Bamberg
Störungs-Ticker

Bahnstrecke zwischen Nürnberg-Bamberg wieder frei - erhebliche Folgeverzögerung

Wie die Deutsche Bahn meldet, ist die die Strecke Nürnberg - Bamberg wieder befahrbar. Mit Folgeverzögerung ist jedoch zu rechnen. Grund ist ein Feuerwehreinsatz.
Artikel drucken Artikel einbetten
Zwischen Erlangen und Eltersdorf ist die Bahnverbindung Nürnberg-Bamberg derzeit gesperrt. Symbiolfoto: Oliver Berg/dpa
Zwischen Erlangen und Eltersdorf ist die Bahnverbindung Nürnberg-Bamberg derzeit gesperrt. Symbiolfoto: Oliver Berg/dpa

Verspätungen gehören bei der Bahn zum guten Ton. Ob technischer Defekt, Notarzteinsatz am Gleis oder Unwetterschäden, die Gründe für Zugausfälle sind vielfältig. Damit Sie sich auf Beeinträchtigungen und Verspätungen einstellen können, informieren wir Sie in unserem Bahn-Ticker über aktuelle Störungen des Betriebsablaufs in Franken.

Update 13.11.2018, 21:50: Streckensperrung aufgehoben, erhebliche Folgeverzögerung möglich

Die Sperrung infolge eines Feuerwehreinsatzes wurde aufgehoben und die Strecke zwischen Erlangen und Vach ist wieder auf dem Regelweg befahrbar, meldet die Bahn. Es sei allerdings mit erheblichen Folgeverzögerungen zu rechnen. Auch kommt es kurzfristig noch zu Teilausfällen.

Update 13.11.2018, 20:20 Uhr: Streckensperrung zwischen Erlangen und Eltersdorf

Aufgrund eines Feuerwehreinsatzes ist der Abschnitt zwischen Erlangen und Eltersdorf auf der Strecke Nürnberg-Bamberg aktuelle für den Zugverkehr gesperrt, meldet die Deutsche Bahn. Die Züge werden derzeit an den Bahnhöfen zurückgehalten und warten dort die Dauer der Sperrung ab. Es ist mit Verzögerungen zu rechnen. Auch kann es kurzfristig zu Zugausfällen kommen.

Update 30.10.2018: Streckensperrung zwischen Nürnberg und Hartmannshof (S1)

Aufgrund eines Baumes im Gleis ist derzeit der Streckenabschnitt zwischen Lauf (links der Pegnitz) und Hartmannshof gesperrt. Dies teilt die DB Regio Bayern mit. Vermutlich hat der derzeit über Teilen Frankens wütende Sturm den Baum entwurzelt. Die S-Bahnen aus Richtung Nürnberg Hauptbahnhof verkehren bis Lauf (links der Pegnitz) und enden dort vorzeitig.

Die Bahn bittet alle Reisenden, non beziehungsweise nach Hartmannshof die Züge des Regionalverkehrs zu nutzen.

Update vom 30.10.2018, 9 Uhr: Ein Schienenersatzverkehr mit Bus und Taxis zwischen Lauf (links Pegnitz) und Hartmannshof ist für Sie eingerichtet. Dies teilte soeben die DB Regio Bayern mit.

Wir werden Sie informieren, sobald dieser den Betrieb aufnimmt.

Update 24.10.2018: Streckensperrung zwischen Neustadt(Aisch) und Bad Windsheim

Wie die Deutsche Bahn mitteilt, wird die Strecke Neustadt (Aisch) Bahnhof - Bad Windsheim von Donnerstag, den 25. Oktober 2018, circa 8.40 Uhr bis Freitag, den 26. Oktober 2018, circa 18.30 Uhr gesperrt. Grund dafür seien nötige Instandhaltungsarbeiten.

