Seit dem 3. April gilt in Bayern nur noch ein Corona-Basisschutz: Der Großteil der Maßnahmen ist aufgrund des neuen Infektionsschutzgesetzes ausgelaufen, auch in Schulen und Kitas soll die Testpflicht zum 1. Mai fallen. Doch noch weitere neue Corona-Regelungen, beispielsweise zum Immunstatus, den Bürgertests sowie der telefonischen Krankschreibung, treten in den kommenden Wochen noch in Kraft.

In Bundesländern, in denen die Hotspot-Regelung nicht umgesetzt wird, greifen seit Anfang April umfangreiche Lockerungen: In Bayern gilt die Maskenpflicht daher nur noch in wenigen Bereichen, beispielsweise im ÖPNV, in Kliniken und am Arbeitsplatz, falls der Arbeitgeber dies vorschreibt. Auch Tests sind als Nachweise kaum noch notwendig. Trotzdem kommen auf den Freistaat noch einige wichtige Termine zu.

Keine kostenlosen Schnelltests mehr: Bund plant Änderung bei Bürgertests

Ab dem 31. Mai soll eine neue Vorschrift für Bürgertests eingeführt werden: Der Bund plant hier eine Umstellung des bisher kostenlosen Angebots. Das soll dann nur noch eine bestimmte Gruppe nutzen können, für alle anderen kosten die Antigen-Tests in Corona-Testzentren oder in Apotheken zwischen 8 und 15 Euro. PCR-Tests müssen bereits seit Februar selbst bezahlt werden, außer ein vorheriger Schnelltest ist bereits positiv ausgefallen.

Ein weiterer wichtiger Stichtag ist der 1. Juni: Wer sich wegen einer Atemwegserkrankung krankmelden musste, konnte dies bisher ganz bequem telefonisch erledigen. Ein Anruf beim Arzt reichte für eine Erstkrankmeldung aus. Anschließend konnte sie um sieben Tage verlängert werden. Nach dem 31. Mai gilt aber: Für eine Krankschreibung ist wieder ein persönlicher Termin beim Hausarzt oder Allgemeinmediziner notwendig.

Auch beim Immunstatus steht eine wichtige Aktualisierung an: Ab dem 1. Oktober gelten nur noch dreifach Geimpfte als vollständig geimpft. Zwei Corona-Impfungen reichen also nicht mehr aus. Eine überstandene Corona-Infektion soll aber einer Impfung gleichgestellt werden: Wer also nur doppelt geimpft, aber auch genesen ist, verfügt ebenfalls über den vollständigen Immunschutz.

Bestseller: Corona-Selbsttests bei Amazon ansehen

Auch interessant: Lauterbach will Infektionsschutzgesetz erneut verschärfen: Eine Vorschrift wird dringend wieder nötig

Artikel enthält Affiliate Links

*Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach nützlichen Produkten für unsere Leser. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn du auf einen dieser Links klickst bzw. darüber einkaufst, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für dich ändert sich dadurch nichts am Preis. Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.