Wegen möglichen Kunststoff-Fremdkörpern ruft die Edeka Zentrale aus Hamburg aktuell Blattspinat zurück. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass Plastikteile in die Ware gekommen ist.

In einem öffentlichen Warenrückruf vom Freitag, den 31. August 2018, teilt Edeka mit, dass der betroffene Artikel "Edeka Blattspinat portioniert" vorwiegend bei Marktkauf und Edeka in Bayern verkauft wurde. Im Detail handelt es sich um die 450-Gramm-Faltschachtel mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 14.05.2020 und 15.05.2020. Das Produkt wurde tiefgekühlt verkauft - laut Hersteller ist die Ware bereits vorsorglich aus dem Handel genommen.

Verbraucher, die die Waren bereits gekauft haben, erhalten auch ohne Vorlage eines Kassenbons den Einkaufspreis erstattet. Die Chargennummer ist die 4311501349632.