Lichtenfels
Gartentipps

Tipps für den richtigen Buchs-Schnitt

Ob im Garten, als Umrandung von Beeten, als einfache Hecke oder Formgehölz in einem Park. Der Buchs ist eine vielschichtig nutzbare Pflanze, die Schnitte gut verträgt. Unser Gartenexperte Jupp Schröder erklärt, auf was dabei zu achten ist.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ist die gewünschte Kontur des Buchses durch guten Schnitt erreicht, bleibt sie mit wenig Aufwand über lange Zeit in Form. Symbolbild: pixabay.com
Ist die gewünschte Kontur des Buchses durch guten Schnitt erreicht, bleibt sie mit wenig Aufwand über lange Zeit in Form. Symbolbild: pixabay.com
Der Juli ist beim Buchs der richtige Zeitpunkt zur Schere zu greifen. Die Wunden können dann rasch verheilen. Bald treibt der Strauch dann neue Blätter. So reicht ein Schnitt pro Jahr aus. Man sollte aber für diese Arbeit einen bedeckten Tag abwarten, da in heißer Sonne die Schnittstellen braun werden können. Durch Tücher oder Gardinenstoffe ist es möglich, die Pflanzen einige Tage schattieren, um eine langsame Gewöhnung an die pralle Sonne zu erwirken. Bei Regenwetter ist es besser, keine Schere einzusetzen, da sich die Gehölze dann schneller mit Krankheiten infizieren können.


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren