Laden...
Franken
Ratgeber

Darf ich blühenden Schnittlauch noch essen?

Zur Zeit steht der Schnittlauch wieder in voller Blüte und mancher fragt sich zurecht: Darf man den blühenden Schnittlauch noch essen? Wir haben die Antwort für Sie und darüber hinaus viele weitere hilfreiche Informationen und Tipps.
Artikel drucken Artikel einbetten
Schnittlauch, Blüte
Die Blüten des Schnittlauchs sind wunderschön, aber ist blühender Schnittlauch noch essbar? Foto: Kathas_Fotos/pixabay.com.

Er darf in keinem Kräutergarten fehlen und auch im Topf in der Küche macht er sich gut: Schnittlauch. Aktuell ist die Zeit, in der das Lauchgewächs in voller Blüte steht, und viele fragen sich: Darf ich blühenden Schnittlauch eigentlich noch essen? 

Wir stellen Ihnen die vielseitige Lauchpflanze vor, die vielen Gerichten den letzten Schliff verleiht, und klären die Frage, ob blühender Schnittlauch noch genießbar ist. 

Fakten zum Schnittlauch

  • Schnittlauch gehört zu der Gattung des Lauchs (Allium) und wird fünf bis 50 Zentimeter hoch.
  • Er breitet sich über Tochter-Zwiebeln aus, die in der Erde wachsen und aus denen dann neuer, röhrenförmiger Lauch wächst.
  • Zwischen Mai und August bildet der Schnittlauch seine Blüten aus, die genaue Blütezeit ist allerdings standortabhängig.
  • Pro Schnittlauchzwiebel bilden sich etwa 30 bis 50 Blüten aus, welche zumeist lila oder violett sind.
  • Der Schnittlauch ist ein sehr altes Kulturgewächs: Er wird schon seit dem Mittelalter aktiv angebaut und hat nach wie vor nichts von seiner Beliebtheit verloren. 
7 Wildkräuter, die man essen kann

Schnittlauch anbauen

Schnittlauch wächst zwar besonders in alpinen Regionen der Nordhalbkugel, jedoch ist er, was den Standort anbelangt, beinahe anspruchslos. Bevorzugt wächst er in der Sonne oder im Halbschatten, gedeiht allerdings auch im Schatten sehr gut. Wenn Sie ihn anbauen möchten, sollte Sie darauf achten, dass der Boden eher locker und relativ durchlässig ist. Leicht sandigen Boden* mag der Schnittlauch sehr gerne. Es ist allerdings darauf zu achten, dass der Boden nicht zu sauer ist, da ist die Zwiebelpflanze* relativ empfindlich.

Bei der Aussaat gibt es zu beachten, dass das Lauchgewächs eine lange Keimdauer hat und dazu auch nur bei Temperaturen keimt, die nicht über 18°C liegen. Ab Mitte März können die Schnittlauch-Samen* direkt ins Bett gesät werden, nach etwa 14 Tagen keimt der Schnittlauch dann. Als gute Pflanznachbarn haben sich Möhren, Erdbeeren und Salbei erwiesen. Eine große Auswahl an Schnittlauch-Samen finden Sie auf Amazon.de.*

Kann man Schnittlauch noch essen, wenn er blüht?

Die Antwort lautet ganz klar: ja. Der Schnittlauch ist durch die Blüte weder giftig, noch ungenießbar. Der einzige Nachteil durch die Blüte ist, dass der Schnittlauch an Aroma verliert. Die Ursache dafür liegt darin, dass das Gewächs viel Energie benötigt, um die Blüten auszutreiben. Verzehren kann man ihn aber nach wie vor. 

Wie sieht es mit dem Verzehr der Blüten aus? Sogar die Blüten des Schnittlauchs kann man verzehren. Diese schmecken sogar sehr lecker. Worauf man allerdings verzichten sollte, sind die Schnittlauch-Halme, die die Blüte tragen: diese sind zwar auch nicht giftig, allerdings sehr hart und schmecken eher bitter. 

Tipp: Wie Sie sehen, können Sie blühenden Schnittlauch noch getrost essen. Es empfiehlt sich jedoch, den Schnittlauch regelmäßig zu kürzen, da Sie so neuen Trieben eine Chance geben, zu wachsen. Dann können Sie sich fast das ganze Jahr an leckerem Schnittlauch erfreuen. Und wenn Sie mal zuviel des Guten ernten: einfach einfrieren, das geht mit Schnittlauch problemlos - im Gegensatz zu diesen 11 Lebensmitteln, die Sie auf keinen Fall einfrieren sollten.

Weitere Informationen zu Ihrem Kräuterbeet finden Sie in unserem Artikel mit Tipps und Tricks von der Gartenexpertin.

Jetzt neu: Schnäppchen-Newsletter per E-Mail abonnieren

 

*Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser - nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegen zu lassen. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis. Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.