Deutschland
Wintervorbereitung

Garten winterfest machen: 10 Gartenarbeiten, die du noch vor dem Winter erledigen musst

Der Garten muss auf den Winter vorbereitet werden. Die eisigen Temperaturen und die ständige Dunkelheit machen Gartenpflanzen und Gartenzubehör zu schaffen. Wir zeigen, wie du deinen Garten in 10 Schritten winterfest machen kannst.
 
Den Garten winterfest machen
Der Winter steht vor der Tür. Wir zeigen 10 Gartenarbeiten, an die du jetzt noch denken musst. Foto: adobestock.com
  • Der Garten muss winterfest werden
  • 10 Gartenarbeit, die vor dem Winter erledigt werden muss
  • Checkliste und Ratschläge für die Überwinterung des Gartens

Die Gartensaison ist zu Ende und der Winter steht vor der Tür. So langsam können Gartengeräte, Bepflanzungen und Co. in die Winterpause geschickt werden. Die wichtigsten Gartenarbeiten haben wir für dich auf einen Blick zusammengefasst. 

1. Rasenpflege im Herbst

Rasenpflege ist vor dem Winter besonders wichtig. Im Herbst ist der Rasen übersehen von Herbstlaub. Wer das nicht frühzeitig einsammelt, darf sich im Frühjahr nicht über braune und faule Flecken wundern. 

Jetzt Garten-Newsletter abonnieren
Tipps für Garten & Balkon lesen!

Spätestens Anfang November sollte der Rasen das letzte Mal abgemäht und abgefilzt werden. Danach kann der Herbstdünger aufgetragen werden.

Er enthält, anders zu herkömmlichen Rasendüngern, weniger Stickstoff und verlangsamt das Wachstum. Zusätzlich gibt er dem Rasen die nötige Kraft, um problemlos über den Winter zu kommen. Ein Herbstdünger hält für circa 10 Wochen an.

2. Gartenmöbel schützen

Auch die Gartenmöbel sollten vor dem ersten Frost verräumt werden. Je nach Material kann die hohe Feuchtigkeit und die kalte Luft Schäden verursachen. 

Holzmöbel sollten unbedingt in einem Keller oder einem Gartenhäuschen gelagert werden. Bei beschichteten Möbeln reicht häufig eine Plane, die sicher über die Gartengarnitur gespannt werden kann.

Einzig Aluminium- oder Edelstahlmöbeln können problemlos ohne Abdeckung im Winter draußen bleiben. 

3. Gartengeräte überwintern

Neben der Gartengarnitur müssen auch die Gartengeräte entsprechend eingelagert werden.

Entdecke Abdeckungen auf Amazon 

Vor dem Einlagern sollten sie gründlich aufbereitet und gesäubert werden, damit sie im nächsten Frühjahr auch weiterhin einwandfrei funktionieren. 

Mehr Informationen zur Säuberung und Einlagerung von Gartengeräten findest du hier. 

4. Beetschutz auftragen

Auch die Beete müssen vor den eisigen Temperaturen geschützt werden. Selbst wenn, die ein oder andere Pflanze winterfest sein mag, kann ihnen ein Winterschutz im Beet nicht schaden. Leere Beete sind vielleicht schon mit einer Gründüngung für den Winter gewappnet. Für Beete, die noch in Verwendung sind, eignen sich hervorragend:

  • Laub
  • Rasenschnitt
  • Gartenvlies

5. Wasser abstellen

Eine Tätigkeit, die häufig bei der Überwinterung des Gartens vergessen wird, ist, vor dem ersten Frost das Wasser abzustellen. Dazu gehört auch, alle Schläuche und Gießkannen zu leeren. 

Bleibt das Wasser in den Leitungen stehen, können die frostigen Temperaturen sie schnell zum Platzen bringen. Im schlimmsten Fall könnten auch die Rohre kaputtgehen und zu einem Wasserschaden führen. 

6. Gartenteich überwintern

Die Hobby-Gärtner, die einen Gartenteich besitzen, müssen jetzt auch an ihre Fische und Teichpflanzen denken. 

Nachdem der Teichschlamm entfernt wurde und die gesamte Teichtechnik ordnungsgemäß weggeräumt wurde, müssen auch Fische und Pflanzen in winterfest und nicht-winterfest sortiert werden. Winterfeste Fische und Pflanzen können problemlos im Teich überwintern. Der Rest sollte in ein entsprechendes Winterquartier gebracht werden

7. Laub einsammeln

Zum Ende des Herbstes sollten endlich alle Blätter vom Baum gefallen sein. Jetzt heißt es zum letzten Mal: Laub sammeln. 

Es ist wichtig, das Laub von allen Gehwegen und Rasenflächen zu entfernen, um rechtliche Konsequenzen und einen verdorbenen Rasen zu vermeiden. Die einfachsten Methoden zum Laub entfernen, findest du hier. 

8. Fruchtmumien aus den Obstbäumen entfernen

Für die meisten Obstbäume ist die Erntezeit vorbei und alle Früchte sollten abgeerntet oder zumindest vom Baum gefallen sein. 

Trotzdem kommt es vor, dass die ein oder andere Frucht als sogenannte „Fruchtmumie“ am Baum hängen bleibt und verfault. Diese Fruchtmumien müssen vor dem Wintereinfall entfernen. Sonst sind die Obstbäume über den Winter hinweg anfälliger für Schädlinge und Krankheiten. 

9. Letzter Herbstschnitt

Auch zum Herbstende können noch Herbstschnitte gesetzt werden. Der Herbst ist die ideale Jahreszeit für Schnitt- und Pflanzarbeiten.

Die Bäume und Sträucher sind abgeblüht und es ist noch warm genug, dass sich die Pflanzen regenerieren bevor der Frost kommt.  Außerdem liegt dieser Zeitraum außerhalb der Brutzeit von Vögeln und bringt sie nicht in Gefahr. 

10. Vogelfutter aufhängen 

Bevor du die Gartenarbeit für dieses Jahr zum großen Teil niederlegst, solltest du die Tierwelt nicht vergessen. 

Vögel, Eichhörnchen und Co. sind noch in den Wintervorbereitungen und können deine Hilfe dringend gebrauchen. Mit den Jahren fällt es den Tieren immer schwieriger genug Futter für den Winter zu sammeln. Helfe ihnen aus, indem du Futtersäcke in deinem Garten aushängst 

Artikel enthält Affiliate Links

*Das bedeutet der Einkaufswagen: Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis.
Im Sinne der Nachhaltigkeit und zur Unterstützung der lokalen Gärtner zeigen wir keine Angebote zu Samen, Setzlingen oder Pflanzen. Bitte nutzen Sie dafür das reichhaltige Angebot und die Fachberatung Ihrer Gärtnerei.

Verwandte Artikel