Franken
Gartentipps

Gartensprechstunde: Morgens ernten und Igeln helfen

Gartenexperte Jupp Schröder ruft Gartenbesitzer auf Igeln bei der Nahrungssuche zu unterstützen. Außerdem gibt er Tipps zur Ernte von Obst und Gemüse aus dem heimischen Garten.
Artikel drucken Artikel einbetten
Igel haben es derzeit sehr schwer Nahrung zu finden. Gartenbesitzer könnten sie mit Katzenfutter und Wasser unterstützen. Foto: Alexas_Foto/ pixabay.com
Igel haben es derzeit sehr schwer Nahrung zu finden. Gartenbesitzer könnten sie mit Katzenfutter und Wasser unterstützen. Foto: Alexas_Foto/ pixabay.com

Das kühlere Wetter der letzten Zeit und der oft bedeckte Himmel tun den Pflanzen sichtlich gut. Die wenigen Tropfen Regen wurden im Gemüsebeet von den Blättern zu den Wurzeln geleitet. So ist es heuer besser bestellt, als im letzten Jahr, wo um diese Zeit die Dürre noch größer war. Es fehlt aber die Grundfeuchtigkeit. Die Gärten schauen zurzeit allgemein ziemlich trostlos aus. Die Rasenflächen sind schon seit einigen Wochen ausgebrannt. Auch Bäume und Sträucher trauern sehr und sind oft nah am Verdursten. In den Boden ist der Regen nur wenige Zentimeter eingedrungen. Der Grundwasserspiegel viel wegen der extremen Hitze im vergangenen Jahr stark ab. Das Defizit konnte der vergangene Herbst und Winter kaum verbessern. Dies hat dazu geführt, dass die extremen Hitzetage in diesem Jahr gereicht haben, um den Grundwasserspiegel noch mehr fallen zu lassen. Das äußert sich im Versiegen von vielen Brunnen und extremen Schäden an den Bäumen.

Igelhilfe ist gefragt

Auch den Igeln geht es zurzeit sehr schlecht. Sie verhungern buchstäblich, da ihre Hauptnahrung die Regenwürmer tief im Boden sitzen und auch Schnecken so wie andere Kleintiere, die sich von modernden Pflanzen und Laub ernähren, fehlen bei der Trockenheit. Es ist ein richtiges Trauerspiel ansehen zu müssen, wie elendig Igel zurzeit ausschauen. Gerne nehmen sie Katzenfutter als Notnahrung an. Aber auch Stellen mit Frischwasser sollten nicht fehlen und würden durstigen Igeln sicher weiterhelfen.

Igelfutter günstig auf Amazon kaufen

Morgens: Obst ernten

Obst erntet man am besten in der Frühe, da es dann die meiste Feuchtigkeit hat und damit länger hält. Blattgemüse aber, wie Mangold und Spinat oder Wurzelgemüse, wie Möhren und Rote Bete werden besser am späten Nachmittag oder abends entnommen. Am Morgen ist nämlich der Nitratgehalt am höchsten. Besonders stark ist dieser in den Blattrippen und bei den Rüben in der Wurzelmitte in den frühen Morgenstunden zu finden. Die Sonnenenergie kann nämlich tagsüber Nitrat in Eiweiße und Vitamine umwandeln. Ausnehmend hoch ist der Nitratgehalt auf stark gedüngten und humosen Böden, so wie dies sehr oft auch in Hochbeeten der Fall ist.

Bohnen fortlaufend pflücken

Um ganz zarte Hülsen bei Bohnen zu bekommen soll man sie ernten, solange sie noch jung sind. Die kleinen runden Exemplare gelten als besondere Delikatesse. Die größeren Hülsen kann man heraus sortieren und getrennt verarbeiten. Alle zwei bis drei Tage ist es angebracht, die Pflanzen bis zum September durchzupflücken. Diese Maßnahme fördert den laufenden Ansatz neuer Fruchthülsen. Nur so werden besonders hohe Erträge erzielt. Geerntet werden auch Bohnen wegen des Nitratgehaltes am besten nachmittags oder abends.

Eigene Gartenprodukte schmecken besonders gut

Derjenige, der seine Ernten aus dem Eigenem Garten mit nach Hause nimmt, der wird nicht hinschauen, was das Gemüse im Supermarkt kostet. Er hat Freude an seinen eigenen Produkten und weiß deren Wert zu schätzen. Sie sind umweltfreundlich angebaut und frisch. Auch weiß der Hobbygärtner hier, wo die Ware herkommt und wie sie behandelt wurde. Und der Geschmack ist unübertrefflich. Man gibt auch gerne bei einem Überschuss etwas dem Nachbarn ab. Die Freude darüber ist unbezahlbar.

Jetzt günstige Gemüsekisten auf Amazon kaufen

Endivie, Zuckerhut und Radicchio werden wegen ihrer Robustheit gegen Krankheiten und Kälte, stets im Spätsommer in mehreren Sätzen bis in den Herbst hinein angebaut. Sie bilden eine ideale Fortsetzung des Anbaues von Sommersalaten.

Fenchelkraut für Blähungen

Im August wird der Knollenfenchel erntereif. Dieses zarte Gemüse ist sowohl eine Heil-, als auch eine Gewürz- und Gemüsepflanze. Der Fenchel gedeiht am besten an einem sonnigen, warmen Standort. Der Boden sollte zwar durchlässig sein, aber auch Feuchtigkeit speichern. Das Fenchelkraut wird getrocknet und hilft als Tee bei Blähungen, Koliken und Verstopfungen. Wegen seiner beruhigenden und antiseptischen Wirkung kann der Tee bei Augenentzündungen als auch Spülung oder Kompresse eingesetzt werden.

Gesunde Tomatenblätter versorgen Früchte

Die Tomaten strotzen als tropische Pflanzen heuer vor Gesundheit. Es sollten gesunde Blätter so lang wie möglich verbleiben. Diese sind notwendig, um die Früchte zu versorgen. Nur wenn die unteren Blätter später krank werden sollten, sind sie laufend zu entfernen, um weitere Infektionen nach oben hin zu vermeiden. Da normalerweise nicht mehr als fünf bis sechs Fruchtstände im Freiland ausreifen, kann man die überschüssigen ausbrechen. Wenn die Pflanzen zu groß werden, darf auch die Terminalknospe entfernt werden, um ein weiteres unnötiges Längenwachstum zu vermeiden.

Über unseren Gartenexperten: In drei Jahrzehnten als Kreisfachberater für Gartenbau in Lichtenfels hat Jupp Schröder mit fast jedem Gartenproblem schon einmal zu tun gehabt. Sein Lebensmotto lautet auch heute noch: "Wenn man die nötige Geduld aufbringt, stellt sich der Erfolg von selber ein".

* Hinweis: Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis. Im Sinne der Nachhaltigkeit und zur Unterstützung der lokalen Gärtner zeigen wir keine Angebote zu Samen, Setzlingen oder Pflanzen. Bitte nutzen Sie dafür das reichhaltige Angebot und die Fachberatung Ihrer Gärtnerei.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren