Franken

Das passiert, wenn Sie eine Tasse Reis in den Kleiderschrank stellen

Reis findet sich wohl in jeder Küche - im Kleiderschrank eher selten. Dabei gibt es einen guten Grund, eine Tasse Reis zu den Klamotten zu stellen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Im Kleiderschrank hilft Reis gegen Feuchtigkeit und muffige Gerüche. Symbolfoto: Matthew Lakeland/Unsplash.com
Im Kleiderschrank hilft Reis gegen Feuchtigkeit und muffige Gerüche. Symbolfoto: Matthew Lakeland/Unsplash.com

Reis im Kleiderschrank - was steckt hinter dem Haushalts-Trick? Ein nassgewordenes Handy kann in einer Tüte Reis wieder funktionsfähig werden. In den Salzstreuern vieler Gaststätten verhindern ein paar Reiskörner das Verklumpen. In beiden Fällen wird eine besondere Eigenschaft ausgenutzt: Reis bindet Feuchtigkeit. Das macht ihn zu einem beliebten und ausgesprochen preiswerten Hausmittel.

Tipp für den Haushalt: Reis hilft gegen muffige Gerüche im Kleiderschrank

Mithilfe von etwas Reis riecht auch ein muffiger Kleiderschrank wieder wie neu. Das Problem: Nicht richtig getrocknete Wäsche sorgt im Schrank schnell für eine zu hohe Luftfeuchtigkeit. Dazu kommt, dass Kleiderschränke nur selten richtig gelüftet werden. Die Folge: Es bilden sich winzige Pilze, die einen unangenehmen Geruch verströmen. Wandschränke und manche Hölzer fördern das Wachstum dieser Pilze noch zusätzlich.

Reis im Kleiderschrank: Darauf sollten Sie achten

Doch keine Sorge, die Lösung ist einfach und günstig und heißt: Reis. Abgefüllt in einen kleinen Stoffbeutel zwischen den Kleiderbügeln oder offen in einer Tasse auf dem Schrankboden nimmt er die Feuchtigkeit aus der Luft auf. Für ein dauerhaft gutes Schrankklima sollte der Reis alle zwei Wochen ausgetauscht werden.

In Verbindung mit ätherischen Ölen wird Reis vom Luftentfeuchter zum Lufterfrischer. Dafür einfach ein paar Tropfen duftendes Öl über die Körner geben. Lavendelgeruch im Gemisch vertreibt außerdem Motten.

Wärmekissen, Scheuermittel, Obstreifemeister: Reis ist ein echter Alleskönner

Abseits des Kleiderschranks ist Reis ebenso ein echter Alleskönner. Bei Verletzungen oder Verspannungen kann er in Form eines Wärme- beziehungsweise Kältekissens wahre Wunder wirken: Einfach etwas davon in ein Baumwollsäckchen oder eine Socke füllen und wahlweise in die Mikrowelle oder das Gefrierfach geben. Auch bei schwer zu reinigenden Flaschen oder Vasen mit engem Hals hilft ein Griff zur Reispackung: Gibt man einige Reiskörner mit Seifenwasser in das betreffende Gefäß und schüttelt dieses, wirkt der Reis als Scheuermittel und entfernt so hartnäckigen Schmutz. Und noch ein Tipp: Obst reift in einer Schale voller Reis schneller, da der Reis die im Obst enthaltenen Gase bindet.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren