Franken
Preisvergleich

Glühwein-Preis: Fränkische Weihnachtsmärkte am teuersten und günstigsten

Die Glühwein-Saison ist eröffnet: Auf deutschen Weihnachtsmärkten gehen Massen des beliebten Heißgetränks über die Theke. Doch wo ist der Glühwein am teuersten und günstigsten?
Artikel drucken Artikel einbetten
Auf Weihnachtsmärkten wird gerne mit Glühwein angestoßen. Der Preis für das Heißgetränk variiert allerdings stark. In Franken gibt es den deutschlandweit teuersten Glühwein - behauptet eine Studie. Symbolfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa
Auf Weihnachtsmärkten wird gerne mit Glühwein angestoßen. Der Preis für das Heißgetränk variiert allerdings stark. In Franken gibt es den deutschlandweit teuersten Glühwein - behauptet eine Studie. Symbolfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Die Vorweihnachtszeit hält Einzug in den Innenstädten Deutschlands. Über 2500 Weihnachtsmärkte haben bereits geöffnet und locken Millionen Besucher an die Buden. Neben gebrannten Mandeln, Magenbrot oder Bratwürsten, darf auf dem Weihnachtsmarkt der Glühwein nicht fehlen. Allerdings sind die Preise für das weihnachtliche Heißgetränk teilweise sehr hoch. Eine Studie hat die Glühweinpreise auf deutschen Weihnachtsmärkten verglichen: Franken stellt dabei den Weihnachtsmarkt mit dem teuersten und dem günstigsten Glühwein.

Glühwein im Preisvergleich: Den Teuersten gibt es in Nürnberg

Durchschnittlich kostet der Glühwein auf deutschen Weihnachtsmärkten 3,13 Euro. Weit über dem Schnitt liegt der Glühweinpreis auf dem Nürnberger Christkindlesmarkt: Auf dem Hauptmarkt und den angrenzenden Plätzen und Straßen kostet die Tasse Glühwein 3,75 Euro. Damit liegt der Christkindlesmarkt in Nürnberg überregional auf Platz Eins des Rankings. Jetzt den E-Mail-Newsletter abonnieren

Auf Platz Zwei hinter Nürnberg liegen mehrere Städte, auf denen der Glühwein 3,50 Euro kostet. Dazu zählt unter anderem Bamberg. Neben der Domstadt ist der Glühwein deutschlandweit auch in Stuttgart, Bremen, Aachen und Düsseldorf am zweitteuersten.

Den günstigsten Glühwein gibt es in Schweinfurt

Den günstigsten Glühwein gibt es auf dem Schweinfurter Weihnachtsmarkt. Vor der Kulisse des historischen Rathauses kostet das winterliche Heißgetränk lediglich 2,75 Euro. Schweinfurt teilt sich diesen Platz mit Wiesbaden und Mannheim.

Glühwein-Preisvergleich: Das steckt hinter der Studie

Die Daten der Studie wurden von "Activa Event-Management" erhoben. Darin tauchen die Preise von insgesamt 37 deutschen Weihnachtsmärkten auf. In Deutschland gibt es allerdings weit aus mehr Weihnachtsmärkte, Winterdörfer und Christkindlesmärkte als die gelisteten. Deshalb kann diese Erhebung keinen Anspruch auf Repräsentativität erheben.

Die Daten stammen aus Quellen, wie Google Maps, Yelp und Tripadvisor. Zudem wurden Angaben von Städten und Tourismusverbänden einbezogen. In Fällen widersprüchlicher Preisangaben wurde der Mittelwert errechnet. Das in vielen Fällen erhobene Pfand auf Weihnachtsmärkten wurde in der Studie nicht berücksichtigt. Der Glühwein-Preisvergleich bezieht sich auf den klassischen, roten Glühwein.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.