Lichtenfels
Tiere

Deshalb sind Feuerwanzen nicht schädlich, sondern nützlich

Feuerwanzen schauen zwar für viele Menschen gefährlich aus, sind aber völlig harmlos. Viele davon sind sehr nützlich, da sie Blattläuse und andere Schädlinge aussaugen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Feuerwanzen sind rot und haben schwarze Kreise und Flecken auf Kopf und Rücken. Foto: Tim Brakemeier dpa
Feuerwanzen sind rot und haben schwarze Kreise und Flecken auf Kopf und Rücken. Foto: Tim Brakemeier dpa
Zurzeit kann man in der Frühlingssonne schon viele Feuerwanzen entdecken. Sie ernähren sich vorwiegend von Pflanzensäften. Dabei steht der Lindensaft ganz oben auf dem Speiseplan dieser bunten Insekten. Es gibt in Europa über 400 Arten von Wanzen. Viele davon sind sehr nützlich, da sie Blattläuse und andere Schädlinge aussaugen.

Die Feuerwanzen überwintern als ausgewachsene Tiere und beginnen in den nächsten Tagen schon mit der Paarung. Die Fortpflanzung kann sich bis Mai hinziehen. Feuerwanzen werden von Vögeln nicht gefressen, da die Farben Schwarz und Rot Gift signalisieren. Sie bilden gerne große Gruppen an sonnigen Plätzen wie Hauswände und Pflasterflächen.

Feuerwanzen schauen zwar für viele Menschen gefährlich aus, sind aber völlig harmlos, gehen nicht in die Häuser und machen auch keinen Schaden an den Gartenpflanzen.


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren