Corona-Ampel auf "Dunkelrot": Am Mittwoch (21.10.2020) hat Ministerpräsident Markus Söder (CSU) eine neue Warnstufe vorgestellt: Dunkelrot. Bisher war "Rot" die höchste Stufe, "Grün" hingegen die Niedrigste.

Die sogenannte 7-Tage-Inzidenz gibt an, wie viele Neuinfektionen in den letzten sieben Tagen pro 100.000 Einwohnern registriert wurden.  Steigt die Zahl der Neuinfektionen auf 100,  gilt mit sofortiger Wirkung Warnstufe Dunkelrot. Das zieht verschärfte Maßnahmen mit sich.

Kontaktbeschränkung, Maskenpflicht, Sperrstunde: Das gilt bei Warnstufe Dunkelrot

  • Kontaktbeschränkung: Steht die Ampel auf dunkelrot, dürfen sich maximal fünf Personen oder zwei Hausstände treffen - sowohl im Freien, als auch bei privaten Feiern oder im öffentlichen Raum. Bereits in Stufe Rot des Ampelprinzips sind private Feiern und Treffen auf maximal fünf Personen oder zwei Haushalte begrenzt.
  • Maskenpflicht: Auch bei der Maskenpflicht gibt es im Vergleich zur Stufe "Rot" keine Verschärfungen. Sie gilt überall dort, "wo Menschen dicht und länger zusammen sind, unter anderem auf stark frequentierten öffentlichen Plätzen", schreibt das Bayerische Gesundheitsministerium. Auch in Arbeitsstätten, Freizeit- und Kultureinrichtungen, sowie am Platz in Schulen und Hochschulen muss eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden. 

  • Sperrstunde: Die Sperrstunde verschiebt sich um eine Stunde nach vorne und gilt bei Stufe "Dunkelrot" ab 21.00 Uhr. Selbiges gilt für das Alkoholverbot auf öffentlichen Plätzen und dem Alkoholverkaufsverbot an Tankstellen.

Veranstaltungen mit weniger Teilnehmern erlaubt

Bei der Warnstufe "Dunkelrot" dürfen Veranstaltungen aller Art nur noch mit 50 Teilnehmern stattfinden. Dazu zählen Kulturveranstaltungen, wie zum Beispiel Theater und Kinos, aber auch Vereinsversammlungen.  Ausnahmen von der neuen Begrenzung gibt es für Gottesdienste und Demonstrationen. Die Ausnahmen begründete Ministerpräsident Markus Söder in seiner Landtagsrede mit Aspekten des Verfassungsrechts.  

In Franken liegen aktuell die Stadt und der Landkreis Schweinfurt über dem Grenzwert 100 (Stand: 23.10.2020). Laut Nachrichtenagentur Reuters sei das Ziel der neuen Warnstufe "Dunkelrot" einen Lockdown zu vermeiden. 

Was die Stufe Gelb bei der Corona-Ampel bedeutet, können Sie hier nachlesen.