Deutschland
Gesellschafts-Spiele

Spiel des Jahres 2021: Das sind die Nominierten für die Auszeichnung

Bald wird wieder das Spiel des Jahres gekürt. Die nominierten Spiele hat die Jury aber schon jetzt bekannt gegeben. Wir stellen Ihnen die diesjährigen Jury-Favoriten aus den Kategorien "Spiel des Jahres 2021", "Kinderspiel des Jahres 2021" und "Kennerspiel des Jahres 2021" im Einzelnen vor.
 
"Die verlorenen Ruinen von Arnak" ist nominiert für das Kennerspiel des Jahres 2021. Foto: Czech Games Edition
"Die verlorenen Ruinen von Arnak" ist eins er Spiele, welches für das Kennerspiel des Jahres 2021 nominiert ist. Foto: Czech Games Edition.
+1 Bild
">
  • Spiel des Jahres 2021: Nominierte Spiele bekannt gegeben
  • Spiel des Jahres und Kennerspiel des Jahres am 19. Juli verliehen
  • Kinderspiel des Jahres bereits am 14. Juni verliehen

Eins steht schon einmal fest: Das Spiel des Jahres 2021 wird ein kooperatives Spiel sein, das gemeinsam und nicht gegeneinander gespielt wird. Der Verein Spiel des Jahres hat am Montag die Brettspiele "Die Abenteuer des Robin Hood" (Michael Menzel/Kosmos), "MicroMacro: Crime City" (Johannes Sich/Edition Spielwiese und Pegasus Spiele) und "Zombie Teenz Evolution" (Annick Lobet/Scorpion Masqué) als Favoriten auf den Titel Spiel des Jahres 2021 nominiert. Auch die Nominierten für das Kinderspiel des Jahres 2021 und für das Kennerspiel des Jahres 2021 stehen bereits fest. Wir stellen Ihnen die nominierten Spiele vor.

Spiel des Jahres 2021: Das sind die nominierten Spiele

Für das Spiel des Jahres 2021 sind drei Spiele nominiert: "Die Abenteuer des Robin Hood" von Michael Menzel, "MicroMacro: Crime City" von Johannes Sich, sowie "Zombie Teenz Evolution" von Annick Lobet. Der Preis für das Spiel des Jahres 2021 wird am 19. Juli 2021 verliehen. 

  • "Die Abenteuer des Robin Hood" ist ein kooperatives Spiel, dass die Spielenden durch den Sherwood Forest führt. Das Spiel gleicht einem Adventskalender, der mit nummerierten Plättchen beschriftet ist, auf denen sich Burgen, Höhleneingänge oder Wachen befinden. Diese lassen sich herauslösen und verweisen auf eine spezifische Seite im beiliegenden Buch, die dann gelesen werden soll - dabei ist die Reihenfolge komplett zufällig. Bemerkenswert findet die Jury, dass das Spiel bei einem Scheitern von einer neuen Perspektive gespielt werden kann - aufgrund der zahlreichen Kombinationsmöglichkeiten der Geschehnisse im Spiel. "Die Abenteuer des Robin Hood" ist für zwei bis vier Personen ab zehn Jahren geeignet. 
Die Abenteuer des Robin Hood bei Amazon ansehen
  • "MicroMacro: Crime City" ist ein tolles Spiel für große und kleine Krimi-Fans. Dem Spiel liegt ein Stadtplan von Crime City bei, der einem riesigen Wimmelbild gleicht und auf dem es allerlei Straftaten zu entdecken gibt. Dabei geht es im Spiel vor allem um die Aufklärung der Mord- und Todesfälle: Zum Beispiel wird eine Erklärung dafür gesucht, was der Geldkoffer, mit dem der Bürgermeister am Hafen gesichtet wurde, mit seinem Tod zu tun hatte. Mithilfe von Hinweisen und Indizien, in gemeinschaftlicher Arbeit und in kreativen Diskussionen wird dann auf des Rätsels Lösung gekommen. Dabei ist das Spiel sehr minimalistisch gehalten und besteht lediglich aus dem großen Stadtplan und einigen Karten - und kommt komplett ohne Text aus. Das Spiel ist für eine bis vier Personen ab zehn Jahren geeignet. 
MicroMacro: Crime City bei Amazon ansehen
  • "Zombie Teenz Evolution" ist das Folgespiel des erfolgreichen Spiels "Zombie Kids Evolution" und begleitet eine Gruppe Teenager auf ihrer Mission, die ganz Stadt vor den Untoten zu retten. Die Spielenden müssen die überlebenswichtigen Ressourcen, die in den Ecken des Stadtplans lagern, durch strategische Positionieren in die sichere Schule bringen, wo sie vor den Zombies sicher sind. Die Spielpartien sind sehr kurzweilig und regen durch verschieden Knobelaufgaben das Denken an. Besonders betont die Jury die Gestaltung der Charakter, die durch ihre Diversität beeindrucken. Das Spiel ist für zwei bis vier Personen ab acht Jahren geeignet. 
Zombie Teenz Evolution bei Amazon ansehen

Kinderspiel des Jahres 2021: Das sind die nominierten Spiele

Zur Auswahl für das Kinderspiel des Jahres 2021 stehen  "Dragomino" (Bruno Cathala, Marie & Wilfried Fort/Pegasus Spiele), "Fabelwelten" (Marie & Wilfried Fort/Lifestyle Boardgames) oder "Mia London" (Antoine Bauza und Corentin Lebrat/Scorpion Masqué). "Diese drei stachen aus der sehr guten Liste ein wenig mehr hervor, als der Rest, weil alle gut durchdachte und ungewöhnliche Ansätze hatten", sagte Jury-Koordinator Christoph Schlewinski. Der Preis für das Kinderspiel des Jahres 2021 wird am 14. Juni verliehen.

  • In "Dragomino" geht es darum, Plättchen - die an das Spiel Domino erinnern - korrekt anzulegen, sodass sie eine komplette Landschaft ergeben. Als Lohn erhält der Spielende ein Dino-Ei und einen Punkt, wenn eine kleiner Dino im Ei steckt. "Dragomino" stellt die Kinder-Version von "Kingdomino" dar, welches zum Spiel des Jahres 2017 gewählt wurde. In erster Linie geht es um überlegtes Anlegen, Glück und eine gute Übersicht. Die Jury beschreibt das Spiel als klug auf das Wesentliche reduziert - damit stellt "Dragomino" ein Spiel dar, das nicht nur den Kindern Spaß macht, sondern für die ganze Familie geeignet ist. Das Spiel eignet sich für zwei bis vier Personen ab fünf Jahren. 
Dragomino bei Amazon ansehen
  • "Fabelwelten" erzählt von magischen Welten, in denen die Spielenden entscheiden, ob sie Kapitän, cleveres Mädchen, holde Maid, oder tapferer Ritter sind. Die zehn Geschichten, die durch die "Fabelwelten" führen sollten von jemandem, der lesen kann, vorgetragen werden, an sich ist das Spiel allerdings schon für Kinder ab fünf Jahren geeignet. Die Zuhörenden bestimmen die Figuren der Geschichte anhand ihrer Karten, auf denen Tiere abgebildet sind, was das Spiel zu einem interaktiven Buch macht. Passt das Tier in den Kontext der jeweiligen Geschichte, bekommt der Spielende Punkte. Die Fantasie der Kinder wird durch "Fabelwelten" besonders angeregt und auch die Entwicklung des Einfühlungsvermögens wird gefördert. Das Spiel ist für zwei bis sechs Personen ab fünf Jahren geeignet.
Fabelwelten bei Amazon ansehen
  • "Mia London" ist echtes Gehirnjogging schon für die Kleinen. Bei dem Spiel geht es darum, einen Schurken zu erkennen - nur gibt es zahlreiche Bösewichte (625 an der Zahl), die irgendwie alle ähnlich aussehen - alle tragen sie Hut, Brille, Fliege und einen Schnurrbart. Im Verlauf des Spiels müssen sich die Spielenden merken, welches Schurken-Merkmal nur einmal vorkommt, was den Gauner somit entlarvt - beispielsweise die gestreifte Fliege oder das Monokel. Hierbei hilft die Polizeimappe, in der die diversen Merkmale festgehalten werden können. Durch "Mia London" kann der Blick für Details trainiert werden das Köpfchen ordentlich angestrengt werden. Das Spiel ist für zwei bis vier Personen ab fünf Jahren geeignet.
Mia London bei Amazon ansehen

Kennerspiel des Jahres 2021: Das sind die nominierten Spiele

Für fortgeschrittene Spieler hat die Jury die Brettspiele "Die verlorenen Ruinen von Arnak" (Michaela «Mín» Štachová und Michal «Elwen» Štach/Czech Games Edition/Heidelbär Games), "Fantastische Reiche" (Bruce Glassco/Strohmann Games) und "Paleo" (Peter Rustemeyer/Hans im Glück) für das Kennerspiel des Jahres nominiert. Bei diesen Brettspielen werden die Spieler zu einem abenteuerlichen Entdeckungswettlauf, zum fantastischem Kartenkombinieren und zu einem steinzeitlichem Überlebenskampf aufgerufen. Die Sieger dieser beiden Kategorien sollen am 19. Juli bekannt gegeben werden.

  • "Die verlorenen Ruinen von Arnak" dreht sich rund um eine Dschungel-Expedition auf einer mythischen Insel, bei der geheimnisumwobene Ruinen erkundet werden sollen. Dabei treffen die Spielenden auf gruselige Fabelwesen, die mit Opfergaben besänftigt werden müssen. Die Spielenden erwerben im Laufe des Spiels Ausrüstung in Form von Karten, die sie für das Abenteuer feien. Entdeckt werden mystische Artefakte, die neue Erkenntnisse liefern. Die große Hoffnung der Expeditionsteilnehmenden ist der große Ruhm aufgrund der erfolgreich abgeschlossenen Forschungsreise. "Die verlorenen Ruinen von Arnak" eignet sich für alle, die zwar ein kleines, aber extrem fesselndes Abenteuer erleben möchten - Suchtgarantie ist gegeben. Das Spiel eignet sich für eine bis vier Personen ab 12 Jahren.
Die verlorenen Ruinen von Arnak bei Amazon ansehen
  • "Fantastische Reiche" ist ein spannendes Spiel, dass über den Tausch von Karten untereinander funktioniert. Dabei schaffen die Spielenden ihre ganz persönliche Fantasiewelt. Die insgesamt 53 Karten lassen sich in elf Kategorien unterteilen, zum Beispiel "Zauberer", "Land" oder "Waffe". Dabei könne sich die Spielenden auch selbst blockieren, sich gegenseitig helfen oder Minuspunkte verteilen. Obwohl "Fantastische Reiche" minimalistisch gehalten ist, lassen sich anhand der Karten tief liegende Fantasiewelten gestalten, die in ständiger Interaktion zu den anderen Spielenden aufgebaut werden. Strategische Denken ist stark von Vorteil, möchte man siegen. Das Spiel eignet sich für zwei bis vier Personen ab zehn Jahren.
Fantastische Reiche bei Amazon ansehen
  • "Paleo" führt uns zurück in die Steinzeit: Die Spielenden sind Teil von ein und demselben Stamm, der in der steinzeitlichen Umgebung klug abwägen muss, ob beispielsweise die gesammelten Beeren genießbar sind oder auch ob hinter dem nächsten Busch ein gefährliches Tier lauert. Mithilfe der Illustrationen auf der Rückseite der Karten werden diese Risiken gemeinschaftlich eingeschätzt. Wird die Karte umgedreht, erfahren die Spielenden, was genau dann passiert. "Paleo" fördert vor allem den Gruppenzusammenhalt und das kluge und begründete Treffen von wichtigen Entscheidungen. Das Spiel eignet sich für zwei bis vier Spieler ab zehn Jahren. 
Paleo bei Amazon ansehen

Spiel des Jahres 2020: Diese Spiele räumten im letzten Jahr ab

Spiel des Jahres 2020 ist "Pictures", ein kreatives Partyspiel, bei dem die Spielenden aus Stöcken, Bauklötzen, Symbolkarten oder Schnürsenkeln Fotomotive bauen müssen. Das erfordert eine große Portion Kreativität und sorgt für allerlei Spaß mithilfe einfachster Mittel. 

Pictures bei Amazon ansehen

Zum Kinderspiel des Jahres 2020 wurde "Speedy Roll" gekürt, bei dem die Spielenden einen Klett-Igel über einen Hügel rollen müssen, wobei versucht werden soll, dass dabei die korrekten Pilze, Äpfel und Blätter hängen bleiben. Geeignet ist das Spiel bereits für Kinder ab vier Jahren.

Speedy Roll bei Amazon ansehen

Kennerspiel des Jahres 2020 ist "Die Crew", eine kooperative Planetenreise, die Weitblick und gute Teamarbeit erfordert. Die Raumschiff-Crew befindet sich auf einer Reise zu einem Planeten am Rande des Sonnensystems, und muss nicht gegeneinander, sonder in hohem Maße miteinander spielen, um das Ziel zu erreichen. 

Die Crew bei Amazon ansehen

Mit Material der dpa

*Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser - nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegen zu lassen. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis. Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.