Berlin
Gesundheit und Ernährung

Besser als ihr Ruf: Regelmäßig Eier essen ist gesund

Eier galten lange als Krankmacher. Doch das Gegenteil scheint der Fall zu sein: Wissenschaftler haben herausgefunden, dass regelmäßiger Eierkonsum gesund ist und das Risiko für manch schwere Erkrankungen senkt.
Artikel drucken Artikel einbetten

Eier sind entgegen ihres bisherigen Rufs gesund: Chinesische Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Menschen, die regelmäßig Eier essen, ein niedrigeres Risiko für Herzinfarkte oder Schlaganfälle aufweisen. Die Studie haben die Forscher im Fachmagazin "Heart" veröffentlicht.

Bisher standen Eier eher in dem Ruf, genau diese Krankheiten zu befördern. Sie wurden dafür verantwortlich gemacht, den Cholesterinspiegel im Körper zu erhöhen. Diesem Bild widerspricht nun die Studie der Forscher um Liming Li. Probanden, die ein Ei pro Tag aßen hatten ein um 26 Prozent geringeres Risiko, einen Schlaganfall zu erleiden, der durch eine Hirnblutung entsteht. Das Risiko einer Herz-Kreislauf-Krankheit sank im Versuch um 18 Prozent.

Das Bild von Eiern wandelt sich in der Ernährungsforschung

Die Forscher untersuchten dafür die Daten von 461.000 Studienteilnehmern. Das Ergebnis der Studie steht im Widerspruch zu bisherigen Ergebnissen und somit auch zu den Empfehlungen etwa der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE).

So wurde bislang stets dazu geraten, den Eierkonsum niedrig zu halten und maximal drei Eier pro Woche zu verzehren. Damit waren aber nicht die Frühstückseier gemeint, sondern jegliche Form von Eiern, also auch verarbeitet, zum Beispiel in Nudeln oder Mayonnaise.

  • Video: Macht uns Fast Food wirklich dumm?
     
  • Die besten fränkischen Kochbücher: Fünf Empfehlungen für die echte fränkische Küche

    Die Studie der chinesischen Wissenschaftler reiht sich ein in jüngere Studien, die allesamt Zweifel an der Eierskepsis aufkommen lassen. Zwar ist nicht erwiesen, dass allein der Eierkonsum das Risiko für schwere Krankheiten wie Herzinfarkte senkt, der Schaden jedoch ist mit großer Wahrscheinlichkeit nicht so groß, wie bislang angenommen wurde. In den neuen Regeln für vollwertige Ernährung, die letztes Jahr aktualisiert wurden, strichen die DGE-Experten deshalb den Eier-Warnhinweis.

    Ein Vorteil von Eiern lässt sich schon mal nicht von der Hand weisen: Sie halten lange satt, da der Körper durch Eierkonsum ein Sättigungshormon ausschüttet.


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren