• Beliebt im Januar: Alkoholverzicht als guter Vorsatz fürs Jahr
  • "dry january": Was bringt das Alkoholfasten?
  • zahlreiche positive Effekte nach kurzer Zeit
  • Leber "tolerantes" Organ

Alkoholfasten - 30 Tage ohne Alkohol: Der "dry january", also der bewusste Verzicht auf Alkohol im ersten Monat des neuen Jahres, erfreut sich wachsender Beliebtheit. Doch was macht es eigentlich mit unserem Körper, wenn wir 30 Tage auf Alkohol verzichten? Wie gesundheitsfördernd es ist, auf Alkohol gänzlich zu verzichten, haben britische Forscher in einer Untersuchung belegt. Schon ein Monat ohne Alkohol hat sehr viele positive Effekte auf den Körper

Ein Monat ohne Alkohol: So reagiert Ihr Körper darauf

Bereits nach kurzer Zeit wird sich die Leber erholen. Die Leber ist ein sehr tolerantes Organ. Schon nach wenigen Tagen kann es deutlich positive Auswirkungen auf dieses Organ haben, wenn du  auf Alkohol verzichtest. Einen weiteren positiven Effekt wirst du auf der Waage sehen. Wer auf Alkohol verzichtet, nimmt meist ab. Wie ungesund täglicher Bierkonsum ist, liest du hier.

Buchtipp: Alkoholsucht bekämpfen - Für ein neues Leben ohne Alkohol!

Wer regelmäßig Alkohol trinkt, wird es schwerer haben Gewicht zu verlieren. Denn Alkohol hemmt den Fettabbau und verlangsamt den Stoffwechsel.

Daneben führt Alkoholkonsum dazu, dass der Körper schlechter B-Vitamine aufnehmen kann. Dies führt dazu, dass das Gedächtnis mit der Zeit schlechter wird. 

Positive Effekte von Alkoholverzicht im Video

Alkoholiker neigen im Übrigen dazu, sich schlechter zu ernähren. Wichtige Vitamine werden nur geringfügig zugeführt, was der Gesundheit erheblich schaden kann. Welche weiteren positiven Effekte es hat, 30 Tage auf Alkohol zu verzichten, erfährst du im folgenden Video: 

 

Artikel enthält Affiliate Links

*Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach nützlichen Produkten für unsere Leser. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn du auf einen dieser Links klickst bzw. darüber einkaufst, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für dich ändert sich dadurch nichts am Preis. Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.