Laden...
Franken
Autofahren

Um bares Geld zu sparen: Diese Fehler sollten Sie beim Kuppeln vermeiden

Um Ihre Kupplung und Ihren Geldbeutel dauerhaft zu schonen, sollten Sie einen Blick auf Ihre Fahrweise werfen. Nutzen Sie die Kupplung falsch oder zu lange, können schnell hohe Schäden entstehen. Diese drei Fehler sollten Sie deshalb in Zukunft besser vermeiden.
 
Fehler beim Kuppeln können für Autofahrer teuer werden
Um die Lebensdauer Ihrer Autokupplung zu verlängern, sollten Sie diese Fehler vermeiden. Foto: Foundry Co/pixabay.com

Richtig anfahren, Kupplung schonen: Erstaunlicherweise hat jeder Autofahrer eine andere Fahrweise. Doch egal, ob man zwei Meter eher oder später das Bremsen anfängt, bei jedem Fahrer laufen viele Dinge nach einer Zeit ganz automatisch ab. Hierbei besteht allerdings die Gefahr, dass sich kleine Fehler in die Fahrweise einschleichen, die dem Auto unabsichtlich Schaden zufügen. 

Im ungünstigen Fall leidet darunter auch die Kupplung. Zwar zählt diese zu den Verschleißteilen, allerdings nutzt sie sich je nach Fahrverhalten ab. Beispielsweise möchten viele Leute so schnell wie möglich an der Ampel anfahren - und machen hierbei schon den ersten Fehler.

Diese 3 Fehler sollten Sie beim Kuppeln vermeiden

Um das Leben Ihrer Autokupplung zu verlängern und Ihren Geldbeutel zu schonen, sollten Sie die folgende drei Fehler vermeiden.

#1 Pedal zu lange gedrückt halten

Wer bei Grün an der Ampel möglichst schnell losfahren will, tritt die Kupplung häufig schon eine ganze Weile zuvor und hat bereits den Gang eingelegt. Doch wie TÜV Süd der dpa gegenüber berichtet, belastet dies das Ausrücklager - was zu einem schnelleren Verschleiß führt.

#2 Kupplung schleifen lassen

Viele Menschen drücken während der Fahrt ständig leicht auf das Kupplungspedal. Hierbei wird das Ausrücklager unter Last zum Mitlaufen gezwungen. Dies führt zu einem sehr schnellen Verschleiß. Unter diesen Umständen hält die Kupplung nicht lange aus. Denn sobald das Pedal gedrückt wird, wirkt die ganze Kraft der Kupplungsfeder auf das Ausrücklager. Dieser Zeitpunkt wird durch dauerhaftes, leichtes Drücken unnötig in die Länge gezogen. Beim Schaltvorgang ist dies allerdings unbedenklich.

#3 Zu leichtes Drücken

Für die Kupplung ist es außerdem deutlich lebenserhaltender, wenn der Fahrer das Pedal beim Schalten komplett durchtritt. Unnötiges, falsches oder länger andauerndes Kuppeln führt zu einem frühzeitigen Auswechseln des Bauteils. Ungewohnte Geräusche, verzögerte Reaktionen oder Ruckeln beim Gangwechsel können für einen Schaden an der Kupplung sprechen.

Lesen Sie auch: 5 Fehler, die man beim Putzen vermeiden sollte.