Franken

Döner in luftiger Höhe: Eurowings serviert ab sofort Kult-Snack im Flugzeug

Die Airline Eurowings bietet auf ihren Flügen neuerdings einen echten Kult-Snack an. Und der ist nicht einfach zu essen und nicht gerade geruchsneutral. Es handelt sich bei dem neuen Angebot um Döner.
Artikel drucken Artikel einbetten
Auf Flügen mit der Airline Eurowings können Fluggäste neuerdings Döner bestellen. Symbolfoto: Peter Steffen/dpa
Auf Flügen mit der Airline Eurowings können Fluggäste neuerdings Döner bestellen. Symbolfoto: Peter Steffen/dpa

"Ab sofort an Bord: Hot Snacks wie Döner und Panini Caprese." Mit diesem Satz und einem Foto eines Döners verkündet die Airline Eurowings in dieser Woche, dass Fluggäste ab sofort Döner im Flieger bestellen können.

"Warmes Weizenfladenbrot, gefüllt mit gebratenem Hähnchenfleisch, knackigem Krautsalat, Tomatenscheiben und Ziegenfrischkäse": So beschreibt Eurowings die "Dönertasche" auf ihrer Menükarte. Für schlappe 6 Euro gibt es den Fastfood-Snack jetzt also auch in luftigen Höhen.

Ist das wirklich eine gute Idee?

Der erfahrene Döner-Esser weiß, dass das Reinbeißen in einen kultigen Döner Kebab mitunter gar nicht so leicht ist. Teile von Krautsalat, Fleisch oder Soße landen nicht selten auf dem Boden, was in einem beengten Flugzeug durchaus unpraktisch sein kann.

Zudem ist ein echter Döner nicht gerade geruchsneutral. In der österreichischen Hauptstadt Wien wurde aus diesem Grund bereits ein Döner-Verbot in U-Bahnen beschlossen. Mal eben Durchlüften ist während eines Fluges oder einer Bahnfahrt schließlich nicht möglich.

Dönertasche ohne klassische Zutaten

Wahrscheinlich bietet Eurowings seinen Döner deshalb (zunächst) auch ohne Zwiebeln und Knoblauchsoße an. Jedenfalls ist auf der Bordspeisekarte keine Rede von diesen Zutaten. Wie eine Sprecherin der Airline allerdings in einem Gespräch mit dem Reiseportal Travelbook mitteilt, versucht Eurowings auf Kundenwünsche einzugehen. Möglicherweise bedeutet das, dass der Snack zu einem späteren Zeitpunkt um Zwiebeln, Soße und Co. erweitert werden könnte.

Die Ankündigung des Kult-Snacks bei Eurowings sorgte in den sozialen Medien bereits für Diskussionen. Unter dem Tweet von Eurowings kam unter anderem die Frage auf, ob die Zubereitung des Döners nicht gefährlich sei. Normalerweise wird der Imbiss schließlich auf einem Drehspieß zubereitet. Eurowings antwortete darauf mit einem Zwinker-Smiley und der Aussage: "Keine Sorge, der Döner wird bereits am Boden frisch zubereitet."

Wer in den Genuss des Döner-Höhenfluges kommen möchte, hat ab Nürnberg mehrfach die Chance dazu. Die Lufthansa-Tochter Eurowings fliegt ab Nürnberg verschiedene Reiseziele an. Darunter sind sowohl innerdeutsche Flüge nach Düsseldorf oder Hamburg sowie die Urlaubsinseln Fuerteventura, Gran Canaria, Teneriffa oder Mallorca.

Sehen Sie auch diesen Geschmackstest: Imbiss-Döner gegen Luxus-Döner

dn

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.