Lichtenfels
Gartentipps

Rohe Zucchini und Bohnen: Giftig oder ungefährlich?

Schon als Kind lernt man, dass man diverses Gemüse nicht einfach roh essen soll. Aber was steckt da hinter? Sind Zucchini und Bohnen wirklich giftig oder gar gesund? Gartenexperte Jupp Schröder klärt auf:
Artikel drucken Artikel einbetten
Zucchini enthält viel Vitamin C und Vitamin A. Foto: Jupp Schröder
Zucchini enthält viel Vitamin C und Vitamin A. Foto: Jupp Schröder


Zucchini roh essen ist gesünder

Es ist leider immer noch viel zu wenig bekannt, dass man Zucchini auch roh essen kann. So sind sie besonders gesund. Vor allem die gelben Früchte haben einen sehr guten und milden Geschmack. Je kleiner die Früchte geerntet werden, umso wertvoller sind sie. Auch Gurken sollte man immer durchpflücken und nicht zu groß werden lassen. Hier geschieht das Gleiche wie bei den Zucchini. Die großen Früchte entsenden ein Hormon an die Pflanze, das dafür sorgt, dass die kleineren absterben.


Die Hülsenfrüchte enthalten Giftstoffe

Die Bohnen sind bei der Wärme schnell herangewachsen. Bei rohen Bohnen ist höchste Vorsicht geboten. Sie sind nämlich sehr giftig. Rohe Bohnen enthalten den Wirkstoff Phasein, der die roten Blutkörperchen verklumpen lässt. Für Kinder können schon wenige Bohnen gefährlich werden. Durch Kochen aber wird diese giftige Substanz zerstört. Man sollte unbedingt Kinder auf diese Gefahr aufmerksam machen.


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren