Bamberg

Beauty-Produkte aus dem eigenen Garten

Peelings, Dampfbäder und Masken - hergestellt aus Ihren eigenen Gartenkräutern
Artikel drucken Artikel einbetten

Kräuter und Pflanzen aus Ihrem Garten können ganz einfach zu Bio-Beauty-Produkten verarbeitet werden. Nicht immer muss man für diese in die Drogerie. Doch was genau kann man aus Ihren Kräutern und Pflanzen herstellen?

Handpeeling mit Zitronensaft

Ganz leicht herzustellen ist ein Handpeeling: Dazu nehmen Sie einen Becher Zucker und vermengen diesen mit etwa einem halben Becher Olivenöl. Anschließend nur noch zwei Esslöffel Zitronensaft hinzugeben – und schon haben Sie Ihr eigenen Handpeeling. Dieses nach der Anwendung (etwa fünf Minuten) gründlich mit Wasser abspülen.

Kamilledampfbad gegen Pickel

Wer an unreiner Haut leidet, der kann Dampfbäder mit Kamille machen (etwa ein- bis zweimal pro Woche). Diese Pflanze wirkt entzündungshemmend und öffnet die Poren.
Auf einen Liter heißes Wasser kommen etwa zwei bis drei Kamillebeutel. Alternativ sind auch frische Kräuter aus dem Garten verwendbar. Beachten Sie hierbei die Dosierung. Vor dem Dampfbad, das etwa fünf bis zehn Minuten dauert, sollten Sie Ihre Haut jedoch von Schminke gereinigt haben.

Gesichtsmaske mit Honig

Den Honig aus dem eigenen Garten kann man auch für die Herstellung einer Gesichtsmaske verwenden. Dazu wird dieser mit Naturjoghurt (Verhältnis 1:5) vermengt und anschließend für eine Viertelstunde auf das Gesicht gegeben. Zum Schluss mit lauwarmem Wasser abwaschen.

Eine schnelle Gurkenmaske

Um schnell frisch auszusehen, nehmen Sie eine frische Gurke aus ihrem Garten. Am besten ist es, wenn diese vor der Anwendung etwas gekühlt wird. Diese dann einfach in Scheiben schneiden und diese auf Gesicht und Augen legen. Die Schale am besten nicht entfernen. Die Gurkenscheiben lassen Sie etwa zehn Minuten einwirken.
 
Sollten Sie bei der Anwendung irgendwelche Unverträglichkeiten bemerken, entfernen Sie Maske und Co. sofort und reinigen anschließend die entsprechende Stelle mit Wasser.
 

Verwandte Artikel
Noch keine Kommentare