Franken
Arten der Liebe

Auf welche Art liebst du? Das sind die 6 Arten der Liebe

Liebe ist der wichtigste Teil unseres Lebens. Die Liebe zu Freunden, zur Familie und in einer Beziehung, all das ist Liebe, die unser Leben bereichern und ohne die das Leben nicht schön wäre. Welche Arten der Liebe gibt es? Welche Liebe fühlen Sie? Das und mehr erfahren Sie hier! 
Die 6 Arten von Liebe – Wie lieben Sie? 
Was sind die Arten der Liebe? Wie sind sie definiert? Das und mehr erfahren Sie hier! Foto: Drew Rae/Pexels

Manchmal sind wir uns nicht eindeutig bewusst, welche Liebe wir für einen anderen Menschen empfinden. Ist es nur freundschaftlich oder steckt mehr dahinter?

Wenn Sie verstehen, wie die Arten der Liebe definiert sind und welche es überhaupt gibt, kann das bei der Antwort helfen! 

Woher kommen die verschiedenen Arten der Liebe? 

Liebe ist schwierig zu erklären und zu kategorisieren. Ein Glück haben die alten Griechen es schon für uns getan. Die verschiedenen Arten der Liebe wurden alle von griechischen Philosophen der Antike festgelegt, das werden Sie auch an den Namen erkennen.  

Wie viele Arten der Liebe gibt es? 

Wenn wir von Liebe reden, geht es nicht immer automatisch um die romantische Form. Jedoch ist uns allen sicherlich bewusst, dass Liebe nicht nur romantisch ist. Freundschaftliche Liebe, die Liebe zur Familie oder auch die Liebe zu uns selbst.  

Wie viele Arten es letztendlich gibt, steht zur Debatte. Die drei großen Arten der Liebe, die im antiken Griechenland entstanden sind, Eros, Philia und Agape, welche Körper, Geist und Seele repräsentieren. Jedoch wurden auch andere Arten der Liebe festgelegt, wie etwa spielerische Liebe oder Selbstliebe. Verschiedene Philosophen, unter anderem Platon und Sokrates, haben sich mit diesem Thema befasst, weshalb verschiedene Begriffe und verschiedene Definitionen entstanden sind. Im Internet werden Sie verschiedene Artikel finden, die von 4,7,8 oder 14 Arten der Liebe sprechen, die 6 wichtigsten finden Sie im nächsten Punkt. 

Welche Arten der Liebe gibt es? 

Welche Arten der Liebe gibt es also? Wie sind sie definiert? Wir haben die 6 Arten der Liebe für Sie:  

  • Storge – Storge beschreibt die tief vertraute oder familiäre Liebe, die wir für unsere Familie haben. Egal, ob die Liebe zwischen Eltern und Kind oder Geschwistern, hier liegt meist ein großes Vertrauen vor. 
  • Philia – Philia beschreibt die platonische Liebe zu Freunden. Die innige Verbindung zwischen Menschen, die gerne Zeit miteinander verbringen und sich Dinge anvertrauen, jedoch den körperlichen und romantischen Aspekt weglassen.  
  • Agape – Agape, oder bedingungslose Liebe, ist die göttliche Liebe. Sie ist nicht an Bedingungen oder Voraussetzungen geknüpft und ist stets spirituell.  
  • Eros – Wir sind ankommen bei Eros, der leidenschaftlichen Liebe. Das ist die Liebe, die wir am ehesten mit der romantischen Liebe gleichsetzen würden. Diese Form der Liebe findet man zwischen Paaren, die sich romantisch und sexuell zueinander hingezogen fühlen.  
  • Ludus – Ludus, auch die spielerische Liebe, liegt vor allem bei frisch verliebten Paaren vor. Hier geht es um Spaß und Vergnügen miteinander.  
  • Philautia – Philautia beschreibt eine Liebe, die zu oft vergessen wird: Die Liebe zu sich selbst. Sie ist eine sehr wichtige Art der Liebe, denn sie beeinflusst auch unsere Beziehung zu anderen.  
Was bedeutet Liebe eigentlich? Das erfahren Sie hier!

Ähnlich, aber nicht gleich: Die 5 Sprachen der Liebe 

“Arten der Liebe” und “Sprachen der Liebe”, ähnliche Begriffe, die wir schnell mal verwechseln können. Für Ihr besseres Verständnis haben wir hier die 5 Sprachen der Liebe aufgezählt:  

  • Geschenke - Kleine Aufmerksamkeiten und Geschenke sind hier das A und O. Wenn Sie einkaufen gehen, bringen Sie Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin häufig Kleinigkeiten mit? Ihr Partner oder Ihre Partnerin überrascht Sie gerne mit süßen Geschenken, wenn er oder sie kann? All das fällt unter diese Sprache.  
  • Lob und Anerkennung - Lob, Komplimente und Worte der Anerkennung sind hier essentiell. Sie freuen sich sehr, wenn Ihr Partner oder Ihre Partnerin Ihnen ein Kompliment macht? Scheint als würden Sie diese Sprache sprechen.  
  • Gemeinsame Zeit - Der Name verrät es schon: Hier geht es um Zweisamkeit. Regelmäßige Date Nights, gemeinsame Hobbies oder häufige Ausflüge, all das ist wichtig für die gemeinsame Zeit.  
  • Taten - Bei Taten, auch Hilfsbereitschaft oder Unterstützung genannt, geht es genau darum. Das können schon kleine Dinge sein, wie für Sie einkaufen gehen oder den Abwasch machen. 
  • Körperliche Nähe - Hier geht es um Berührungen, Zärtlichkeiten und körperliche Intimität. Natürlich sind Dinge, wie Kuscheln, Sex und Umarmungen, Teil jeder Beziehung. Für diejenigen unter uns, die diese Sprache sprechen, wird hier jedoch primär ein emotionales Verlangen gestillt, kein Körperliches.  

Fazit: Die Arten der Liebe verstehen  

Falls Sie sich unsicher sind, was Sie für einen anderen Menschen empfinden, können die 6 Arten der Liebe Ihnen dabei helfen Ihre eigene Liebe besser zu verstehen. So können Sie Missverständnissen und unangenehmen Situationen aus dem Weg gehen.