Lichtenfels
Garten

Gartentipp: Das ist die richtige Zeit für die Aussaat von Blumen und Gewürzpflanzen

Manche Pflanzen können schon jetzt bedenkenlos gesät werden, bei anderen sollte noch gewartet werden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Diese Blumen und Gewürzpflanzen können jetzt schon gesät werden. Symbolfoto: Pixabay/ Hans
Diese Blumen und Gewürzpflanzen können jetzt schon gesät werden. Symbolfoto: Pixabay/ Hans
Der Frühling hat sich in diesem Jahr weit nach hinten verschoben. Eine Bauernregel aber besagt: "Säst du im März zu früh, ist es oft vergebene Müh". Deshalb gibt es jetzt Anfang April noch keinen Grund zur Eile, meint unser Gartenexperte Jupp Schröder.



Diese Blumen können als erstes gesät werden

Die ersten Blumensaaten auf den Gartenbeeten sind Ringelblumen, Goldmohn, Schleierkraut und Jungfer im Grünen. Mit der Bodenbearbeitung sollte aber noch solange gewartet werden, bis die Zeigerpflanzen wie Tulpen und Kaiserkronen voll aufgeblüht sind. Erst dann hat sich der Boden entsprechend erwärmt.


Welche Gewürzpflanzen sollte man wann aussähen?

Petersilie, Dill, Boretsch, Sauerampfer und Kerbel sind Kälte liebende Gewürzpflanzen und sollten möglichst früh ausgesät werden. Selbstverständlich muss dies die Witterung zulassen und der Boden leicht abgetrocknet sein. Basilikum wird am besten in kleine Gefäße auf dem Fensterbrett ausgesät und nach den Eisheiligen ins Freie gepflanzt. Ebenso gehört Majoran zu den Wärme liebenden Gewürzpflanzen. Sobald der Boden erwärmt ist, können Dicke Bohnen, Radieschen, Frühmöhren und etwas später Kopfsalat, Schnitt- und Pflücksalat, Spinat und Salatrauke angebaut werden.


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren