Die Mittelmeerdiät ist eine traditionelle Ernährungsform in den Regionen an der europäischen Mittelmeerküste. Dort ernähren sich die Menschen von saisonalem Obst und Gemüse, von ballaststoffreichem Getreide, frischem Fisch, Nüssen, Olivenöl und zahlreichen weiteren Lebensmitteln, die hierzulande zurecht als sehr gesund gelten.

Die Diät ist einfach umzusetzen und führt zu keinerlei Nährstoffmangel. Sie eignet sich hervorragend für eine dauerhafte Ernährungsumstellung. Denn auch hier kommt es auf die Kontinuität an: Wer wirklich abnehmen möchte, muss seine Ernährung dauerhaft anpassen, sonst tritt nach der Diät der gefürchtete Jojo-Effekt ein. 

Mittelmeerdiät: Stärkt das Immunsystem und die Darmflora

Die Bewohner der Küstenregionen essen vor allem pflanzliche Nahrungsmittel, wie beispielsweise frisches Obst, Nüsse, frisches Gemüse, Hülsenfrüchte, Olivenöl und Vollkorngetreide. Aber auch Fisch steht natürlich auf dem Speiseplan. 

Ein Rezept für Fisch mit Rosenkohl

Fleisch, Wurst und Milchprodukte werden dort nur sehr selten gegessen. Diese Ernährungsweise ist um einiges kalorienarmer als die typisch deutsche. Sie enthält weniger Zucker, Salz, gesättigte Fette, Cholesterin, Purine und Zusatzstoffe. 

Noch besser ist die Mittelmeerdiät, wenn man vollständig auf tierische Produkte verzichtet. Durch die Ballaststoffe ist sie sehr sättigend und wer sich ausgewogen innerhalb der Diät ernährt, erleidet auch keinen Nährstoffmangel, so wie es bei vielen anderen Diäten der Fall ist. Die Mittelmeerdiät eignet sich nicht nur zum Abnehmen. Durch die Ballaststoffe und sekundären Pflanzenstoffe wirkt sie sich zudem positiv auf das Immunsystem und die Darmflora aus.

Ernährung nach der Mittelmeerdiät

Lebensmittel, die hauptsächlich verzehrt werden:

  • Frisches Gemüse und Salate
  • Obst
  • Vollkornprodukte, Kartoffeln, Reis,
  • gebratener oder gedünsteter Seefisch
  • Hülsenfrüchte
  • Nüsse
  • Kräuter
  • Knoblauch
  • kaltgepresstes Olivenöl
Ein Rezept für schnelle Dinkel-Vollkornbrot

Lebensmittel, die nur in Maßen gegessen werden:

  • Eier
  • Ziegen- und Schafskäse
  • Rotwein

Lebensmittel, auf die verzichtet wird:

  • Fleisch
  • Wurst
  • Weizen
  • zuckerhaltige Nahrung