Deutschland
Einkommenssteuer

Steuererklärung schon erledigt? Dieses Jahr ist die Frist verlängert - wir erklären warum

Der Stichtag für die Steuererklärung ist in der Regel der 31. Juli - doch nicht in diesem Jahr! Warum 2021 alles anders ist und was du beim Ausfüllen der Formulare beachten musst, erfährst du hier.
 
Steuererklärung fristgerecht abgeben
Die Abgabefrist für die Steuererklärung des Jahres 2020 hat sich nach hinten verschoben. Doch auch für die Steuererklärung von 2019 entsteht unter bestimmten Bedingungen etwas mehr Spielraum. Foto: Jutta Rudel
  • Steuererklärung Frist 2021: Der Zeitraum wurde nach hinten verschoben
  • Ein Grund: Die Corona-Pandemie
  • Hilfreich beim Ausfüllen der Steuererklärung: das WISO Steuer-Sparbuch 2021

Normalerweise ist der 31. Juli Stichtag! An diesem Tage würde im Normalfall die allgemeine gesetzliche Abgabefrist für die Steuerklärung des Kalenderjahres 2020 enden. Allerdings wird diese in diesem Jahr um drei Monate  nach hinten verschoben: auf den 31. Oktober 2021.

Steuererklärung Abgabefrist: Am 1. November muss sie für 2020 vorliegen

Je nach  Bundesland muss die Steuererklärung dementsprechend bis zum 1. November 2021 beim Finanzamt eingetroffen sein.  In den Bundesländern, in welchen der Feiertag Allerheiligen gefeiert wird, gilt sogar erst der 2. November.  Diese Regelung betrifft somit Bayern, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen und das Saarland.  Generell gibt es aber noch andere Möglichkeiten, um die Frist für die Abgabe nach hinten zu verlegen, wie finanztip.de berichtet.

Wer sich beispielsweise durch einen Steuerberater, Lohnsteuerhilfeverein oder ähnlichem beraten lässt, muss seine Steuererklärung für 2020 erst sieben Monate später, also am 1. Juni 2022 beim Finanzamt vorliegen haben.   Auch für 2019 gibt es einen Aufschub. Während die Frist eigentlich Ende Februar 2021 ihr Ende erreicht haben sollte,  wurde die Frist laut finanztip.de auf den 31. August 2021 verlängert.  Auch die 15-monatige Karenzzeit hält sechs Monate länger an und gilt für das Jahr 2019 somit bis zum 1. Oktober 2021. Für das Jahr 2020 wird die Karenzzeit hingegen um 3 Monate verlängert.

Eine zusätzliche Fristverlängerung ist in Ausnahmefällen möglich, diese muss allerdings schriftlich beantragt und begründet werden. Außerdem gibt es keinen Anspruch auf eine Verlängerung, selbst bei einem guten Grund ist man somit auf die Kulanz angewiesen. Bei einer Verspätung kann es im Rahmen des Ermessens des Finanzamts zu Verspätungszuschlägen kommen. Allerdings läuft dieses Ermessen nach 14 Monaten aus: Dann ist ein Zuschlag definitiv fällig.  Darüber hinaus können auch Zwangsgelder, Steuerschätzungen oder Verspätungszinsen verhängt werden.

Steuererklärung 2021: Spare bares Geld mit dem WISO Steuer-Sparbuch

Vielen steht jetzt also die lästige Aufgabe bevor, sich durch die Formulare für die Einkommensteuererklärung zu kämpfen. Doch es gibt ein Licht am Ende des Tunnels: Das WISO Steuer-Sparbuch 2021* unterstützt Sie einfach und unkompliziert bei Ihrer Einkommenssteuer-Erklärung für das Jahr 2020. Damit erledigt sich die unliebsame Aufgabe fast wie von selbst. Die Software gibt es bei Amazon aktuelle für gerade einmal 22,99 Euro (Ersparnis: 43 Prozent)* (Stand: 14.07.21, 10:30 Uhr).

WISO Steuer-Sparbuch 2021 bei Amazon ansehen

Das Programm, das in verschiedenen Versionen erhältlich ist (als klassische Disc, via Download mit Aktivierungscode oder als Browser-Variante), bietet zwei entscheidende Vorteile: Es lotst den Nutzer Schritt für Schritt durch die Formulare und weist darauf hin, welche Felder ausgefüllt werden müssen, was erheblich zeitsparender ist als, als mit dem Kugelschreiber in die Papierformulare zu schreiben. Außerdem weist die Software auf mögliche Pauschalen hin, die man beim manuellen Eintragen womöglich vergessen hätte. Am Ende erhält man eine Vorausberechnung für die Steuererstattung, die laut mehreren Amazon-Kundenbewertungen sogar centgenau der Realität entspricht. Neu ist der Corona-CeckUp.

Mit steuer:Automatik des WISO Steuer-Sparbuchs 2021* erstellen Sie Ihre Steuererklärung kinderleicht, da sie Ihnen eine Menge Arbeit abnimmt und einen Großteil Ihrer Steuererklärung automatisch ausfüllt. So funktioniert sie:

  • Clevere Datenübernahme: Ihre Angaben aus dem Vorjahr werden intelligent fortgeschrieben und Themen, die nicht mehr aktuell sind, entfallen
  • Belege vom Finanzamt abrufen: Der "steuer:Abruf" trägt Daten, die das Finanzamt schon zu Ihrer Erklärung hat an der richtigen Stelle ein, z.B. Lohnsteuer, Renten oder Versicherungen
  • Buchungen vom Konto: Auf Wunsch werden auch steuerlich relevante Buchungen aus Ihren Bankkonten automatisch an der richtigen Stelle Ihrer Erklärung übernommen
  • Erklärung papierlos abgeben: Mit dem "steuer:Versand" können Sie die fertige Steuererklärung digital beim Finanzamt abgeben. Sie sparen Zeit und Geld
  • Über 150 kompakte Videoclips mit Spartipps inklusive
  • Gratis WISO steuer:Sparbuch 2021 App
  • Corona-CheckUp: Tipps zu Home Office, Kurzarbeit etc.

WISO Steuer-Sparbuch 2020: zur besten Steuersoftware ernannt

Übrigens haben CHIP, Computer Bild und die Wirtschafts Woche die Vorgänger-Version, das WISO Steuer-Sparbuch 2020, sowie andere Programme getestet und kommen zu einem einhelligen Urteil: Es handelt sich um die beste Steuer-Software im Test - das lässt die aktuelle Version des Steuersparbuchs ebenfalls in einem guten Licht erscheinen. 

WISO Steuer-Sparbuch 2021: Preise vergleichen bei Idealo

Ebenfalls empfehlenswert für alles Steuer-Anfänger ist die Software WISO Steuer Start*, welche sich für alle Arbeitnehmer ohne weiteren Einkünfte eignet, für Selbstständige eignet sich dieses Steuer-Sparbuch allerdings nicht.

Auch spannend in diesem Zusammenhang: Sparen Sie Steuern durch die Abschaffung des Solidaritätszuschlags. In unserem Artikel erfahren Sie, wie viel Geld Sie nun sparen können.

 

Artikel enthält Affiliate Links
*Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach nützlichen Produkten für unsere Leser. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis. Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.