• Bluthochdruck (Hypertonie) lässt sich ganz natürlich verbessern
  • Ernährungsstudie zeigt: Joghurt kann hohen Blutdruck natürlich senken
  • Die Nährstoffe sind das Geheimnis: Sie setzen wichtige Proteine frei

Joghurt ist ein sogenanntes probiotisches Lebensmittel. Diese enthalten bestimmte, lebende Mikroorganismen wie Milchsäurebakterien oder bestimmte Hefen. Diese Lebensmittel gelten als besonders gesund, daher empfehlen Ärzte sie gerne. 

Studie zeigt: Joghurt tut Blutdruck und Herz-Kreislauf-System gut

Doch Joghurt und die darin enthaltenen Milchsäurebakterien sind nicht nur gut für den Darm, sondern auch für unser Herz. Das hat eine aktuelle Studie eines Forschungsteams der University of South Australia und der University of Maine ergeben. Die Untersuchung zeigte, wie positiv sich der Verzehr des Milchprodukts auf den Blutdruck und die Risikofaktoren für das Herz-Kreislauf-System auswirkt.

Hypertonie, im Alltag besser bekannt als Bluthochdruck, ist eine Krankheit, unter der mehr als eine Milliarde Menschen weltweit leiden. Zu hoher Blutdruck kann wiederum das Risiko für schwerwiegendere Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie einen Schlaganfall oder Herzinfarkt erhöhen.

Die Forschenden kommen in ihrer Studie zu dem Schluss, dass der Konsum von fermentierten Milchprodukten wie Joghurt, Käse oder Quark zu einer Besserung des Krankheitsbildes führen kann.  Das liege daran, dass Milchprodukte Mikronährstoffe wie Kalzium, Magnesium und Kalium enthalten, die an der Regulierung des Blutdrucks im menschlichen Körper beteiligt sind.

Den Blutdruck senken mit Joghurt: So einfach geht's

Joghurtprodukte sind jedoch besonders wirksam, weil diese zusätzlich zu den Mikronährstoffen noch Bakterien enthalten. Genauer gesagt: "Bakterien, die die Freisetzung von Proteinen fördern, die den Blutdruck senken", berichtet die Studienleiterin Alexandra Wade in einer Pressemeldung. "Die Studie zeigte, dass bei Menschen mit erhöhtem Blutdruck schon kleine Mengen Joghurt zu einer Senkung des Blutdrucks führten", so Wade.

Gesunde Ernährung nötig? Hier Hello Fresh Boxen ansehen

Die Studie hat eine Querschnittsanalyse an insgesamt 915 Menschen durchgeführt, um die Auswirkungen des Joghurt-Konsums zu untersuchen. Die Teilnehmenden mussten angeben, wie oft sie normalerweise Joghurt essen. Das Forschungsteam hat zudem verschiedene Arten des Blutdrucks erfasst.

Ebenso den Body-Mass-Index, Cholesterin-, Blutzucker- und weitere Stoffwechselwerte. Bluthochdruck als Krankheitsbild stuften die Forschenden ab einem Blutdruck von 140 zu 90 oder höher ein. Ein normaler Blutdruckwert liegt unter 120 zu 80.

Joghurt-Konsum senkt Bluthochdruck um bis zu 7 Prozent

Der tägliche Konsum von Joghurt führte in dieser Untersuchung zu noch deutlicheren Ergebnissen. Die Blutdruckwerte von Probanden mit Bluthochdruck sanken um bis zu sieben Prozentpunkte. Das Produkt hilft also nachweislich dabei, den Blutdruck zu senken. Die Datenauswertung zeigt laut Forschungsteam eine "signifikante Assoziation" zwischen dem Verzehr von Joghurt und einem gesunkenen Bluthochdruck – allerdings nur bei den Teilnehmenden, die auch Bluthochdruck haben.

Amazon-Bestseller: ENERGY! in 5 Minuten - Gesünder Tag für Tag mit der Doc-Fleck-Methode

Bei den Studienteilnehmenden, deren Blutdruck bereits im normalen Bereich war, ist der Wert nicht gesunken. Von den über 900 Teilnehmenden hatten 564 Menschen Bluthochdruck.

Das Forschungsteam um Wade will nun weitere Studien durchführen. Dabei soll der potenzielle Nutzen von Joghurt genauer untersucht werden, insbesondere für Risikopatient*innen. Aber Vorsicht: Allein Joghurt zu essen, hilft oft nicht. Leidest du an Bluthochdruck, versuche, deine Ernährung schrittweise zu ändern und beginne regelmäßig spazieren zu gehen oder Sport zu treiben. 

Artikel enthält Affiliate Links

*Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser - nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegenzulassen. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn du auf einen dieser Links klickst und darüber einkaufst, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für dich ändert sich dadurch nichts am Preis. Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.