Franken
Emotionale Abhängigkeit

Emotionale Abhängigkeit erkennen und lösen  

Können Sie ohne Ihren Partner nicht glücklich sein und definieren Ihr eigenes Glück nur über die Liebe und Zuneigung des Anderen? Dann besteht die Möglichkeit, dass Sie emotional abhängig sind. Was das wirklich bedeutet und was die Gründe dafür sind, erfahren Sie hier. Wollen Sie herausfinden, ob Sie selbst emotional abhängig sind und was Sie in so einem Fall tun sollen, sind Sie hier genau richtig.  
Emotionale Abhängigkeit erkennen und lösen  
Wie erkennt man emotionale Abhängigkeit? Sind Sie abhängig von Ihrem Partner, wissen es aber überhaupt nicht? Hier alles zum Thema emotionale Abhängigkeit erkennen und lösen erfahren! Foto: Ivan Samkov/Pexels

Hat man in seiner Beziehung das Gefühl, dass ohne den Partner etwas in einem fehlt und man nur durch die Liebe des Partners glücklich sein kann, sollte man sich fragen, ob das wirklich nur Liebe ist. Verfällt man in regelrechte Panik, wenn man an den Verlust seines Partners denkt, kann man von emotionaler Abhängigkeit sprechen. Was das bedeutet, woran man emotionale Abhängigkeit erkennt und was man dagegen tun kann, ermitteln wir hier.   

Was bedeutet es emotional abhängig zu sein?  

Will man verstehen, ob man wirklich emotional abhängig ist, sollte man erst einmal verstehen, was das eigentlich bedeutet. In der Psychologie wird dieser Zustand als eine übertriebene, einseitige Abhängigkeit zu einer anderen Person definiert. Man hat eine riesige Angst, verlassen zu werden und einsam und allein zu sein. Um sich davor zu schützen, beginnt man sich selbst und seine eigenen Bedürfnisse aufzugeben und sich vollkommen auf den Partner zu konzentrieren. Man empfindet Freude nur durch die Liebe und Zuneigung des Gegenübers. So möchte man verhindern verlassen zu werden und allein zu sein.  

Ursachen für emotionale Abhängigkeit  

Ursachen für eine übertriebene Abhängigkeit können bei jedem Menschen grundverschieden sein. Meist wird das aber durch ein stark vermindertes Selbstwertgefühl ausgelöst. Die Psychologie geht sogar davon aus, dass dieses Gefühl bereits in der Kindheit seine Anfänge findet. Narzisstische Eltern können durch mangelnde Liebe und Zuneigung dafür sorgen, dass man in späteren Beziehungen umso mehr daran hängt. Auch vergangene Beziehungen mit toxischen Partnern können dafür verantwortlich sein. Folglich bleiben Schäden zurück, die sich in neuen Beziehungen verankern. 

Bin ich emotional abhängig? - Der Selbsttest  

Wenn man an seiner Beziehung und seinem Partner hängt, heißt es nicht sofort, dass man emotional abhängig ist. Aber man selbst realisiert nicht immer sofort, dass das eigene Verhalten ungesund sein könnte. Um Licht ins Dunkle zu bringen, haben wir einen Selbsttest entwickelt. Treffen die Punkte zu, sollte man sich Hilfe suchen und die emotionale Abhängigkeit überwinden.  

  • Zwanghaft selbstloses Verhalten – Es ist das Wichtigste seinen Partner glücklich zu machen. Man vergisst sich selbst und seine eigenen Bedürfnisse und hat kein Interesse daran auf sich selbst zu achten.  
  • Einseitige Kompromisse – Egal was man selbst möchte, man richtet sich in jeder Entscheidung vollkommen nach den Wünschen des Partners. Stellen Sie Ihre eigenen Bedürfnisse immer in den Hintergrund, egal ob Sie unglücklich sein werden?  
  • Trennungsangst – Haben Sie panische Angst davor, dass die Beziehung zu Ende gehe könnte? Auch wenn nichts passiert ist, ist die Trennungsangst omnipräsent. Der Gedanke ohne den Partner zu sein, macht einem ständig Angst.   
  • Angst vorm Allein sein – Haben Sie nicht nur Angst, ohne Ihren Partner zu sein, sondern richtige Probleme alleine zu sein? Ist Ihr Partner mal nicht da, werden Sie traurig und unzufrieden und wissen nichts mit sich anzufangen?  
  • Hilfslosigkeit – Sie wissen nicht, wie Sie aus dieser Gefühlslage herauskommen sollen, obwohl Sie wissen, dass Sie emotional abhängig sind? Man weiß nicht, wie man sich helfen soll. Ein Ausweg scheint nicht in Sicht. 

Wie kommt man aus einer emotionalen Abhängigkeit heraus? - 5 Lösungsansätze  

Hat man herausgefunden, dass man emotional vom Partner abhängig ist, sollte man sich Hilfe suchen und versuchen sich selbst zu heilen. Man sollte mit dem Partner sprechen und ihn erklären, dass man Zeit für sich braucht, um sich selbst und die Beziehung zu retten. Aber besonders wenn man verzweifelt ist, hat man das Gefühl, dass man nicht weiß, wie es besser werden soll. Wir haben 5 Lösungsansätze gesammelt, um den Start und die Heilung leichter zu machen:  

Noch Fragen zum Thema emotionale Abhängigkeit? Erfahren Sie hier mehr!
  • Sich selbst finden – Finden Sie zu sich selbst zurück. Wer sind Sie ohne Ihren Partner? Was ist Ihnen wichtig? Was können Sie gut? Was wollten Sie schon lange einmal tun? Versuchen Sie Antworten auf diese Fragen zu finden und erkennen Sie Ihren Wert auch ohne die Beziehung.
  • Selbstliebe – Lernen Sie nicht nur Ihren Partner zu lieben, sondern auch sich selbst. Sie dürfen Fehler machen. Seien Sie nicht zu hart sich selbst. Auch Sie haben Liebe und Freude verdient.  
  • Bewusst alleine sein – Entscheiden Sie sich bewusst dazu, alleine zu sein. Beweisen Sie sich selber, dass Sie auch alleine Ihre Zeit verbringen können und nicht auf einen weiteren Menschen angewiesen sind.  
  • Freunde und Familie – Wenden Sie sich an Freunde und Familie. Hat man sich auf einen Menschen konzentriert, vernachlässigt man schnell andere Menschen, die einem wichtig sind. Zeigen Sie sich selbst und Ihren Liebsten, dass es noch andere Menschen gibt. So können Sie sich ablenken und erkennen, dass es noch andere Dinge im Leben gibt.  
  • Therapie – Hat man das Gefühl, dass man sich alleine nicht helfen kann, kann eine Therapie ein Ausweg sein. Das muss nicht die letzte Maßnahme sein. Meist ist es hilfreich, mit jemanden über seine Sorgen und Ängste zu sprechen. Ein Therapeut kann weitere für Sie spezielle Lösungsansätze liefern, sodass es Ihnen selbst und Ihrer Beziehung schnell besser geht.  

Fazit: Emotionale Abhängigkeit - nicht zu unterschätzen  

Emotionale Abhängigkeit kann auf Dauer sehr schädigend für die eigene Psyche und die Beziehung sein. Denn dieser Zustand ist nicht zu unterschätzen. Seien Sie nicht zu hart zu sich selbst und gestehen Sie sich ein, dass sich etwas ändern muss. Wenn Sie die Situation richtig angehen, geht es Ihnen schnell besser und Sie können eine gesunde Beziehung genießen.