Obst und Gemüse sind sehr gesund und hilfreich für Körper und Geist. In immer mehr Studien werden ihre positiven Effekte für den Menschen veranschaulicht. In einer neusten Studie der Marche Polytechnic University in Italien konnten Forscher herausfinden, dass Erdbeeren die Ausbreitung von Krebs stoppen können. Sogar Tumoren sollen angefangen haben zu schrumpfen. Ob der Effekt auch beim Menschen wirkt, müsse aber in weiteren Studien noch festgestellt werden. Die Mediziner veröffentlichten ihre Ergebnisse in der Fachzeitschrift "Scientific Reports".

Tierversuch mit Mäusen: Erdbeerextrakt verringert Ausbreitung des Krebs

Im Labor führten die Wissenschaftler einen Tierversuch mit Mäusen durch. Dafür wurden den Tieren im Labor gezüchtete Krebszellen verabreicht. Anschließend bekamen sie für einen Zeitraum von fünf Wochen ein Extrakt aus Erdbeeren eingeflößt. Danach zeigten die Mäuse keine Anzeichen mehr für eine fortschreitende Krebsausbreitung und auch ihre Tumore waren geschrumpft. "Wir konnten eine deutliche Verringerung des Gewichts und des Volumens der Tumore feststellen", erklärte Dr. Maurizio Battino von der Marche Polytechnic University.

Laut den Wissenschaftlern stammten die Krebszellen von einem stark aggressiven und invasiven Stamm, was die Ergebnisse umso beeindruckender macht. Ob der Effekt auch beim Menschen eintritt, muss in weiteren Studien allerdings noch überprüft werden.

Erdbeer-Extrakt blockiert krebsfördernde Prozesse

Durch einen Konsum von 10 bis 15 Erdbeeren pro Tag konnte in vergangenen Studien bereits bewiesen werden, dass der dadurch verringerte Blut-Cholesterinspiegel zu gesünderen Arterien führt. Die Forscher erklären dazu, dass phenolische Pflanzenverbindungen in den Früchten für die festgestellten positiven Effekte verantwortlich sind. Offenbar blockiere der Erdbeerextrakt biologische Prozesse, die für die Ausbreitung von Krebs und Tumoren zuständig sind.

Allgemein gelten Erdbeeren im Vergleich zu anderen Früchten als besonders gesund: Erdbeeren enthalten viel Folsäure, Vitamin C und verschiedene sekundäre Pflanzenstoffe. Zudem sind sie reich an Antioxidantien wie Phenole und Tannine. Erdbeeren sind außerdem kalorienarm und leicht verdaulich.

In weiteren klinischen und epidemiologischen Studien müsse in Zukunft getestet werden, ob der nachgewiesene positive Effekt auch beim Menschen wirksam ist.

Lesen Sie auch auf inFranken.de: Schlaganfall durch Knacken mit dem Nacken - so gefährlich ist die laute Entspannung des Halswirbels