• Zahl der Genesenen in Deutschland wächst
  • Für Status "genesen" ist ein PCR-Test nötig
  • Status hält sechs Monate
  • Es gibt verschiedene Methoden, einen Genesenen-Nachweis zu bekommen

Über 6 Millionen Menschen in Deutschland haben bereits eine Covid-Erkrankung hinter sich. Sie gelten als genesen - zumindest eine Zeit lang. Denn je länger die Pandemie andauert, desto drängender die Frage: Wie lange gilt man eigentlich als genesen?

Zeitpunkt des PCR-Tests entscheidend

Wer genesen ist, wird geimpften Menschen gleichgestellt. Geimpfte und Genesene erhalten durch die vielerorts geltenden 2G-Regeln Erleichterungen und haben Zugang zu Veranstaltungen, die getesteten Personen versagt werden können. Doch ebenso wie der Impfstatus verfällt der Status als "genesen" nach einer gewissen Zeit - und zwar nach genau sechs Monaten.

Dabei ist der Termin des positiven PCR-Tests entscheidend: Ab 28 Tagen nach der erwiesenen Infektion gilt man als genesen. Sechs Monate nach dem Testtermin erlischt der Status und man gilt als ungeimpft - vorausgesetzt natürlich, man hat sich im Laufe dieser sechs Monate nicht zusätzlich impfen lassen. 

Für den Status "genesen" ist es unerheblich, wann genau Covid-19 bei der Person ausbrach und wann sie wieder gesundete - einzig der Testtermin spielt eine Rolle. Dies führt zu einem weiteren Problem: Nur Menschen, die ihre Coronaerkrankung mit einem PCR-Test nachweisen können, können als genesen gelten. Andere Formen des Nachweises - ob Antigen-Schnelltest, ärztliches Attest oder Antikörper-Nachweis zählen nicht. Dies hatte kürzlich auch ein Gericht in Kitzingen nochmals bestätigt

Um an ein Genesenen-Zertifikat zu gelangen, gibt es mehrere Möglichkeiten. Hier haben wir zusammengefasst, welche Möglichkeiten es gibt.

Bestseller: Corona-Selbsttests bei Amazon ansehen
Artikel enthält Affiliate Links
*Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach nützlichen Produkten für unsere Leser. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis. Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.