Folgende Regionalbahn verkehrt am Donnerstag, den 25. Oktober 2018 als letzter Zug von Bad Windsheim nach Neustadt (Aisch) Bahnhof:

RB 58697 Bad Windsheim Abfahrt 08.00 Uhr - Neustadt (Aisch) Bahnhof Ankunft 08.21 Uhr

Zwischen Neustadt (Aisch) Bahnhof und Bad Windsheim wird ein Schienenersatzverkehr mit Bus eingerichtet.

Update vom 23.10.2018, 16.37 Uhr: Streckensperrung zwischen Breitengüßbach und Bad Staffelstein

Die Streckensperrung zwischen Breitengüßbach und Bad Staffelstein wurde laut Bahn aufgehoben. Der Zugverkehr wird wieder aufgenommen. Zugreisende sollten allerdings noch mit Folgeverzögerungen rechnen.

Update vom 23.10.2018, 15.06 Uhr: Streckensperrung zwischen Breitengüßbach und Bad Staffelstein

Wegen eines Polizeieinsatzes am Gleis sind derzeit keine Zugfahrten zwischen Breitengüßbach und Bad Staffelstein möglich. Die Züge werden derzeit an den Bahnhöfen zurückgehalten und warten dort die Dauer der Sperrung ab. Es ist mit Verzögerungen zu rechnen. Auch kann es kurzfristig zu vorzeitigen Zugwenden und Zugausfällen kommen.

Aktuell arbeitet die Deutsche Bahn daran, schnellstmöglich einen Schienenersatzverkehr einzurichten.

Update vom 20.10.2018: Streckensperrung zwischen Bamberg und Lichtenfels wieder aufgehoben

Wegen eines Notarzteinsatzes am Gleis in Hallstadt war die Bahnstrecke zwischen Bamberg und Lichtenfels teilweise gesperrt. Die Züge aus Richtung Lichtenfels endeten bei Breitengüßbach vorzeitig, ein provisorischer Schienenersatzverkehr mit Taxis zwischen Bamberg und Breitengüßbach wurde zwischenzeitlich eingerichtet. Mittlerweile wurde der Zugverkehr wieder aufgenommen, es kann aber weiterhin zu Verzögerungen kommen.

Update 12.10.18: Verzögerungen zwischen Nürnberg und Würzburg

Aufgrund einer technischen Störung an einem Güterzug ist die Strecke zwischen Siegelsdorf und Hagenbüchach nur auf einem Gleis befahrbar. Zwischen Nürnberg und Würzburg kommt es deshalb zu Verzögerungen von bis zu 30 Minuten.

Update 11.10.2018: Kein Zugverkehr zwischen Neuenmarkt-Wirsberg und Oberkotzau

Wie die Deutsche Bahn mitteilt, musste die Strecke zwischen Neuenmarkt-Wirsberg und Oberkotzau am Donnerstagmorgen kurzzeitig gesperrt werden. Grund dafür war ein liegengebliebener Güterzug. Der Zugverkehr wurde mittlerweile (Stand 7.40 Uhr) wieder aufgenommen - es kommt aber noch zu erheblichen Folgeverzögerungen, zudem kann es kurzfristig zu Zugausfällen kommen.

Update 26.09.2018, 19:58 Uhr: Störungen wurden behoben

Die technische Störung an einer Weiche wurde behoben und die Verkehrslage im Bereich Schnabelwaid hat sich normalisiert.

Update 26.09.2018, 18.15 Uhr: Weitere technische Störungen sorgen für Ausfälle im Zugverkehr

Nach einer vorangegangenen technischen Störung an einem Stellwerk hat sich die Verkehrslage im Großraum Bamberg weitestgehend beruhigt. Es kommt somit zu keinen nennenswerten Einschränkungen mehr.

Weitere technische Störungen an einer Weiche gibt es derzeit im Bereich Schnabelwaid. Es kommt zu Beeinträchtigungen. Zuggäste müssen mit Verzögerungen von bis zu 45 Minuten und Teilausfällen rechnen.

