Laden...
Franken
Entspannungs-Tipps

Durchatmen in der Corona-Krise: Die 10 ultimativen Tipps zum Entspannen

Die Corona-Krise hat den Arbeitsalltag für viele Menschen verändert. Doch egal, ob wir im mobilen oder im gewohnten Büro arbeiten - Stress und Hektik sind nach wie vor Bestandteil vieler Jobs. Umso wichtiger ist es, einen Ausgleich zu finden. inFranken.de hat zehn Tipps zur Entspannung zusammengestellt.
 
Gerade in Corona-Zeiten sind Entschleunigung und Entspannung wichtig. Foto: Peggychoucair/pixabay.com

Auch im Corona-Ausnahmezustand gilt: Wir leben in einer schnelllebigen Zeit, hetzen von einem Termin zum nächsten und balancieren unser Leben zwischen Arbeits- und Freizeitstress. Bei derartiger Anstrengung bleibt kaum noch Zeit für sich selbst.

Auch wer viel Zeit zu Hause verbringt, kann unter Stress leiden, weil er das Gefühl hat, ihm würde die Decke auf den Kopf fallen. Ganz zu schweigen von den vielen Arbeitnehmern, die momentan im Home-Office sind und gleichzeitig Kinder betreuen. Für sie liegt der Stressfaktor zumeist sogar höher, als wenn sie im Büro arbeiten. 

Auszeit vom Alltag: Mit diesen 10 Tipps entspannt man richtig

Umso wichtiger ist es, Wege zu finden, um zu entschleunigen: den Körper, den Geist und die Seele. inFranken.de gibt 10 ultimative Tipps zum Entspannen und Durchatmen, mit denen man eine Auszeit vom Alltag bekommt.

1. Zeitfenster setzen, Nein-Sagen zur Umgebung

Voraussetzung für eine gelungene Auszeit vom Alltag ist ein festgesetztes Zeitfenster. Dafür ist Nein-Sagen zur Umwelt und Ja-Sagen zu sich selbst Grundvoraussetzung. Ebenfalls wichtig für eine Portion Achtsamkeit im Alltag ist eine ungestörte Umgebung.

2. Spaziergang: Bewegung mit Bonus-Effekt

Bewegung an frischer Luft tut Geist und Körper gut. Ein kurzer, 30-minütiger Spaziergang in der Natur kann Wunder wirken. Als Bonus stärkt Bewegung an der frischen Luft das Immunsystem.

3. Übungen zur Stressbewältigung

Sportarten wie Yoga, Qigong oder Schwimmen eignen sich prima zur Stressbewältigung - wobei man für Letzteres momentan einen Privatpool benötigt. Dehnübungen oder die Progressive Muskelentspannung nach Jacobson stellen für diejenigen eine Alternative dar, die physisch weniger anstrengende Aktivitäten bevorzugen. 

Die Progressive Muskelentspannung ist eine Entspannungstechnik, bei der unterschiedliche Muskelgruppen nach und nach in einen entspannten Zustand versetzt werden. Inzwischen gibt es die Technik eine große Auswahl an geführten Anleitungen auf CD oder als Audio-Datei*

4. Abwarten und Tee trinken

Wer sich überlastet fühlt, sollte sich seinen Lieblingsbecher schnappen und es sich bei einer Tasse Tee gemütlich machen. Das Heißgetränk entfacht eine wohlige Wärme im Körper und fördert so Entspannung und Wohlbefinden. Darüber hinaus haben viele Kräutertees wie beispielsweise Pfefferminze oder Kamille* eine entspannende Wirkung.

5. Vollbad oder Fußbad: Wellnesseinheit in den eigenen vier Wänden

Wie wäre es mit einem kleinen Wellnessurlaub für Zuhause? Dafür eignet sich am besten ein ausgiebiges Vollbad, bei dem man seine Seele baumeln lassen kann. Und für alle, die keine Badewanne zuhause haben: Ein warmes Fußbad ist mindestens genauso entspannend. Damit einem dabei nicht allzu langweilig wird, sollte man seine Lieblingslektüre mitnehmen. Womit wir auch schon bei Tipp 6 wären.

6. Mit dem Lieblingsbuch in eine andere Welt abtauchen

Was lässt uns mehr entspannen als das Abtauchen in eine andere Welt? Möglich macht dies das Lieblingsbuch der Wahl, mit dem man den Alltag um sich herum für eine Zeit lang ausblenden kann. Wer keine Lust oder Zeit hat, Bücher selber zu lesen, kann auf Hörbücher zurückgreifen.

7. Stress reduzieren durch digitales Fasten

Digital Detox: Dieser Trend besteht aus dem Fasten elektronischer Geräte. Der konstante Druck, ständig erreichbar zu sein, belastet unterbewusst unsere Psyche. Die ausgeschütteten Stresshormone lassen sich prima durch einen Tag digitales Fasten neutralisieren. 

8. Aromatherapie zum Ausgleich

Egal ob Duftkerzen oder Aroma-Öle – Düfte können positive Gefühle wecken. So wirkt Lavendel ausgleichend auf Körper und Seele, Bergamotte stimmungsaufhellend und Rose stressmildernd. Hier finden Sie eine große Auswahl an Produkten rund um die Aromatherapie, darunter auch Duftöle*.

9. Mittagsschlaf liefert neue Energie

Ein kurzer Mittagsschlaf entspannt und liefert neue Energie für Körper und Geist. Der "Power Nap" sollte dabei keinesfalls länger als 30 Minuten andauern, da sonst die Tiefschlafphase einsetzt und wir gerädert aufwachen. Falls Ihr Schlafrhythmus in der Corona-Krise durcheinander geraten ist, haben wir Tipps gesammelt, wie Sie ihn wieder in den Griff bekommen können.

10. Sich eine kulinarische Auszeit gönnen

Essen ist Balsam für die Seele. Wer sich sein Lieblingsgericht selbst kocht, kann sich danach guten Gewissens eine kulinarische Auszeit gönnen. Jede Menge Ideen und Tipps dafür gibt es auf fraenkische-rezepte.de