Johanna hat nach der Arbeit einen Yoga-Kurs auf dem Programm. Anschließend trifft sie sich noch mit ihren Freundinnen in der Stadt - sie wollen eine neue Szenekneipe ausprobieren. Fürs Wochenende ist eine Mountain-Bike-Tour mit ihrem Freund geplant. "Das machen wir ziemlich spontan", erklärt Johanna und lacht lebensfroh. Johanna ist 52 und gehört zur neuen "Generation 50plus".

Während früher der Tenor über die Generation über 50 war, dass es die Vorbereitung auf die Rente ist, beweist die Generation heute, das ein erfülltes und blühendes Privat- und Berufsleben keine Frage des Alters ist.

Beruflich und sportlich fit

Das "Handelsblatt" hebt die Vorteile der jung gebliebenen Alten hervor und spricht davon, dass sie sowohl die Zeit, als auch das Geld haben und der Antrieb der Wirtschaft ist.

Unternehmen feiern diese Generation vor allem wegen ihrer Erfahrung, der langjährig gepflegten Netzwerke, der Disziplin und der Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen. Mitarbeiter ab 50 haben mit ihrer Familienplanung abgeschlossen und sind daher auch flexibel einsetzbar. Auch privat leben sich Frauen und Männer ab 50 aus.

So freuen sich vor allem Fitness- oder auch Yogastudios über die wachsende Teilnahme beim Sport. Daher haben sich auch viele Sportstudios darauf eingestellt und bieten für ihr neues, jung gebliebenes Publikum die richtigen Programme an. Die Generation 50plus nennt man auch "Best Ager" - weil sie im besten Alter ihres Lebens stehen. Und das spüren sie auch und nutzen die Möglichkeiten, das Leben in vollen Zügen zu genießen. Die Kinder sind erwachsen und stehen auf den eigenen Beinen, haben selbst Familie. "Ab 50 erwartet die meisten Menschen nochmals ein komplett neuer, aktiver Lebensabschnitt", erklärt Achim Stricker, Vorsorgeexperte der Sparkassen DirektVersicherung AG. Von dieser Generation können sich viele jüngere Generationen gerne eine Scheibe abschneiden.