Laden...
Franken
Freizeitmöglichkeiten

Corona-Lockerungen in Bayern: Das ist am Wochenende möglich

Das Wochenende in der Region ist sonnig und warm: Die freie Zeit kann auch in der Corona-Krise genossen werden. Aufgrund der Lockerungen gibt es zahlreiche Möglichkeiten - ein Überblick.
Artikel drucken Artikel einbetten
Freunde treffen im Park ist in Bayern zum Beispiel wieder erlaubt - natürlich mit Abstand. Foto: Klimkin/Pixabay.com

Seit mehreren Wochen ist das öffentliche Leben in Bayern auf ein Minimum reduziert. Doch bereits erste Lockerungen wurde beschlossen und umgesetzt. Nun steht das Wochenende und freie Tage vor der Tür. 

Corona-Lockerungen in Bayern: Was ist erlaubt?

Bereits seit anderthalb Wochen ist in Bayern kein "triftiger Grund" mehr nötig, um seine Wohnung zu verlassen. Sprich: Aktivitäten im Freien sind erlaubt. Hier einige Beispiele.

  • Freunde treffen: Gut eine Woche ist es her, dass es im Freistaat wieder möglich ist, sich zu treffen. Konkret geht es dabei um die Regelung, dass sich mittlerweile Familien und Freunde auch außerhalb der eigenen vier Wände sehen können. 

    Wichtig: Das ist für Angehörige zweier Hausstände beziehungsweise Haushalte erlaubt - zum Beispiel: zwei Familien gehen zusammen Eis essen oder zwei Studenten-WG's treffen sich im Park. Dabei ist weiterhin von Bedeutung, dass der Mindestabstand (1,5 Meter) eingehalten wird. 

  • Shoppen gehen: Seit Wochenbeginn haben nahe zu alle Geschäfte wieder geöffnet. Somit steht einem Bummelnachmittag oder einer Shoppingtour nichts im Wege. Allerdings gelten als Bedingungen ebenfalls der Mindestabstand sowie die Masken- oder Mundschutzpflicht in den Läden. 

  • Weitere Freizeitaktivitäten: Natürlich gibt es zahlreiche weitere Möglichkeiten, wie man am Wochenende seine freie Zeit genießen kann. Zum Beispiel haben wieder alle Zoos und Tierparks geöffnet.

    Aber auch kulturell ist schon wieder einiges möglich: Museen, Bibliotheken und Gedenkstätten haben geöffnet. 

    Alle Biker dürfte freuen, dass auch Motorradtouren am Wochenende erlaubt sind.

  • Verreisen übers Wochenende: Reisen sind erlaubt - auch in andere Bundesländer. Diese Möglichkeit ist durch das Wegfallen des "triftigen Grundes" gedeckt. Allerdings gelten in Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen (NRW), Hamburg & Co. im Alltag teils andere Corona-Regeln als in Bayern, was zu beachten ist.

Corona-Lockerungen in Bayern: Was ist verboten?

Aufgrund der weiterhin aktuellen Ausnahmesituation bezüglich der Corona-Pandemie sind einige Sachen noch nicht erlaubt. Ein Überblick. 

  • Grillpartys: Sich in den Park zu setzen und den Einweggrill auszupacken ist verboten. Klare Ansage der bayerischen Staatsregierung ist, dass das "Feiern und Grillen auf öffentlichen Plätzen und Anlagen" untersagt ist. 

  • Schwimmbäder & Fitnessstudios: Hallen-, Schwimm- und Freibäder wurden noch nicht wiedereröffnet. Dasselbe gilt für Fitnessstudios in Bayern. 

  • Sport in größeren Gruppen: Der bayerische Amateurfußball hält aktuell noch die Füße still. Möglicherweise wird die Saison am 1. September 2020 fortgesetzt, sprich: Derzeit findet keine Saison statt. Bisher wurde für Sportgruppen lediglich erlaubt in Fünfergruppen unter Einhaltung des Mindestabstands zu trainieren. 

Wie auch immer die Freizeit- und Wochenendgestaltung aussehen mag, das Wetter verspricht gut zu werden. Am Samstag (16. Mai 2020) und Sonntag (17. Mai 2020) soll es sonnig, trocken und niederschlagsfrei bleiben, teilt Stefan Ochs, Wetter-Experte aus dem mittelfränkischen Herzogenaurach, mit. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 22 und 25 Grad Celsius.