Nürnberg
DIY - Anleitung

Adventskranz selber binden: DIY Anleitung für Einsteiger

Ein selbst gebundener Adventskranz ist gar nicht so schwer wie viele vielleicht vermuten. Mit ein bisschen Übung und Lust am Gestalten lassen sich tolle Kränze für die Adventszeit zaubern. Ob klassisch oder modern: Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Wir zeigen wie´s geht.
Artikel drucken Artikel einbetten
Einen Adventskranz selbst zu binden ist gar nicht so schwer! Wir erklären wie`s geht! Bild: Mona Bolkart
Einen Adventskranz selbst zu binden ist gar nicht so schwer! Wir erklären wie`s geht! Bild: Mona Bolkart
+1 Bild

Wie wäre es mit einem selbst gebundenen Adventskranz in diesem Jahr? Das Tolle am Selber-Binden: Man kann den Look des Kranzes selbst bestimmen. Es muss nicht immer der klassische Tannenkranz sein, auch mit Eukalyptus oder Olivengrün lassen sich tolle modernen Kränze zaubern. Fas Wichtige ist: Der Kreativität keine Grenzen setzten und alles integrieren was einem Freude bereitet.

Die Basis

Bevor es mit dem Binden losgehen kann, muss die Basis geschaffen werden. Dies gelingt am besten mit einem Metallring, oder einem Strohkranz. Beide geben Form und man kann direkt mit dem Binden beginnen. Der Strohkranz ist eine gute Alternative für alle, bei denen es schnell gehen soll. Durch sein eigenes Volume, benötigt man weniger Tannengrün und erreicht schneller die gewünschte Fülle des Kranzes.

Den passenden Strohkranz finden Sie hier

Als Grün eignen sich verschiedene Tannensorten, Kiefern, Koniferen, Zypressen, Eukalyptus oder Olivenzweige besonders gut.

Zu Beginn ist es ratsam das Grün klein zu schneiden, am besten auf eine Länge von etwa 8-10 cm. Danach sollte man sich Blumendraht, eine Gartenschere, das gesamte Grün und verschiedene Deko Elemente parat legen. Das verschafft einen guten Überblick von was man wie viel zu Verfügung hat.

Dann kann es mit dem Binden losgehen: Den Draht einmal um den Kranz oder den Metallring wickeln und verzwirbeln, sodass nichts aufgehen kann. Als nächstes nimmt man einzelne Stiele oder stellt kleine Bündel aus den verschiedenen Grünarten zusammen, legt sie am Kranz an und umwickelt vor allem die Stielenden fest mit dem Draht. Das nächste Bündel wird dann über die Enden des vorherigen gelegt, sodass diese immer gut verdeckt sind.

So verfährt man rundum, bis der Kranz komplett gebunden ist. Dabei sollte man darauf achten, dass die Innen- und Außenseite des Kranzes überall durch Grün bedeckt und der Kranz gleichmäßig dick ist.

Das letzte Büschel steckt man mit den Enden unter einen anderen Büschel, sodass diese ebenfalls nicht zu sehen sind. Zu guter Letzt den Draht nochmals über die Anfangsstelle wickeln und das Ende verzwirbeln und im Kranz verstecken.

Tipp: Die Kombination verschiedener Grünmaterialien wirkt besonders schön.

Die Deko

Wer es lieber minimalistisch mag, überspringt den Dekoschritt und geht direkt dazu über die Kerzenhalter im Kranz zu befestigen.

Wer seinem Kranz allerdings noch das besondere Etwas verleihen möchte, kann sich jetzt richtig austoben, denn das Dekoangebot an Weihnachten ist bekanntlich groß.

Derzeit ist vor allem die Verwendung von Deko aus Naturmaterialien besonders beliebt.

Schneebeeren, Sanddorn, Mimose, Blaue Disteln, gold lackierter Eukalyptus, Ilexzweige, oder Zapfen eignen sich dafür besonders gut, da sie auch in getrocknetem Zustand toll aussehen.

Auch Trockenblumen und Gräser wie Staticen, Zweige vom Sternanis, Strohblumen oder dünnes Pampasgras können dem Kranz einen modernen Look geben.

Ganz klassisch können aber auch Zimtstangen oder getrocknete Orangen, sowie Bänder, Kugeln,kleine Figuren oder eine Lichterkette im Kranz integriert werden.

Zum Schluss die Kerzenhalter in den Kranz stecken und die Kerzen befestigen. Die Adventszeit kann kommen!

In Weihnachtsstimmung gekommen? Wie wärs als nächstes mit selbst gebackenen Plätzchen?

Auf fraenkische-rezepte.de gibt es viele tolle Plätzchenrezepte, wie zum Beispiel leckere Vanillekipferl mit Schritt für Schritt-Anleitung, Druckfunktion und vielem mehr.

Das bedeutet der Einkaufswagen: Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis. Im Sinne der Nachhaltigkeit und zur Unterstützung der lokalen Gärtner zeigen wir keine Angebote zu Samen, Setzlingen oder Pflanzen. Bitte nutzen Sie dafür das reichhaltige Angebot und die Fachberatung Ihrer Gärtnerei.

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.