laut dem Fachmagazin "Lebensmittelzeitung" gehen die Verkaufszahlen bereits seit Jahren zurück. Die Niederlande hat in der Thematik des Nichtraucherschutzes einen eindeutigen Vorsprung gegenüber Deutschland.
  • was sagen sie zu diesem Thema?
    jetzt anmelden jetzt registrieren