Update 26.09.2018, 16.30 Uhr: Technische Störungen wurden behoben

Die technische Störung an einer Oberleitung wurde behoben und der Streckenabschnitt zwischen Vach und Eltersdorf ist wieder komplett befahrbar. Die S-Bahnen der Linie S 1 nehmen den Zugverkehr somit wieder auf. Es kommt aber noch zu Folgeverzögerungen sowie vereinzelten Teilausfällen, meldet die Deutsche Bahn.

Update am 26.09.2018, 12.46 Uhr: Regionalexpresse halten auch an S-Bahn-Haltestellen zwischen Fürth und Erlangen

Der Streckenabschnitt Vach - Eltersdorf bleibt weiterhin auf einem Gleis gesperrt. Die S-Bahnen der Linie S 1 aus Richtung Nürnberg verkehren bis Fürth Hbf und enden dort vorzeitig. Die S-Bahnen aus Richtung Bamberg verkehren bis Erlangen und enden dort vorzeitig.

Beginnend mit den bereits kommunizierten Zügen RE 4785 und RE 4826 wird nun der gesamte Regionalexpress-Verkehr zwischen Nürnberg und Bamberg wieder aufgenommen. Soweit möglich halten die Züge zusätzlich für die S-Bahn zwischen Fürth und Erlangen. Dies wird jeweils Zugscharf über RIS kommuniziert.

Update am 26.09.2018, 12:08 Uhr: Gesamter Regionalexpress-Verkehr zwischen Nürnberg und Bamberg wieder aufgenommen

Beginnend mit den bereits kommunizierten Zügen RE 4785 und RE 4826 wird nun der gesamte Regionalexpress-Verkehr zwischen Nürnberg und Bamberg wieder aufgenommen. Soweit möglich halten die Züge zusätzlich für die S-Bahn zwischen Fürth und Erlangen. Dies wird jeweils Zugscharf über RIS kommuniziert.

Update am 26.09.2018, 11:15 Uhr: Erste Züge verkehren wieder auf Regelweg bis Zielbahnhof

Folgende Züge verkehren auf dem Regelweg bis Zielbahnhof:

RE 4785 Bamberg Abfahrt 11:38 Uhr - Erlangen Abfahrt 12:02 Uhr - Nürnberg Hbf Ankunft 12:19 Uhr

RE 4826 Nürnberg Hbf Abfahrt 11:38 Uhr - Bamberg Abfahrt 12:23 Uhr - Sonneberg Ankunft 13:54 Uhr // Würzburg Hbf Ankunft 13:20 Uhr

Update 26.09.2018, 10:35 Uhr: Fernzüge von Bamberg oder Erlangen nach Nürnberg verkehren wieder regelmäßig

In Fahrtrichtung Nürnberg verkehren die Züge des Fernverkehrs wieder auf dem Regelweg, die Züge sind für Regio-Reisende mit Zustieg in Bamberg oder Erlangen bis Nürnberg Hbf freigegeben. Eine Fahrradmitnahme ist nicht möglich.

Update 26.09.2018, 08:50 Uhr: Streckensperrung zwischen Nürnberg und Bamberg

Der Streckenabschnitt zwischen Vach und Eltersdorf ist vorübergehend gesperrt. Die S-Bahnen der Linie S 1 aus Richtung Nürnberg verkehren bis Fürth Hbf und enden dort vorzeitig. Die S-Bahnen aus Richtung Bamberg verkehren bis Erlangen und enden dort vorzeitig. Die Regionalzüge aus Richtung Bamberg verkehren bis Erlangen und enden dort vorzeitig. Die Regionalzüge aus Richtung Nürnberg werden dort zurückgehalten.

Ein Schienenersatzverkehr mit Bus und Taxis zwischen Erlangen und Fürth ist für Sie eingerichtet.

