Planegg
Wintersport

Zurück auf die Piste: Was sollte man vor dem Winterurlaub checken?

Bevor Sie in den Winterurlaub starten: Bitte beachten Sie diese Tipps, damit es auf den Skiern nicht gefährlich wird.
Artikel drucken Artikel einbetten
Damit es auf der Piste nicht gefährlich wird, sollte man vor dem Urlaub auf ein paar Dinge achten. Archiv/Frankenwald-Tourismus/ Marco Felgenhauer
Damit es auf der Piste nicht gefährlich wird, sollte man vor dem Urlaub auf ein paar Dinge achten. Archiv/Frankenwald-Tourismus/ Marco Felgenhauer
Wer einmal auf Skiern stand, den zieht es wieder zurück auf die Piste. Damit es beim Wintersport nicht gefährlich wird, gibt es ein paar Dinge zu beachten:


Sanfter Auftakt

Bevor es wieder auf die Piste geht, beschleicht manche Wintersportler das Gefühlt: Kann ich nach der langen Pause überhaupt noch skifahren? Das beste Mittel, um die Angst vor dem Neubeginn im Schnee zu überwinden, ist einen Skikurs für Wiedereinsteiger zu machen. Mit der professionellen Unterstützung kehrt der Mut, sich auf die Piste zu wagen, zurück.



Helm und Skier müssen passen

Helm, Skibrille und Handschuhe machen das Outfit auf der Piste komplett. In Deutschland und Österreich gibt es zwar noch keine Helmpflicht, allerdings sieht man in den Bergen kaum noch einen Skifahrer ohne Helm. Immer wieder passieren schwere Unfälle auf der Piste, weil kein Helm getragen wurde oder die Ausrüstung nicht richtig gepasst hat. Deshalb sollte bevor es losgeht darauf geachtet werden, dass alles richtig passt. Der Helm muss fest am Kopf sitzen, darf zugleich aber nicht drücken. Zudem muss die Skibrille zum Helm passen: Der Helm sollte im Stirnbereich mit der Brille bündig abschließen, so dass weder Kälte noch Schnee eindringen können. Nach einem schweren Sturz sollte der Helm ersetzt werden, da seine Schutzfunktion vermutlich beeinträchtigt ist - auch wenn die Risse in der Schale nicht immer sichtbar sind.


Alter des Skihelms kontrollieren

Bevor Skifahrer in die Saison starten, sollten sie das Alter ihres Skihelms kontrollieren. Das rät der Deutsche Skiverband. Denn auch ohne einen Sturz gilt: Spätestens nach acht Jahren erlischt bei Skihelmen die vom Hersteller garantierte Schutzfunktion. Angaben zum Herstellerdatum stehen in der Regel in der Innenschale oder im Innenfutter des Helms. Ist der Helm beschädigt oder hat kleine Risse, sollte man ihn austauschen.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren