Deutschland
Liebe macht blind

Was macht die rosarote Brille mit uns? 

Wir haben sicherlich alle schon einmal den Ausdruck rosarote Brille gehört. Er beschreibt die Anfangszeit in der Beziehung - Es gibt noch keine Probleme und wir befinden uns auf Wolke 7. Warum die rosarote Brille gefährlich sein kann und wie sieht das Leben danach aus? Das und mehr erfährst Du hier! 
Was macht die rosarote Brille mit uns? 
Ihr schwebt auf Wolke 7, könnt nicht genug voneinander bekommen und seht keine Fehler ineinander: Das ist die rosarote Brille. Foto: Leah Kelley/Pexels

Das Leben durch den rosaroten Schein: Du schaust Deinen Partner oder Deine Partnerin an und spürst die Schmetterlinge in Deinem Bauch. Du bist so verliebt, dass Du quasi nur so durch das Leben schwebst und Ihr könnt überhaupt nicht genug voneinander bekommen. Diese Zeit ist so schön, dass ihr Ende oft beängstigend sein kann. Das muss es jedoch nicht sein. Was die rosarote Brille ist und was passiert, wenn sie nicht mehr existiert, erfährst Du hier.  

Was ist die rosarote Brille? 

Wer die Dinge durch die rosarote Brille sieht, sieht sie in einem positiven Licht. Oft geht es so weit, dass das Bild nicht wirklich der Realität entspricht, sondern einer leicht verzerrten Version. Das ergibt Sinn, wenn wir bedenken, dass Rosa als fröhliche und vor allem unbeschwerliche Farbe gilt. In der Liebe kommt die rosarote Brille am Anfang einer neuen Beziehung auf. Ihr seid sehr verliebt ineinander, es ist neu und aufregend und Ihr könnt nicht genug voneinander bekommen. Eure Macken, Fehler und Probleme verschwinden hinter der Brille und Ihr seht nur das Gute ineinander und in der Beziehung.  

Warum die rosarote Brille gefährlich sein kann 

Du bist optimistisch bis hin zur Naivität. Deine Beziehung und Dein Partner oder Deine Partnerin scheinen perfekt, ohne Fehler oder Macken. Das Sprichwort „Liebe macht blind“ kennt jeder. Selbst wenn er oder sie nicht der Richtige oder die Richtige für Dich ist, siehst Du das mit der rosaroten Brille nicht. Auch Bedenken von Deiner Familie oder Freunden können Dich nicht umstimmen. Im schlimmsten Fall kannst Du Dich auch gegen sie wenden, denn sie verstehen Deine Liebe einfach nicht

Wie sieht es nach der rosaroten Brille aus? 

Natürlich muss die rosarote Brille nicht immer etwas Gefährliches sein. Sie ist Teil des Verliebens und nur weil Du alles etwas positiver siehst, heißt das nicht, dass es in Wirklichkeit negativ ist. Wie sieht also das Leben danach aus?  

  • Erste Konflikte – Die rosarote Brille fängt an zu verschwinden, wenn die ersten kleinen Streitigkeiten und Konflikte zwischen Euch aufkommen. Auf einmal ist nicht alles Friede, Freude, Eierkuchen und Euch fallen erste Probleme auf. 
  • Erste Zweifel – Ohne die rosarote Brille fragt Ihr Euch schnell, ob Ihr wirklich so gut zusammenpasst. Sind Eure Lebensziele und Wünsche aufeinander angepasst? Erfüllt Dein Partner oder Deine Partnerin Deine Erwartungen wirklich?  
  • Erste Macken – In Der Phase der Verliebtheit konnte Dein Partner oder Deine Partnerin nichts Falsches tun. Alles, was er oder sie getan hat, war perfekt und Dinge, die Dich sonst gestört hätten, waren auf einmal überhaupt nicht schlimm. Mit dem Verschwinden der rosaroten Brille endet das jedoch und Du lernst immer mehr über seine oder ihre Macken und nervigen Angewohnheiten.  

Warum das Verschwinden der rosaroten Brille gut ist 

Auch wenn es im Moment nicht so scheinen mag, ist das Ende der rosaroten Brille und somit das Ende der Phase der Verliebtheit eine gute Sache. Ja, Ihr schwebt nicht mehr auf Wolke 7 und es kommen immer mehr Probleme auf, aber das gehört zu einer gesunden Beziehung dazu. Keine Beziehung ist perfekt. Wenn durchgehend alles super ist, nie Konflikte auftreten und jeder Tag perfekt scheint, dann stimmt etwas nicht. Das entspricht nicht der Realität. Jeder Mensch hat schlechte Zeiten und jede Beziehung hat ihre Streitpunkte. Der Trick für eine langanhaltende und gesunde Beziehung ist über Probleme und Konflikte zu reden und gemeinsam Kompromisse zu finden. Wenn Ihr trotz dem Ende der Phase der rosaroten Brille zusammenbleibt, kann es sein, dass es sich um die wahre Liebe handelt.  

Wie sieht die wahre Liebe aus? Klicke hier und finde es heraus!

Fazit: Habe keine Angst! 

Das Ende der Phase der rosaroten Brille und der Verliebtheit kann beängstigend sein. Es kommen Zweifel auf, die Du vorher noch nie hattest und Du fragst Dich, ob Ihr wirklich zueinander passt. Für manche ist diese Zeit ein Weckruf. Sie merken, was ihnen durch die rosarote Brille entgangen ist und suchen das Weite. Für andere ist das Ende der Phase der rosaroten Brille lediglich der Beginn einer langen und glücklichen Beziehung.