Update 20.09.2018, 10.25 Uhr: Bahnhof Erlangen wieder uneingeschränkt befahrbar

Der Bahnhof Erlangen ist wieder uneingeschränkt befahrbar, teilt die Bahn mit. Aufgrund einer Störung am Gleis in Bamberg kommt es allerdings weiterhin zu Verzögerungen im S-Bahn- und Regionalverkehr.

Update 20.09.2018, 09.44 Uhr: Bahnhof Erlangen nicht mehr gesperrt - weiterhin erhebliche Einschränkungen

Die Sperrung der Gleise 1 und 2 in Erlangen ist aufgehoben. Somit kann der Zugverkehr zwischen Nürnberg und Bamberg wieder aufgenommen werden.

Aufgrund der eingeschränkten Befahrbarkeit kommt es allerdings weiterhin zu erheblichen Verzögerungen sowie Teilausfällen.

Zusätzlich ist ein Schienenersatzverkehr mit Bus zwischen Vach und Forchheim eingerichtet.

Weitere Informationen zu Verzögerungen und Zugausfällen finden Sie zudem in der Fahrplanauskunft auf www.bahn.de sowie unter www.bahn.de/ris.

Update 20.09.2018, 09.11 Uhr: Bahnhof Erlangen gesperrt

Aufgrund eines Notarzteinsatzes am Gleis ist derzeit der Bahnhof Erlangen gesperrt. Die S-Bahnen aus Richtung Nürnberg verkehren bis Vach und enden dort vorzeitig. Die Züge aus Richtung Bamberg verkehren bis Forchheim und enden vorzeitig.

"Bisher war es leider nicht möglich, einen Schienenersatzverkehr einzurichten", berichtet die Bahn um 9.08 Uhr. "Daher empfehlen wir Ihnen, auf Züge über Bayreuth auszuweichen."

Update 17.09.2018, 21:00: Hersbruck - Nürnberg: Notarzteinsatz am Gleis - eingleisiger Betrieb

Wegen eines Notarzteinsatzes am Gleis kommt nach wie vor auf der Strecke Hersbruck - Nürnberg zu Beeinträchtigungen. Der Streckenabschnitt Neunkirchen am Sand - Lauf (rechts Pegnitz) ist zur Zeit nur eingleisig befahrbar. Es kommt dadurch zu Verzögerungen von bis zu 15 Minuten. Ein Schienenersatzverkehr mit Bus zwischen Nürnberg Hauptbahnhof und Neunkirchen am Sand ist eingerichtet.

Update 17.09.2018, 20:35: Hersbruck - Nürnberg: Notarzteinsatz am Gleis mit Streckensperrung und erheblichen Verzögerungen

Aufgrund eines Notarzteinsatzes am Gleis ist derzeit die Strecke zwischen Neunkirchen am Sand und Lauf (rechts der Pegnitz) gesperrt. Wie die Bahn meldet, verkehren die Züge aus Richtung Bayreuth bis Hersbruck(rechts Pegnitz) bzw. Neunkirchen am Sand und enden dort vorzeitig. Ein Schienenersatzverkehr mit Bus zwischen Nürnberg Hauptbahnhof und Neunkirchen am Sand ist eingerichtet. Es wird damit gerechnet, dass die Störung bis circa 21:30 Uhr dauert.

Update 10.09.2018, 21.35 Uhr: Ansbach - Crailsheim/Würzburg: Polizeieinsatz am Gleis

Wegen eines Polizeieinsatzes am Gleis sind die Streckenabschnitte zwischen Ansbach und Oberdachstetten sowie zwischen Ansbach und Leutershausen Wiedersbach gesperrt.

Die Züge werden derzeit an den Bahnhöfen zurückgehalten und warten dort die Dauer der Sperrung ab. Es ist mit Verzögerungen zu rechnen.

Zudem kann es kurzfristig zu Zugausfällen kommen. Genaue Informationen zur Dauer der Sperrung liegen aktuell noch nicht vor, teilte DB Regio am Monatgabend mit. Aktuell werde daran gearbeitet, schnellstmöglich einen Schienenersatzverkehr einzurichten.

