Franken
Hygiene

Hygiene in der Küche: So oft sollten Sie ihren Kühlschrank putzen

Wir bewahren den Großteil unserer Lebensmittel im Kühlschrank auf. Deshalb sollte gerade bei diesem Gerät auf Hygiene geachtet werden. Doch kaum jemand weiß, wie häufig man einen Kühlschrank tatsächlich reinigen sollte. Hier erfahren Sie, wie es richtig geht!
Artikel drucken Artikel einbetten

Der Kühlschrank gehört zu den wichtigsten Elektrogeräten in der Küche: Er kühlt Getränke und dient der Konservierung und Lagerung unserer Lebensmittel. Allerdings ist er auch die Brutstätte für allerlei Keime und Bakterien, weswegen man regelmäßig zum Putztuch greifen sollte, um die ungewollten Kühlschrankmitbewohner zu beseitigen.

Wie oft sollten Sie Ihren Kühlschrank reinigen? - Tipps und Tricks zu m richtigen Umgang mit Ihrem Küchengerät

Den eigenen Kühlschrank zu reinigen ist prinzipiell einfach, solange Sie einige Grundregeln befolgen:

  • Verzichten Sie auf aggressive Reinigungsmittel! - Warmes Wasser und ein milder Allzweckreiniger reichen aus, um den Kühlschrank von Keimen zu befreien.
  • Vorsicht bei Gummidichtungen! - Die Dichtungen im Kühlschrank werden schnell spröde und rissig. Dies lässt sich mit dem regelmäßigen Auftragen von Babypuder verhindern.
  • Achtung bei Vereisungen im Gefrierfach! - Lassen Sie ihr Gefrierfach mindestens einmal im Jahr von selbst abtauen. Dadurch wird der Stromverbrauch gesenkt und die Kühlleistung gesteigert

Die Initiative "Zu gut für die Tonne!" des Bundeszentrums empfiehlt außerdem den Kühlschrank spätestens alle vier Wochen zu reinigen, um Keimbildung effektiv zu verhindern.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.