Fürstenfeldbruck
Geldanlage

Strafzins ab dem ersten Euro - Volksbank in Bayern führt Negativzins für Neukunden ein

Die Volksbank Raiffeisenbank Fürstenfeldbruck verlangt als erste Bank in Deutschland Strafzinsen ab dem ersten Euro. Dabei ist das Thema Strafzinsen bei rund 40 Banken und Sparkassen bereits üblich - allerdings erst bei hohen Anlagebeträgen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Raiffeisenbank Fürstenfeldbruck verlangt für Neukunden seit Oktober Strafzinsen ab dem ersten Euro. Damit will die Bank Anleger schützen.Symbolfoto: Daniel Karmann/dpa
Die Raiffeisenbank Fürstenfeldbruck verlangt für Neukunden seit Oktober Strafzinsen ab dem ersten Euro. Damit will die Bank Anleger schützen.Symbolfoto: Daniel Karmann/dpa

Kundenabwehr durch Negativzinsen: Die Volksbank Raiffeisenbank in Fürstenfeldbruck macht Ernst: Neukunden müssen bei einer Anlage ab dem ersten Euro Strafzinsen in Höhe von 0,5 Prozent zahlen.

Strafzins ab dem ersten Euro: Abwehr von Neukunden

Damit ist sie die erste Bank in ganz Deutschland, die diesen Weg einschlägt. Bislang erhoben Banken Negativzinsen nur bei größeren Sparguthaben von mehr als 100.000 Euro.

 

Seit dem 1. Oktober 2019 setzt die Bank in Oberbayern diese Gebühr durch, die nur für Neukunden gültig ist. Das Ziel dabei: die Abwehr von Neukunden. Durch den Niedrigzins, der von der Europäischen Zentralbank festgelegt wird, sind die Anlagemöglichkeiten für Banken sehr ungünstig. "Volks-und Raiffeisenbanken verzeichnen in den vergangenen Jahren ein sehr großes Einlagenwachstum. Wir haben einen massiven Passivüberhang. Wenn eine Bank dieses Geld nicht in Krediten wieder ausreichen kann, muss sie es anlegen", erklärt Jürgen Gros, Präsident des Genossenschaftsverbands Bayern gegenüber der Deutschen Presse-Agentur den Hintergrund.

 

Deshalb ist es für Banken unattraktiv neue Kunden zu generieren, die Geldanlagen mitbringen. "Es geht also darum, Geld von Neukunden abzuwehren und ausdrücklich die Bestandskunden zu schützen", so der Verbandspräsident.

 

Die Raiffeisenbank in Fürstenfeldbruck könnte somit nicht die einzige Bank bleiben, die Negativzinsen für Neukunden verlangt. Der Bankenexperte Prof. Hans-Peter Burghof sagte gegenüber der Bild: "Wenn die neue EZB-Chefin Lagarde den Nullzins-Kurs weiterführt, wird die Deutsche Bank das machen. Dann wäre ein Tabu gebrochen und die Negativzins-Welle rollt auf Sparer zu."

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren