Lichtenfels
Gartentipps

Kapuzinerkresse - eine gesunde und leckere Arzneipflanze

Die aus Südamerika stammende Kapuzinerkresse ist als dauerblühende Sommerblume aus unseren Gärten nicht mehr wegzudenken. Unser Gartenexperte Jupp Schröder erklärt die Vielseitigkeit dieser Arzneipflanze.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Kapuzinerkresse ist nicht nur sehr schmackhaft, sondern entfaltet je nach Anwendungsgebiet auch ihre heilende Wirkung. Foto: Josef Schröder
Die Kapuzinerkresse ist nicht nur sehr schmackhaft, sondern entfaltet je nach Anwendungsgebiet auch ihre heilende Wirkung. Foto: Josef Schröder
Die Kapuzinerkresse ziert Balkonkästen, Mauern und Blumenbeete. Als Bodendecker von Baumscheiben unserer Obstgehölzen wehrt sie sogar Schädlinge ab. Viele Gartenfreunde aber wissen nicht, dass die frischen Blätter der Kapuzinerkresse als ein blutreinigender Salat verwendet werden kann.


Hübsche Pflanze, aggressiv gegen Keime

Schon geringe Mengen von 10 bis 15 g Salat, das sind etwa drei bis vier Blätter täglich, genügen um im Körper die Heilwirkung zu entfalten und wirkt bei täglicher Anwendung gegen Infektionskrankheiten des Nierenbeckens und der Harnwege. Darüber hinaus stärkt die Kapuzinerkresse die körpereigenen Abwehrkräfte und ist damit eine hervorragende Heilpflanze gegen Erkältungen. Ein übermäßiger Verzehr kann allerdings zu Reizerscheinungen des Magens führen. In Untersuchungen wurden antibiotisch wirkenden Inhaltsstoffe, die dem Knoblauch ähnlich sind, gefunden.


Frisches, würziges Küchengrün

Von der Kapuzinerkresse können sowohl die runden Blätter als auch die Blüten gegessen werden. Sogar die Knospen lassen sich einlegen und dann verwenden. Die Blätter lassen sich klein gehackt in Salaten, Kräuterquark, Eierspeisen, zu Kartoffeln, auf Butterbrot und anderen Speisen einsetzen. Überall wo man in der Küche frisches, würziges Grün einsetzen will eignen sich die Blätter der Kapuzinerkresse. Die hübschen Blüten machen sich darüber hinaus gut als Zierde beim Servieren.
Die vielseitige Verwendbarkeit und Heilwirkung sollte für den Gartenbesitzer ein noch größerer Anlass sein, diese schöne und unproblematische Pflanze im Garten auszusäen. Sie wächst sogar im leichten Schatten. Es gibt die Kapuzinerkresse in verschiedenen Sorten.


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren