"All Hallows' Eve"

Warum wird Halloween gefeiert?

Halloween, das bedeutet Kürbisse mit Fratzen, gruselige Kostüme, blutige Scherze und ausgefallenes Essen. Viele feiern Halloween rein aus Spaß am Verkleiden. Doch was steckt ursprünglich hinter diesem Brauch? Was bedeutet "Halloween", und wann wird gefeiert? Alle Infos in unserem Ratgeber.
Artikel drucken Artikel einbetten
Halloween Kürbisse

Es ist wieder Halloween: Gruselige Kostüme werden aus dem Schrank geholt, die Theaterschminke bereitgelegt und Kürbisse ausgehöhlt – Halloween erfreut sich allgemeiner Beliebtheit. Für die meisten ist es – ähnlich wie Fasching – ein Verkleidungsfest, bei dem die Kinder Süßes bekommen und die Älteren ausgelassen feiern. Nur die Wenigsten sind sich darüber im Klaren, wo der Ursprung dieses Festes liegt und welche Gründe dieser Brauch ursprünglich hat.

<h2>Wann wird Halloween gefeiert?</h2>
Gefeiert wird heutzutage in der Nacht vom 31. Oktober eines Jahres auf den ersten November. Das Datum bleibt immer gleich. Mit dem Spruch „Süßes oder Saures“ gehen die Kinder von Haus zu Haus und fordern Süßigkeiten ein. Bekommen sie nichts, wird dem Nicht-Geber ein Streich gespielt. Dabei sind diese nicht immer rechtens und harmlos, beispielsweise wenn es um Sachbeschädigung geht.

<h2>Woher stammt der Brauch?</h2>
Auch wenn man eigentlich denkt, dass Halloween aus Amerika stammt, liegt sein Ursprung in Irland. Außerdem ist es ein keltischer Brauch.

<h2>Was bedeutet "Halloween"?</h2>

Das Wort Halloween stammt vom englischen „All Hallows` Eve“, was den Abend vor Allerheiligen bezeichnet.

Geisterwege und Zombiepartys: Das sind die besten Halloween-Veranstaltungen 2018 in Franken


Zum Ursprung von Halloween gibt es unterschiedliche Meinungen. Für die Kelten beginnt das Jahr am ersten November. Samhain ist das Fest, das sie in der Nacht zum neuen Jahr feierten, zu Ehren des gleichnamigen Todesfürsten. Zu diesem Zeitpunkt war es den Toten möglich, auf die Erde zu kommen. Manche versuchten, den toten Seelen den richtigen Weg zu leuchten, andere verkleideten sich aus Furcht vor den Seelen der Toten, um nicht erkannt zu werden. Man wollte böse Geister vertreiben.


Die Sage um Jack Oldfield ist übrigens für die geschnitzten Kürbislaternen ("Jack O'Lantern") verantwortlich. Da er den Teufel überlistete, konnte Jack nach seinem Tod weder in den Himmel noch in die Hölle.

Der Teufel gab ihm dann ein Stück glühender Kohle und eine Rübe, um herumwandern zu können, woraus heutzutage der beleuchtete Kürbis geworden ist.

<h2>Halloween in Deutschland</h2>
Heutzutage macht sich eigentlich fast niemand mehr Gedanken um den eigentlichen Sinn des Festes. Vor allem in Deutschland wird Halloween kommerzialisiert. Zu kaufen gibt es nicht nur die unterschiedlichsten Kostüme, sondern auch spezielle Süßigkeiten, Halloween-Dekoration und ähnliches.


Dem Ganzen stehen auch kritische Stimmen gegenüber, beispielsweise aus manchen Kirchen. Sie sind der Meinung, dass die Bedeutung der Feiertage um Halloween – wie der Reformationstag, Allerheiligen oder der Martinstag – sinkt.

Halloween 2018: Datum, Ursprung und Kostüme



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren