• Entlastungspaket 2022: Steigende Energiepreise sollen durch Extra-Geld kompensiert werden
  • Kinder- oder Familienbonus: Bonus-Zahlung für Kinder eine Komponente des Pakets der Bundesregierung  
  • Wer erhält den Kinderbonus 2022?
  • Wie viel Geld wird gezahlt?
  • Wann können Familien mit dem Extra-Geld rechnen?

Durch den Krieg in der Ukraine gehen die Preise, insbesondere für Strom, Gas und Benzin, durch die Decke. Die Ampel-Regierung hat nun entschieden, mit einem Entlastungspaket diese Belastungen abzufedern. Unter anderem für Familien mit Kindern soll es eine Bonus-Zahlung geben.

Entlastungspaket der Ampel: Kabinett segnet Kinder-Sofortzuschlag und Einmalzahlung ab

Ärmere Haushalte erhalten ab Juli finanzielle Entlastung. Der Bundestag beschloss am Donnerstag (12.05.2022) mit den Stimmen der Ampelfraktionen den sogenannten Sofortzuschlag für Kinder und Jugendliche aus ärmeren Familien und eine Einmalzahlung für besonders bedürftige Erwachsene.

Kinder und Jugendliche in Familien, die auf Sozialleistungen angewiesen sind, bekommen ab Juli 20 Euro mehr im Monat. Der Höchstbetrag im Kinderzuschlag steigt damit von bis zu 209 auf bis zu 229 Euro monatlich pro Kind. Der Zuschlag soll vor allem Eltern unterstützen, deren Einkommen nicht für die gesamte Familie reicht.

Für erwachsene Leistungsberechtigte wurde eine Einmalzahlung in Höhe von 100 Euro beschlossen. Erhalten soll sie, wer Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch II oder XII erhält, nach dem Asylbewerberleistungsgesetz oder dem Bundesversorgungsgesetz. Der Zuschuss soll im Juli 2022 ausgezahlt werden. Das Geld ist unter anderem als Ausgleich für coronabedingte Zusatzbelastungen gedacht.

Verbraucherschützer kritisieren einmalige Zuschüsse

Familien sollen die Einmalzahlung dann zusammen mit dem Kindergeld auf das jeweilige Konto überwiesen bekommen. Verbraucherschützer kritisierten bereits, dass die einmaligen Zuschüsse nicht ausreichen, um die gestiegenen Kosten tatsächlich zu kompensieren. Die Regierung plant deswegen, die Regelbedarfe ab Januar 2023 zu erhöhen. Genaue Details dazu sind allerdings noch nicht bekannt. 

Amazon-Buchtipp: Was die Kinderärzte raten - Was du tun kannst, wenn es deinem Kind nicht gut geht

Das könnte dich auch interessieren: Entlastung für Leistungsempfänger: Wann wird der 100-Euro-Bonus gezahlt - und wer bekommt das Geld?

Mehr zum Thema Finanzen:

Artikel enthält Affiliate Links

*Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach nützlichen Produkten für unsere Leser. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn du auf einen dieser Links klickst bzw. darüber einkaufst, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für dich ändert sich dadurch nichts am Preis. Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.

mit dpa