Laden...
Franken
Alltagshelfer

7 fränkische Gerichte aus nur 17 Zutaten: Clever Einkaufen mit unserem Wochenplan

Einkaufen macht zu Zeiten der Corona-Krise eher wenig Spaß. Stets bemüht, Körperkontakt zu vermeiden versucht man, so zügig wie möglich wieder aus dem Laden zu kommen. So bleibt nicht viel Zeit, um sich vom bunten Angebot inspirieren zu lassen und gedanklich einen stimmigen Mahlzeiten-Plan für die nächste Woche zu schmieden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Mit unserem Wochenplan kommen Sie einfach und mit nur 17 Zutaten gut aus, ohne ständig einkaufen zu müssen. Symbolbild: Brooke Cagle / unsplash.com

Eine gute Vorbereitung ist beim Einkaufen gerade unverzichtbar. Was wäre also besser geeignet als der altbewährte Einkaufszettel? Zu empfehlen ist eine genaue Auflistung aller Lebensmittel, die Sie für die Gerichte der nächsten sieben Tage benötigen. So können auch unnötige Hamsterkäufe, die den Mitmenschen notwendige Lebensmittel unzugänglich machen, vermieden werden. Natürlich sollten Sie passend zu den Zutaten schon entsprechende Rezepte im Kopf haben.

Nach ein oder zwei Wochen im Homeoffice kann dies eine ganz schöne Herausforderung sein. Jeden Mittag kreativ werden und sich ein neues Gericht aus dem Ärmel zaubern – da verliert das Kochen schnell seinen ursprünglichen Reiz. Um Sie in dieser Situation zu unterstützen, haben wir eine strukturierte Einkaufsliste inklusive Rezepte-Plan zusammengestellt, mit der Sie gezielt einkaufen und eine ganze Woche lecker essen können. Alle ausgewählten Mahlzeiten sind einfach nachzukochen und auch für Kinder geeignet.

Der fränkische Wochenplan: So kommen Sie durch die erste Osterferienwoche

Um zur Zubereitung der Rezepte zu gelangen, klicken Sie einfach auf das jeweils markierte Gericht in dieser Tabelle:

Unsere Empfehlung: Einkaufsliste für 4 Personen 

Mit dieser Einkaufsliste können Sie im Supermarkt zügig und zielgerichtet einkaufen. Je nach verfügbarem Angebot und persönlichem Geschmack können einzelne Zutaten natürlich weggelassen oder durch andere Lebensmittel ersetzt werden. 

Diese Grundzutaten haben Sie bestimmt schon zu Hause:

Öl, Essig, Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Gewürze, Gemüsebrühe, Mehl, Mayonnaise, Senf, ein altes Brötchen und gegebenenfalls frische Kräuter aus dem Garten.

Und diese Zutaten gilt es noch zu besorgen:

Gemüse:

  • 1 kg Karotten
  • ein Netz Zwiebeln (etwa 10 Stück)
  • ein Netz Kartoffeln (etwa 2,5 kg)
  • Zucchini
  • Lauch
  • Rote Beete
  • Cocktailtomaten (etwa 300 g)
  • Knoblauch

Regal:

  • 500 g Nudeln
  • eine Packung Eier (etwa 6 Stück)
  • eine Dose Erbsen (etwa 400 g)

Kühltheke:

  • 250 g Butter
  • 250 ml Milch
  • 2 Becher Saure Sahne/Schmand (etwa 400 g)

Fleischtheke:

  • Zwei Forellen (etwa 700 g)
  • 500 g Hackfleisch
  • 300 g Speck
  • 150 g Schinken

Und wer in der Osterzeit noch lecker backen möchte, sollte sich an diesem Osterbrot versuchen. Einfach, lecker und ein echtes Muss an den Feiertagen. Zutaten und Zubereitung finden Sie hier: 

Osterbrot einfach selber backen

Sie haben Anregungen oder wünschen sich einen Wochenplan für Vegetarier, Singles oder Frühstücksideen? Dann schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an info@fraenkische-rezepte.de

#bleibdahaamundkochwosschees

Verwandte Artikel