Bamberg
DIY-Anleitung

Frühling in der Kiste: Obststiegen bepflanzen und dekorieren

Warum noch teure Blumentöpfe oder Pflanzkübel aus Plastik kaufen? Ausrangierte Holzkisten sehen nicht nur toll aus, sie lassen sich auch einfach in Pflanzkästen recyceln. inFranken.de zeigt, wie es geht!
Artikel drucken Artikel einbetten
Mit diesen Tipps machen Sie aus einer ausrangierten Holzkiste ein Deko-Hightlight für Ihren Balkon. Foto: inFranken.de
Mit diesen Tipps machen Sie aus einer ausrangierten Holzkiste ein Deko-Hightlight für Ihren Balkon. Foto: inFranken.de
+3 Bilder

Wenn die Sonne strahlt und die Temperaturen langsam steigen, ist es an der Zeit, Balkon und Terrasse frühjahrstauglich zu machen. Und dabei dürfen Blumen natürlich nicht fehlen! Wir zeigen Ihnen, wie Sie eine alte Holzkiste in wenigen Schritten in einen dekorativen Pflanzkasten verwandeln.

Pflanzkiste gestalten - so geht's

Natürlich basiert alles auf einer Holzkiste. Dabei ist es egal, ob es sich dabei um eine ausrangierte Obststiege, eine Weinkiste oder einen selbstgebauten Kasten handelt. Die Größe der Holzkiste sollte sich am vorhandenen Platz und der Wurzeltiefe der Pflanzen orientieren.

Tipp: Fragen Sie beim Winzer oder Obst- und Gemüsehändler nach - sie haben Kisten oft günstig abzugeben.

Damit die Kiste auch von außen das gewisse Etwas bekommt, schneiden Sie zunächst einen alten Kartoffelsack oder etwas Stoff zurecht. Durch den anspruchsvollen Mix an Pflanzen oder Kräutern empfiehlt es sich auf gute Gärtnererde zu setzen. Je nach Größe der Pflanzen passen vier bis sieben Sorten in eine rustikale Kiste.

Für eine frühlingshafte Dekoration sind (Mini-)Viola, Osterglocken, Bellis und Schlüsselblumen besonders geeignet. Aber auch kleine Stauden wie Saxifraga, Blaukissen oder Spiere können gepflanzt werden. Abschließend können Sie nach Belieben mit Stroh, Gräsern, Birken- und Drehweidenzweige dekorieren.

Geheimtipp "winterharte Alpenveilchen": Ein schöner Anblick in grauen Zeiten

Der Standort der Kiste richtet sich nach den konkreten verpflanzten Pflanzen und Kräutern. Allgemein sollten Terrasse oder Balkon zumindest halbschattiges Aufstellen ermöglichen.

Der Expertentipp von Sabine Gründler: "Beim Bepflanzen von Balkonkästen sollte grundsätzlich auch das Gewicht inklusive Erde berücksichtigt werden. Nicht nur wegen der Traglast, sondern auch, falls man die Töpfe und Kisten im Winter nach drinnen holen möchte. In diesem Fall, sind die Pflanzen im Frühling langsam wieder nach draußen zu gewöhnen, da sie sonst verbrennen können."

Gartengestaltung: Das Hochbeet

* Hinweis: Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis.

Sabine Gründler, Mitinhaberin der Gärtnerei Böhmerwiese ist Floristin und Gärtnerin aus Leidenschaft. Schwerpunkte der Gärtnerei sind die Floristik für alle Fälle, insbesondere Veranstaltungsfloristik und Grabgestaltung und Grabpflege, sowie Gartengestaltung und deren ganzjährige Pflege.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren