Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10d vom Gymnasium Fränkische Schweiz sind für eine ungewöhnliche Forschungsreihe vom deutschen Verkehrsministerium ausgezeichnet worden: Die jungen Franken testeten mit ihren Lehrern Tobias Beckenbach und Jörg Stahlmann ultramoderne E-Fahrzeuge. Ihre Forschungsergebnisse, technische Steckbriefe und zukunftsweisende Tipps veröffentlichen sie auf inFranken.de und im Fränkischen Tag. Jetzt reiste eine kleine Delegation nach Berlin, um für die tolle Arbeit einen Preis im Verkehrsministerium in Empfang zu nehmen. Möglich gemacht hat das Ganze das Projekt "Vorfahrt für sicheres Fahren - Jugend übernimmt Verantwortung". Es leistet einen Beitrag zur Verkehrserziehung in Schulen und ist eine Gemeinschaftsaktion des Deutschen Verkehrssicherheitsrats e. V., der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung, der Initiative "Kavalier der Straße" - AG Deutscher Tageszeitungen, des IZOP-Instituts und der Mediengruppe Oberfranken.