• Studie aus den USA mit vielversprechenden Ergebnissen
  • Der Wirkstoff Bimagrumab reduziert Körperfett um bis zu 20 Prozent
  • Untersucht wurden Probanden mit Typ-2-Diabetes und Übergewicht oder Adipositas

Eine Studie aus den USA präsentierte im Januar erfolgversprechende Ergebnisse beim Thema Abnehmen: Mithilfe von Bimagrumab wurde der Körperfettanteil bei übergewichtigen und adipösen Probanden deutlich reduziert. Bei Bimagrumab handelt es sich um einen "monoklonalen Antikörper", also um ein immunologisch aktives Protein. 

Antilkörpergegen Übergewicht: Körperfett um 20 Prozent reduziert

Die Ergebnisse wurden in einer Phase-2-Studie erzielt, bei der unter anderem die Wirksamkeit von Bimagrumab untersucht wird.  Untersucht wurden 75 Probanden mit Übergewicht oder Adipositas. Zudem waren alle Teilnehmer Typ-2-Diabetes-Patienten.

Amazon-Buchtipp: Nach der Adipositas-OP - Das Kochbuch für mein neues Leben

Die Untersuchung streckte sich über einen Zeitraum von 48 Wochen, in denen 38 der Teilnehmer alle vier Wochen den Wirkstoff Bimagrumab über eine intravenöse Infusion verabreicht bekamen. Zusätzlich erhielten sie einmal pro Monat professionelle Beratung zu den Themen Diät und Bewegung. Die anderen 37 Teilnehmer bekamen statt dem Antikörper ein Placebo verabreicht.  

In Kombination mit der Beratung verlor die medikamentös behandelte Gruppe bis zum Ablauf der Untersuchung bis zu 20,5 Prozent ihrer Körperfettmasse, was in diesem Fall 7,49 Kilogramm entspricht. Bei der Placebo-Gruppe wurde ein deutlich geringer Rückgang von maximal 0,5 Prozent verzeichnet. Auffällig war auch die Zunahme der fettfreien Körpermasse bei der mit dem  Medikament behandelten Gruppe.

Außerdem: Positive Auswirkungen auf Stoffwechsel

Entscheidend für die Ergebnisse sei einer Blockade sogenannte Aktivin-Typ-2-Rezeptoren. Wie die Autoren der Studie zusammenfassend erläutern, führt diese nicht nur zu einer Reduktion der Fettmasse, sondern hat auch positive Auswirkungen auf den Stoffwechsel. 

Für eine Zulassung des Medikaments ist es allerdings noch zu früh, aktuell mangelt es noch an größeren Studien, welche die Wirksamkeit bestätigen können. Die Autoren der Studie weisen zudem darauf hin, dass der Wirkstoff bei den Untersuchungen nur an Personen mit Übergewicht oder Adipositas und Typ-2-Diabetes getestet wurde. Laut science.orf.at wurde Bimagrumab ursprünglich zur Behandlung einer seltenen Muskelerkrankung mit Muskelschwund und Muskelschwäche entwickelt.

Auch interessant: So können Sie dank der 2+2+4-Formel schnell Bauchfett verlieren.

*Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser - nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegenzulassen. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis. Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.