Laden...
Franken
Erdbeer-Saison

Erdbeeren: Diesen Fehler sollten Sie niemals beim Waschen machen

Die Herzen der Erdbeerfans springen wieder höher, denn die Erdbeersaison hat begonnen. Lesen Sie hier, wie sie das Beste aus den süßen Früchten herausholen und was sie beim Waschen der Leckerbissen beachten sollten.
Artikel drucken Artikel einbetten
Sie liegen wieder in allen Obstregalen: Erdbeeren. Doch gerade beim Waschen der süßen Früchte sollten wir ein paar Tipps beachten. Foto: Arne Dedert/dpa
Sie liegen wieder in allen Obstregalen: Erdbeeren. Doch gerade beim Waschen der süßen Früchte sollten wir ein paar Tipps beachten. Foto: Arne Dedert/dpa

Reife Erdbeeren erkennen Verbraucher an gleichmäßig roten, glänzenden Früchten. Außerdem duften sie aromatisch. Am besten isst man die Früchte immer sofort.

Doch falls das nicht möglich ist, sollten die Erdbeeren abgedeckt und ungewaschen in den Kühlschrank kommen. Wer die Früchte vorher wäscht, riskiert, dass sie an Geschmack verlieren, erläutert die Bundesvereinigung der Erzeugerorganisationen Obst und Gemüse.

Erbeerkekse mit Haferflocken

Wichtig ist auch, die Beeren niemals unter fließendem Wasser abzuspülen. Der harte Strahl kann die empfindliche Oberfläche beschädigen und ebenfalls Aroma ausschwemmen. Besser ist es, die Erdbeeren in einer Schüssel mit stehendem Wasser zu säubern. Die Blätter und den Strunk entfernt man dann erst nach dem Waschen. Erdbeeren sind darüber hinaus eine wahre Gesundheitsbombe. Neben vielen Vitaminen, stellten italienische Forscher nun fest, dass die kleine rote Frucht sogar das Wachstum von Tumoren behindert.

 

Verwandte Artikel