Laden...
Franken
Fahrgemeinschaften

ADAC nennt Regeln beim Autofahren: Das gilt im Corona-Lockdown

Abstand einhalten, Maske tragen, Kontakte meiden: Gilt das auch beim Autofahren? Welche Corona-Regeln gelten, wenn Sie Fahrgemeinschaften bilden? inFranken.de verschafft Ihnen einen Überblick.
 
ADAC informiert über neue Corona-Regeln beim Autofahren - das gilt jetzt
Was gilt es in Corona-Zeiten und während des Lockdown "light" beim Autofahren zu beachten?
  • Aktuell gilt ein bundesweiter Teil-Lockdown
  • Abstand halten, Kontakte meiden, Maske tragen: Gilt das auch beim Autofahren?
  • Der ADAC hat Empfehlungen - vor allem für Fahrgemeinschaften

Autofahren während Corona - worauf müssen Fahrer und Mitfahrer achten? Mit dem Teil-Lockdown im November gehen wieder zahlreiche Beschränkungen einher. Diese schlagen sich vor allem auf die sozialen Kontakte nieder. In diesem Zusammenhang tauchen auch vermehrt Fragen zum Thema Autofahren und Mitfahrgelegenheiten auf. Welche Regeln während des Lockdowns in Bayern gelten, lesen Sie detailliert hier nach. 

Der ADAC Nordbayern hat die aktuellen Corona-Regeln rund ums Autofahren zusammengefasst, die mit Inkrafttreten des zweiten Lockdowns in Deutschland eingeführt wurden. Denn: Ziel ist es, Kontakte im öffentlichen und privaten Raum weitgehend zu minimieren. Grundsätzlich ist es derzeit lediglich erlaubt, sich mit Angehörigen des eignen Hausstandes zu treffen - sowie einem weiteren Hausstand. Das gilt auch beim Autofahren.

Welche Regeln gelten konkret beim Autofahren?

Der ADAC empfiehlt prinzipiell auf Autofahrten mit haushaltsfremden Personen zu verzichten, wie es in einer Pressemitteilung heißt. Der Grund dafür ist denkbar klar: Der Mindestabstand von 1,5 Metern kann in Fahrzeugen oftmals nicht eingehalten werden. Auch das Bayerische Staatsministerium akzeptiert Fahrgemeinschaften nur in Ausnahmefällen, wenn die betreffenden Personen dies aus beruflichen Gründen müssen.

Doch welche Vorschriften gibt es konkret, wenn man beispielsweise auf dem Weg zur Arbeit Fahrgemeinschaften bildet und Menschen mitnimmt, die nicht zum gleichen Hausstand zählen?

Laut ADAC Nordbayern sind Fahrgemeinschaften weiterhin möglich. Jedoch nur unter Beachtung des Mindestabstands und der Regelungen des Infektionsschutzgesetzes. Das bedeutet, dass maximal zwei unterschiedliche Hausstände zusammen in einem Auto fahren dürfen. In diesem Fall sollte der Mitfahrer hinten rechts auf der Rückbank sitzen, um den größtmöglichen Abstand zum Fahrer einhalten zu können. Alle Insassen sollten zudem einen Mund-Nasen-Schutz tragen und regelmäßig lüften.

Jetzt Auto-Zubehör bei Amazon anschauen

Maskentragen während des Autofahrens empfohlen

Das Tragen einer Maske während der Autofahrt ist nicht verboten. Wie der ADAC mitteilt, sogar empfehlenswert, wenn man haushaltsfremde Mitfahrer mitnimmt. Tragen Autofahrer jedoch am Steuer einen Mund-Nasen-Schutz, sollten sie darauf achten, dass die Gesichtszüge weiterhin erkennbar bleiben. Brillenträger sollten zudem bedenken, dass es leicht passieren kann, dass die Brillengläser in Kombination mit der Maske leicht beschlagen können. Um das zu verhindern, gibt es neun Tipps. 

 

*Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser - nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegen zu lassen. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis. Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision

 

dn