• Wie wird Sauerkraut gemacht?
  • Warum ist es für unseren Körper so gesund?
  • Darum solltest du Sauerkraut täglich essen

Sauerkraut wird gerne zu Bratwurst, Kassler und auch als Suppeneinlage gegessen. Es besteht eigentlich nur aus zwei wesentlichen Zutaten: Weißkohl und Salz. Dafür wird der Kohl geerntet, der Strunk und die äußeren Blätter werden entfernt und anschließend werden die Köpfe maschinell in feine Streifen gehobelt. Dann wird den Kohlstreifen Kochsalz hinzugegeben. Die Mischung kommt in Gärbehälter und wird unter Druck gesetzt. So werden die Zellwände des Kohls zerstört. Das ist entscheidend, da so Wasser und Luft entweichen können und der Gärprozess einsetzt.

Vitaminwunder: Warum Sauerkraut für unseren Körper so gesund ist

Von nun an arbeiten die Milchsäurebakterien auf Hochtouren und verleihen durch die Produktion von Milchsäure dem Kohl seinen typischen säuerlichen Geschmack. Je nach Produktionsweise des Herstellers dauert der Prozess von zwei Wochen bis hin zu mehreren Monaten. Bereits vor Jahrtausenden nutzen Menschen in China die Milchsäuregärung für unterschiedliche Kohlsorten. Doch man schätze den Kohl nicht nur aufgrund seiner langen Haltbarkeit. Bereits in der Antike wusste man um die gesundheitlichen Vorteile des Sauerkrauts, das eine wahre Vitaminbombe darstellt. Deshalb ist Sauerkraut so gesund:

  • Vitamin C: Sauerkraut enthält viel Vitamin C. Das wussten bereits die alten Seefahrer, die neben Zitronen auch immer Fässer mit Sauerkraut auf die langen und entbehrungsreichen Fahrten mitnahmen. Der hohe Vitamin-C-Gehalt des Sauerkrautes schütze vor Krankheiten und Mangelernährung. Vitamin C ist für den Aufbau des Bindegewebes zuständig und unterstützt den Erhalt gesunder Knochen und Zähne. Außerdem ist es wesentlich an diversen Stoffwechselvorgängen im Körper beteiligt.
  • Kalium: Sauerkraut ist zudem ein guter Kaliumlieferant. Kalium ist beteiligt an der Weiterleitung von Nervenimpulsen. Damit ist es mitverantwortlich für eine vitale Herzfunktion und die Regulation des Blutdrucks.
  • Darmgesundheit: Laut einer Studie der Stanford-Universität erhöhen fermentierte Lebensmittel wie Sauerkraut, Kimchi und Kefir auf natürliche Weise die Vielfalt gesunder Bakterien im Darm. Die gestärkte Darmflora ist weniger anfällig für Entzündungen und beugt somit Darmerkrankungen vor.

Darum solltest du Sauerkraut täglich essen

Um die dauerhaften Vorteile von Sauerkraut zu genießen und vor allem um deine Darmflora aktiv zu unterstützen, solltest du den gesunden Kohl und generell fermentierte Lebensmittel nahezu täglich in deine Ernährung einbauen. Keine Sorge, du musst nicht täglich eine Dose Sauerkraut essen, um von den Inhaltsstoffen zu profitieren. Zwei bis drei Gabeln jeden Tag reichen aus, damit deine Darmflora unterstützt wird.

Amazon-Buchtipp: Fermentieren: Von Kefir bis Sauerkraut. Superfood für einen gesunden Darm

Allerdings solltest du bei dem täglichen Verzehr von Sauerkraut darauf achten, dass du es nicht erhitzt. Vitamin C wird durch die Hitze zerstört und auch die Milchsäurebakterien sind dann nicht mehr so wirkungsvoll. Kaufe zudem möglichst frisches Sauerkraut direkt von Familienbetrieben oder Hofläden. Je weniger verarbeitet das Sauerkraut ist, desto mehr Vitamine und Milchsäurebakterien enthält es. Auch Reformhäuser und Bioläden bieten oft Sauerkraut in guter Bioqualität an. So vermeidest du unnötige Zutaten wie Süßstoffe, Aromen und große Mengen an Zucker.

Möchtest du ein wenig Abwechslung auf den Teller bringen, kannst du das Sauerkraut auch mit Äpfeln, Birnen oder Trauben als Salat anrichten. Die Süße der Früchte ist ein guter Gegenspieler zu der Säure des Kohls. Aber natürlich passen auch fein gehobelte Karotten oder Rote Beete gut dazu. So kannst du dir und deiner Gesundheit ohne großen Aufwand etwas Gutes tun!

Für deinen gesunden Darm: Diese 15 Lebensmittel helfen effektiv bei Verdauungsbeschwerden.

Artikel enthält Affiliate Links

*Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser - nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegenzulassen. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn du auf einen dieser Links klickst und darüber einkaufst, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für dich ändert sich dadurch nichts am Preis. Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.