Wer schon einmal das wunderbare Gefühl nach einem Frühjahrsputz genossen hat oder sich nach langer Zeit dazu überwinden konnte, das Arbeitszimmer aufzuräumen, hat ungefähr eine Ahnung davon, wie gut man sich während und nach der Fastenzeit fühlt.

Wenn die Ordnung, Reinheit und innere Zufriedenheit wiederhergestellt ist, steigen Lebensmut und Energie. Schon der griechische Arzt Hippokrates soll auf das Fasten als Heilmittel geschworen haben.

Fasten zur Reinigung des Körpers

Heute dient das 40-tägige Fastenritual hauptsächlich therapeutischen Zwecken, denn es tut nachweislich der Gesundheit gut. Zum Beispiel kann eine Detox-Zeit, also Entgiftung, den Organen helfen sich zu regenerieren. Dabei werden die Entgiftungsorgane mit passenden Lebensmitteln unterstützt, ihre Arbeit zu tun, wie zum Beispiel grüner Tee oder Ingwer.

Gerade im Verdauungsstrakt kann das notwendig sein, wenn dieser durch falsche Ernährung übersäuert ist. Die Übersäuerung kann beim Fasten mit basischen Lebensmitteln wieder ausgeglichen werden.

Sie möchten auch endlich zur Tat schreiten, wissen aber nicht wie? Wir helfen Ihnen - am 27.03.2019 findet unsere Ernährungsberatung und Coaching mit Thilo Vierheilig statt. In einem Vortrag zum Thema "Basische Ernährung" und deren mögliche positive Auswirkung erfahren Sie alles zum Thema. Weitere Informationen finden Sie hier.

Auch die Haut, das größte all unsere Organe, ist ein Spiegel unserer Gesundheit. Sie wird nach der Kur glatter, straffer und reiner sein. Eine Fastenkur kann auch bei Neurodermitis und Schuppenflechte, Kopfschmerzen, Migräne, Mundgeruch, Zungenbelag, Gelenkschmerzen und Gliederschmerzen helfen.

Unser Tipp: Wie Sie gesund in den Frühling starten, verraten wir Ihnen während unserer Gesundheitstage - exklusiv mit Ernährungscoach! Weitere Informationen sowie die Anmeldung zu den Veranstaltungen finden Sie hier.

Auf was sollte man beim Fasten verzichten?

Wer auf diese drei Lebensmittel verzichtet, schafft die Basis für eine erfolgreiche Fastenzeit:

Weißbrot - wer am Bauch abnehmen will, sollte auf Kohlenhydrate verzichten, denn sie machen weniger lang statt. Wer auf Brot nicht verzichten will, kann zur Vollkorn-Alternative greifen.

Salz - zwar ist es in Maßen wichtig für den Körper und man sollte nicht komplett drauf verzichten, aber die Salz-Zufuhr ein paar Tage auf ein Minimum herunterzufahren, hilft beim Abnehmen.

Alkohol - der Fasten-Klassiker ist auch für einen flachen Bauch super. Denn in Cocktails, Wein oder Bier verstecken sich jede Menge unnötiger Kalorien.

Fasten mal anders: 7 Fasten-Tipps

Die Fastenzeit bietet sich an, um gute Vorsätze endlich in die Tat umzusetzen: Wie wäre es mit digitalem Fasten, mehr Bewegung im Alltag oder Verzicht auf Fleisch? Hier finden Sie unsere sieben Fasten-Tipps für sieben Wochen Fastenzeit:

1. Bewegung im Alltag - das Auto stehen lassen und zu Fuß gehen oder statt dem Aufzug die Treppe nutzen.

Unser Tipp für Bewegung in der Freizeit: Wandern! Vom 6. April bis 30. Mai berichtet Ihre Heimatzeitung in der großen Serie "Franken wandert" über besondere Touren durch die Region, Geheimtipps, genaue Routenbeschreibungen und Empfehlungen für jeden Wandertyp. Lassen Sie uns in unserer großen Umfrage "So wandert Franken" wissen, worüber Sie gerne mehr erfahren möchten.

2. Plastik vermeiden - ein Stoffbeutel ersetzt die Plastiktüte an der Supermarktkasse.

3. Digitales Fasten - das Smartphone außer Sicht- und Hörweite legen. Legen Sie sich Zeiträume fest in denen Sie Ihre Social-Media-Kanäle oder Ihre privaten Mails checken.

4. Auf Fleisch verzichten - einfach mal zu Gemüse anstatt Fleisch greifen.

5. Schlechte Laune vermeiden - negatives Denk- und Verhaltensmuster ablegen.

6. Verzicht auf raffinierten Zucker - Raffinierter Zucker steckt überall. Wer Zucker reduzieren möchte, kocht am besten selbst.

7. Heilfasten - Verzicht auf feste Nahrung und ein paar Tage nur mit Tee, Wasser oder klarer Gemüsebrühe auskommen.

Lecker Fasten! Unsere Buchtipps

Unterstützung, Impulse und Ideen liefern unsere Buch-Tipps, die Sie durch die Fastenzeit begleiten:

Mit 40 erfrischenden & kreativen Salatrezepten in eine gesunde Fastenzeit - mit unserem Buchtipp

Für Abwechslung in der Fastenzeit sorgen 40 einfache und leckere Suppenrezepte! Hier klicken und mehr erfahren

Anhand praktischer Ernährungstipps und Übungen werden in diesem Buch aufgeführt, wie Fasten auf Körper, Geist und Seele wirkt.

Fasten ist gar nicht so einfach, wenn man Kinder hat. Die passende Fastenform für Ihre Familie sowie kindertaugliche Ideen finden Sie hier

von Ines Krämer und Lily Wagner

Hier geht es zu vielen weiteren Informationen und Ideen rund um das Thema Fasten