2. Update zur Streckensperrung Nürnberg - Bamberg

Die Sperrung wurde gegen 14 Uhr aufgehoben und der Zugverkehr zwischen Vach und Fürth Hauptbahnhof wieder aufgenommen. Auf der Strecke Nürnberg - Bamberg kann es aber noch zu Folgeverzögerungen oder kurzfristigen Teilausfällen kommen, teilte DB Regio mit.

Update zur Streckensperrung Nürnberg - Bamberg

Wie DB Regio mitteilt, bleibt die Strecke zwischen Vach und Fürth wegen des Notarzteinsatzes weiterhin gesperrt. Zwischenzeitlich konnte aber ein Schienenersatzverkehr mit Bussen zwischen Fürth Hauptbahnhof und Vach eingerichtet werden.

Update 01.09.2018: Nürnberg - Bamberg: Notarzteinsatz am Gleis

Aufgrund eines Notarzteinsatzes am Gleis ist die Strecke zwischen Vach und Fürth Hauptbahnhof derzeit gesperrt. Die S-Bahnen der Linie S1 aus Richtung Bamberg verkehren bis Vach und enden dort vorzeitig. Die S-Bahnen aus Richtung Nürnberg verkehren bis Fürth Hauptbahnhof und enden vorzeitig, teilt DB Regio am Samstagvormittag mit.

Die Regionalzüge aus Richtung Bamberg verkehren bis Erlangen und und enden dort vorzeitig. Fahrgäste aus Richtung Nürnberg nutzen bitte die S-Bahnen der Linie S 1 nach Fürth Hauptbahnhof und steigen dort in den Schienenersatzverkehr um.

Aktuell werde daran gearbeitet, schnellstmöglich einen Schienenersatzverkehr einzurichten.

Update 29.08.2018 15.30 Uhr: Störung behoben

Die technische Störung wurde behoben, laut DB normalisiert sich die Verkehrslage.

Update 29.08.2018 14.30 Uhr: Technische Störung zwischen Nürnberg und Bayreuth

Wie die Deutsche Bahn mitteilt, kommt es am Mittwoch zwischen Nürnberg Ost und Rückersdorf zu Beeinträchtigungen wegen einer technischen Störung. Bitte rechnen Sie mit Verzögerungen von bis zu 20 Minuten.

Update zur Störung vom 27. August 2018. 08:40 Uhr: Störung besteht weiterhin

Die Störung an der Strecke besteht weiterhin, teilt die DB Regio Bayern mit. "Zwischen Fürth / Siegelsdorf und Neustadt (Aisch) ist mit Verzögerungen von 10 bis 15 Minuten zu rechnen."

Bahn-Störung vom 27. August 2018, 07:13 Uhr: Beeinträchtigungen auf der Strecke Nürnberg - Würzburg

Auf der Bahnstrecke zwischen Nürnberg und Würzburg kommt es aktuell zu Beeinträchtigungen, wie die DB Regio Bayern mitteilt (Stand: 27. August 2018. 7:38 Uhr). "Aufgrund einer Störung an der Strecke kommt es zwischen Siegelsdorf und Neustadt (Aisch) zu Beeinträchtigungen. Es ist mit Verzögerungen zu rechnen. Auch kann es kurzfristig zu Zugausfällen kommen."

Zu Art und Schwere der Störung machte die DB Regio keine Angaben. Reisende sollten sich auf der Strecke Nürnberg - Würzburg auf Verspätungen einstellen.

Wir halten Sie über die weitere Entwicklung auf dem Laufenden.

Weitere Informationen zu Verzögerungen und Zugausfällen bietet die Bahn in der Fahrplanauskunft auf www.bahn.de sowie unter www.bahn.de/ris. Für Informationen zur aktuellen Betriebslage empfehlen wir Ihnen die entsprechende Service-Seite der Deutschen Bahn.



Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.