Fast Food-Ketten prägen gemeinsam mit der Zuckerindustrie die Ernährung von Millionen von Menschen. Damit richten McDonald's, KFC, Burger King und Co. schwere gesundheitliche Schäden an, meint Harald Sükar. Er ist ehemaliger Manager bei McDonald's und Autor des Buches "Die Fast Food Falle. Wie McDonald's und Co. auf Kosten unserer Gesundheit Milliarden verdienen". Darin schildert er ausführlich, wie schädlich es sei, bei Fast-Food-Ketten zu essen.

Ex-McDonald's-Manager warnt vor Fast Food

Sükar war 13 Jahre lang bei McDonald's in Österreich tätig. Nach seiner Zeit im Unternehmen begann er, sich eingehend mit gesunder Ernährung zu befassen. Was er in den darauffolgenden Jahren herausfand, hätte sein Gewissen schwer belastet. Deshalb warnt er in seinem Buch eindringlich vor Fast Food: "Geht auf keinen Fall zu McDonald's, Burger King und Co. Geht schon gar nicht mit euren Kindern hin. Auch nicht ausnahmsweise. Denn es macht euch kaputt."

Jetzt

Des Weiteren schildert Sükar, dass Fast Food extrem schädlich für die Gesundheit der Menschen sei, negative Auswirkungen auf die Umwelt hätte und einen großen Einfluss auf die Politik ausüben würde. Mit Thesen wie "Fast Food ist Kindesmisshandlung" und dem Vergleich von Zucker und Kokain provoziert der Autor ganz bewusst. Er möchte die Menschen wach rütteln, erklärt er. Denn Junkfood würde süchtig, fettleibig und faul machen.

McDonald's rechtfertigt sich

Und was sagt Sükars ehemaliger Arbeitgeber zu den Anschuldigungen? McDonald's Österreich rechtfertigt sich damit, dass sich viel verändert hätte, seit der Ex-Manager im Jahr 2006 das Unternehmen verlassen habe. Die Fast-Food-Kette habe sich weiterentwickelt - schließlich gibt es neben Pommes und Co. auch Salate, Wraps und seit neuestem einen veganen Burger.

Wenn Sie trotz der Warnungen des Autors gerne Fast Food essen, verraten wir ihnen in unserem Preisvergleich, ob Sie bei McDonald's oder Burger Kind billiger weg kommen.

*Hinweis: Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-

Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-

Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis.