Franken
Ratgeber

Endlich freie Hände: Praktische Handyketten von xouxou, Necklacy & Co. im Test

Unnötiger Trend oder praktisches Accessoire? Immer mehr Menschen besitzen eine Handykette. inFranken.de hat für Sie getestet, ob die Smartphonehüllen tatsächlich nützlich sind und welche Marke am besten abschneidet. Ein Erfahrungsbericht.
Artikel drucken Artikel einbetten
Nicht nur stylisch, sondern auch ziemlich praktisch: inFranken.de hat Handyketten getestet und stellt die beliebtesten vor. Foto: Tobias Utz
Nicht nur stylisch, sondern auch ziemlich praktisch: inFranken.de hat Handyketten getestet und stellt die beliebtesten vor. Foto: Tobias Utz
+1 Bild

"Keep your hands free and your phone close" - damit wirbt das Berliner Familienunternehmen "xouxou"*, mit dem der Trend der Handyketten* 2018 so richtig losging. Mittlerweile gibt es sie in vielen unterschiedlichen Mustern, Größen und Farben: Die Handyhülle mit fixierter Stoffkordel. Nach xouxou zogen weitere Unternehmen wie Zhink Arts* oder Necklacy* nach und entwarfen ihre eignen Handyketten. Die schönsten Exemplare für iPhone-, Samsung- oder Huawei-Modelle, deren Preise zwischen 20 und 120 Euro liegen, kommen meistens von deutschen Unternehmen. Also sozusagen Fair Fashion Made in Germany.

Wie sich in unserem Test herausgestellt hat, sind die Handyketten nicht nur stylisch und absolut im Trend, sondern erweisen sich auch als ziemlich praktischer Alltagsbegleiter. Ein Erfahrungsbericht von Franziska Schork.

Handyketten von xouxou & Co.: Smartphone nie mehr verlieren

Nervig: Man sucht sein Handy mal wieder ewig lange in der Handtasche oder im Rucksack und verpasst einen Anruf oder hat gar Angst, sein Smartphone verloren zu haben. Unter anderem dafür sind die Handyketten ziemlich nützlich, denn man verliert sein Handy nicht mehr so schnell aus den Augen. Zugegebenermaßen fand ich die Vorstellung anfangs schon etwas seltsam, sich sein Smartphone wie ein Accessoire oder eine Handtasche umzuhängen und es somit 24/7 bei sich zu tragen - und dann noch so offensichtlich, als bewusster Hingucker. Und werden wir so nicht noch süchtiger nach unseren Smartphones, als wir es eh schon sind?

Nach anfänglichen Zweifeln wollte ich es einfach mal ausprobieren und entschied mich für eine Handykette der Marke Necklazy. Nach einem Monat mit Handykette kann ich nicht leugnen, dass diese schlicht und ergreifend wahnsinnig praktisch sind. Vor allem auf Festivals, Partys oder Konzerten erweisen sie sich als hilfreiche Stütze: Man kann das Handy einfach baumeln lassen, muss keine Angst vor Diebstahl haben und hat es für Fotos innerhalb einer Sekunde parat.

Wir nutzen unsere Handys als Landkarte, Filmkamera, Suchmaschine und Tageszeitung - warum sollten wir diese Funktionen nicht alle sofort nutzen, ohne lange in der Handtasche zu kramen? Wichtig zu erwähnen ist außerdem, dass uns das Handy mit einer Kette nicht mehr so leicht runterfällt und Totalschäden so vermieden werden können. Egal ob auf Fahrradtouren, Wanderungen oder Shoppingtrips: Endlich haben wir die Hände frei für wichtigere Dinge.

Die Mutter aller Handyketten: xouxou aus Berlin

Mit xouxou* fing 2015 alles an, die Handyketten des Berliner Labels gelten als "die Mutter aller Handyketten". Die Modelle haben allesamt eine transparente Hülle, auf der der Markenname zu lesen ist. Die Kordeln sind alle wetter- und schmutzfest, wodurch die Handyketten auch für Outdoor-Aktivitäten sehr gut geeignet sind. Alle Kordeln sind zudem in der Länge verstellbar und in vielen verschieden Farben und Mustern verfügbar. Neben pink, schwarz, smaragdgrün, navyblau, beige und gelb gibt es auch verschiedene Camouflage-Modelle.

Handyketten von xouxou hier für 25 Euro bei Amazon bestellen

Necklacy

Ähnlich wie xouxou bietet auch Necklacy die Handyhüllen für verschiedene Smartphonemodelle* wie iPhone, Huawei oder Samsung an, hat aber im Gegensatz zu xouxou mit Sony, Oppo und Xiamo noch einige andere Anbieter im Programm. Die Kordeln sind ebenfalls verstellbar, allerdings etwas dicker und anscheinend robuster. Ein weiterer Unterschied zu xouxou ist außerdem, dass es Necklazy auch in Läden wie Lidl oder Karstadt zu kaufen gibt und nicht nur im eigenen Shop.

Handykordel von Necklacy für 20.99 Euro bei Lidl bestellen

Zhink Arts

Die Modelle von ZhinkArts sind mit einem Polypropylen-Band und transparenter Hülle ausgestattet. Auch die ZhinkArts-Handyketten* eignen sich also gut für Outdoor-Aktivitäten, aufgrund des witterungsbeständigen und schmutzabweisenden Bandes. Auch hier sind an den beiden unteren Ecken der Hülle zwei Ringe befestigt, durch die sich die PPM-Kordel zieht. Besonders praktisch ist die Tatsache, dass sich das Band individuell verstellen lässt. So kann die Handykette sowohl als "Halskette" als auch quer über die Schulter getragen werden. Die ZhinkArts-Handyketten gibt es für 18,99 Euro bei Amazon zu kaufen, sie sind in zahlreichen Farbvariationen erhältlich. Genauso wie xouxou gibt es die Handyketten für alle aktuelleren iPhone-, Samsung Galaxy- und Huawei Mate- und P-Modelle.

ZhinkArts Handykette hier für 16.89 Euro bei Amazon bestellen

MyChainelle

Großer Beliebtheit erfreuten sich auch die Modelle von "MyChainelle". Die Handyketten zeichneten sich insbesondere durch sehr auffällige und extravagante Designs aus, etwa mit Quasten, Perlen und bunten Bändern. Auch hier wurden transparente Hüllen verwendet, die den Schriftzug "Chainnelle" und das Logo trugen. Mittlerweile ist der Online-Shop von "MyChainelle" leider offline, und auch auf den Accounts in Facebook und Instagram wurden seit Mai 2018 keine Aktualisierungen mehr vorgenommen. Weshalb es derzeit keine aktuellen Modelle des Labels zu kaufen gibt. Ob die Marke wieder Handyketten auf den Markt bringen wird, ist unklar. Allerdings können Sie mit etwas Glück Modelle der Marke auf Online-Plattformen wie Etsy.com, eBay oder Amazon finden.

Fazit

Bezüglich des Materials und des Preises lassen sich bei den Handyketten unterschiedlicher Hersteller keine großen Unterschiede feststellen. Daher ist es empfehlenswert, sich beim Kauf ganz nach dem gewünschten Muster und der Farbe zu richten. Insgesamt können wir Handyketten von xouxou, Zhink Arts, Necklacy & Co. durchaus empfehlen, da uns Qualität und Verarbeitung der Materialien und vor allem der praktische Aspekt überzeugen. Endlich hat man die Häne wieder frei - und das Handy trotzdem griffbereit.


*Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser - nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegen zu lassen. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren